Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Verengung
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Verengung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Prostatitis
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Petergloor
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.04.2005
Beitrge: 40
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 30.11.05, 12:12    Titel: Verengung Antworten mit Zitat

Hallo
Nachdem ich seit mehr als einem Jahr mit den typischen Prostatitis-Symptomen herumgelaufen bin (ohne Bakterien etc.) und mein Urologe auch schon fast glaubte, es knnte CPPS sein, hat er doch noch - nach einer Uroflow-Messung, die erschwertes Wasserlassen schn grafisch darstellte - die Harnrhre gespiegelt und eine Striktur gefunden. Er meint nun, rckgestauter Urin knnte die Prostata entznden, und eine Entfernung der Striktur knnte helfen. Schade, dass man nicht gleich am Anfang eine Cystoskopie gemacht hat...Habe schon viel Geld fr entzndungshemmende Behandlungen aller Art verpulvert...
Frage: Hat jemand dieses Krankheitsbild schon gehabt bzw. durch Entfernung der Striktur eine Heilung erzielt? Leider kann man anscheinend nicht sagen, woher die Striktur kommt. Ich bin nur Gelegenheits-Radfahrer, aber bin natrlich auch schon wochenweise mit unbequemen Stteln auf Radtour gewesen.
Knnte es sein, dass die Operation (Laser) eine Narbe hinterlsst, die ebenfalls Probleme geben kann?
Gruss
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Thomas S
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 07.04.2005
Beitrge: 174
Wohnort: stuttgart

BeitragVerfasst am: 30.11.05, 16:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Peter,

ich habe mir im Mrz diesen Jahres eine Striktur per Laser entfernen lassen. Wasserlassen seither wieder ok. Verspannungsschmerzen haben sich auch deutlich gebessert. Allerdings habe ich mir bei der Behandlung mit dem Laser Nervenschmerzen eingehandelt, welche erst jetzt mit einer Schmerztherapie langsam verschwinden.
Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen.

Gruss Thomas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Petergloor
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.04.2005
Beitrge: 40
Wohnort: Schweiz

BeitragVerfasst am: 04.12.05, 19:33    Titel: Antworten mit Zitat

Thomas S hat folgendes geschrieben::
Hallo Peter,

Allerdings habe ich mir bei der Behandlung mit dem Laser Nervenschmerzen eingehandelt, welche erst jetzt mit einer Schmerztherapie langsam verschwinden.
Gruss Thomas


Thomas
Danke. Irgendwo habe ich von einer 70-prozentigen Heilungsrate gelesen (bei Prostatitis-Beschwerden). Hoffentlich bin ich bei den 70...
Das mit den Nervenschmerzen tnt auch nicht gerade ermutigend.
Momentan warte ich, das die vor 5 Tagen mit dem Cystoskop gedehnte Urethra sich erholt von dieser Prozedur, d.h. der Harnstrahl ist eher noch dnner geworden, und nach 5 Tagen habe ich immer noch Schmerzen im untersten Teil, der anscheinend empfindlich ist.
War das einer dieser modernen GreenLight Laser?
Peter
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Prostatitis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.