Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Kaumuskeldehnung nach Kieferbruch mit Plattenversorgung
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kaumuskeldehnung nach Kieferbruch mit Plattenversorgung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kriegenburg
Gast





BeitragVerfasst am: 13.10.04, 17:00    Titel: Kaumuskeldehnung nach Kieferbruch mit Plattenversorgung Antworten mit Zitat

Am 20.9 wurde bei mir ein leider 4 Wochen alter (weil vorher verdrahteter, aber entzndeter) Kieferbruch mit Platten versorgt. Ich soll meinen Kaumuskel dehnen, indem ich Holzspatel in den Mund stecke, soviel ich schaffe. Seit 2 Wochen komme ich nicht ber 13 Spatel hinaus. Die Kieferchirurgen sagen: dehnen, bis die Trnen flieen, die Physiotherapeuten: entspannen, der arme Muskel!
Was soll ich tun, ich will ja meinen Mund wieder aufkriegen!
Nach oben
Gast






BeitragVerfasst am: 23.10.04, 19:23    Titel: Re: Kaumuskeldehnung nach Kieferbruch mit Plattenversorgung Antworten mit Zitat

kriegenburg hat folgendes geschrieben::
Am 20.9 wurde bei mir ein leider 4 Wochen alter (weil vorher verdrahteter, aber entzndeter) Kieferbruch mit Platten versorgt. Ich soll meinen Kaumuskel dehnen, indem ich Holzspatel in den Mund stecke, soviel ich schaffe. Seit 2 Wochen komme ich nicht ber 13 Spatel hinaus. Die Kieferchirurgen sagen: dehnen, bis die Trnen flieen, die Physiotherapeuten: entspannen, der arme Muskel!
Was soll ich tun, ich will ja meinen Mund wieder aufkriegen!



Hallo! Ich denke, Beides! Zuerst - und mehr als einmal - entspannen, dann vielleicht wieder dehnen. Wenn das nicht gelingt, vielleicht mal - aber bitte von einem "sensiblen Menschen" unter Schmerzspritze v o r s i c h t i g dehnen lassen. Das hat mir per Zufall ein klein wenig die Mundffnung vergrert. Sie wurde jedoch nie mehr so wie vorher.Alles Gute!
Nach oben
kriegenburg
Gast





BeitragVerfasst am: 03.11.04, 15:33    Titel: Danke Antworten mit Zitat

Danke fr den Leidensgefhrten-Tip! Ich frchte auch, dass eine Rest-Enge bleibt. Inzwischen ist die OP 6 Wochen her und ich schaffe 3 Spatel mehr in den Mund zu schieben, obwohl ich jeden Abend "be". Den Tip mit der Fremddehnung werd ich mal mit meinem Chirugen besprechen.
Am schlimmsten ist, dass ich nicht kssen kann und solange werde ich weiterspateln!!
Oder wird dasnix mehr???
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.