Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Psychogener Schwindel
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Psychogener Schwindel

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hypnotherapie und Hypnose
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Monti
Interessierter


Anmeldungsdatum: 17.11.2004
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 05.12.05, 22:07    Titel: Psychogener Schwindel Antworten mit Zitat

Wie wrde es Giovani Trapatoni ausdrcken: Iche wieder da, iche habe noch lange nicht fertig.
Da Herr Wradatsch meinen Fall schon kennt, werde ich meine Geschichte mal, "des hoffentlich interessierten Publikums", erzhlen. Vielleicht hat irgendjemand da drauen, ja eine hnliche Leidensgeschichte hinter bzw. noch vor sich. Amen!

Schon seit sehr langer Zeit leide ich unter psychogenen Schwindel, und die Hypnose-Therapie hat bei mir absolut nicht eingeschlagen. Nun will ich dies aber nicht an der Hypnose-Therapie festmachen, sondern eher an der Therapeutin die m. E. sehr unerfahren war. Erst erzhlte ich ihr von A bis Z die Lebensgeschichte des kleinen Montis, dann gingen wir nach einer gewissen Zeit zum autogenen Training ber, und nach ein paar bungen schwebte ich auf Wolke sieben. Winken Die bungen wurden 1mal wchentlich vorgenommen, damit der Kopf frei ist. Bis dahin ist alles normal verlaufen, nur hatte ich das Gefhl, dass die Therapeutin nicht viel ber den psychogenen Schwindel wusste, und in meinen speziellen Fall die Therapie falsch ansetzte.

Jetzt zu meinen Fall:
Bei mir ist das Phnomen aufgetreten, dass der Schwindel unmittelbar nach einem jugendlichen Gedankengang=fixe Idee aufgetreten ist, was etwas mit dem gehen zu tun hatte. Dies klingt verrckt, aber ich kann ja auch nichts dafr, dass der Schwindel danach aufgetreten ist. Hchstwahrscheinlich gibt es auch Ursachen fr den Schwindel, obwohl ich mir da mittlerweile auch nicht mehr so sicher bin. Ein weiteres Phnomen ist, dass der Schwindel im tiefsten Unterbewusstsein, (also bei vlliger Entspanntheit) nicht auftritt. Dies ist aber nur ganz selten der Fall, und man kann sagen, dass ich fast 24 Stunden davon betroffen bin. Gehen wie auf Watte, als wenn man einen ber den Durst getrunken hat.

Meiner Meinung nach sollte man sich eher auf den Auslser konzentrieren, denn es muss ja irgendeinen Grund haben, warum ich gerade danach wie Monty Python hnelnd durch die Gegend "stolpere", und mich nicht mehr auf die Gleichgewichtsregulierung konzentrieren kann. Unter Depressionen leide ich nicht, denn ich nimm es mit Galgenhumor, aber derzeit geht es mir weniger gut. Irgendwie sagt mir auch keiner so richtig, wie ich jetzt weiter vorgehen soll, und dies nervt mich ganz gewaltig.

Was nun? Was ist da los? Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Franz Josef Neffe
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beitrge: 112
Wohnort: Pfaffenhofen

BeitragVerfasst am: 18.12.05, 14:49    Titel: Dorn + Cou Antworten mit Zitat

Die Nerven, ber die alle unsere Organfunktionen gestezert werden (sollen), gehen durch die Wirbelsule und treten bei jedem Wirbel links und rechts aus. Ein DORN-Therapeut wrde u.a. gleich am 1.Halswirbel nach mglicher Blockade FHLEN und das dann in feiner Zusammenarbeit - Sie sitzen und mssen den Kopf drehen und er drckt mit dem Daumen - korrigieren.
Da Ihr Problem beim Gehen akut wurde, ist eher die Regel als ein Sonderfall. Sehr viele Rcken = Steuerungsprobleme sind z.B. buchstblich zugelegt, indem man jahrelang auf der Seite liegt und die Muskeln beim Arbeiten entweder gar nicht oder einseitig trainiert. Wenn wir nicht nach dem ueren Schein nur punktuell sondern prozebezogen denken lernen, finden wir die Lsung leichter und schneller.
Meine ber 30 Jahre Erfahrung in der Erforschung von (Auto-)Suggestion zeigen mir auch, wie leicht es geht, sich mit immer neuen Problemen wie auch mit Lsung zu BEDENKEN; "mit Lsung" ist nur bei uns sehr ungewohnt.
Ich wrde Ihnen also nahelegen, sich ber die Dorn-Methode zu informieren, eine Behandlung zu probieren (ggf. eine zweite) und ggf. die Methode als Selbsthilfe zu lernen. Auerdem: Emile Cou (1857-1926) ist hoch aktuell: "Die Selbstbemeisterung durch bewute Autosuggestion.
Ich gre herzlich.
Franz Josef Neffe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hypnotherapie und Hypnose Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.