Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Prostatitis nach Bandscheiben OP
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Prostatitis nach Bandscheiben OP

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Prostatitis
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Neo2005
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 08.01.2006
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 08.01.06, 11:20    Titel: Prostatitis nach Bandscheiben OP Antworten mit Zitat

Hallo Gemeinde ! Hatte 2003 eine Bandscheiben OP L4/L5. 2004 bekam ich Probleme beim Wasserlassen dann zuviele Blutkrperchen im Urin. Untersuchungen alle negativ
dann Entzndungen der Blase die mit verschiedensten Antibiotika versucht worden sind zu heilen. Mit dem Erfolg das ich wohl jetzt gegen die meisten allergisch reagiere.2005 dann ein Aufenthalt in einer Urologischen Abteilung eines KH. Alle Untersuchungen
vorn und hinten, die werten Eingeweihten wissen um deratige Freuden, Uroflow lag
morgens bei 0,7 was sich aber leicht verbessert im Laufe des Tages! Der Mittellappen( Frage ) soll etwas gro sein. Geblieben sind stndig auftretende Entzndungen mit
krampfartigen Schmerzen, Brennen beim Wasserlassen, Nachtrpeln und temorre
dumpfe Druckgefhle ber mehrere Tage. Nach Ansicht des KH, besser der F dort
knne eine Verkleinerung des Mittellappens und, Vergrerung der Harnrhre (Ausschaben Frage ) evt. helfen. Neurologie habe ich auch schon durch da ist halt
Narbengewebe vorhanden knne man wohl auch nichts machen. Demnchst ein MRT
des Blasenbereiches. Wer kennt hnliches oder hat Lsungsanstze?
Danke im voraus!!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olaf Urban
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 24.11.2004
Beitrge: 1191
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: 08.01.06, 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Neo2005,
die von dir beschriebenen Symptome sind fr chron. Beckenschmerzsyndrom (CPPS), oft als (chron.) Prostatitis (CP) bezeichnet, nicht untypisch, knnen aber auch bei anderen Erkrankungen auftreten.
Meines laienhaften Wissens nach, deutet die Befundbeschreibung "...Mittellappen( ) soll etwas gro sein" auf eine Verengung der Harnrhre infolge partiell vergrerter Prostata hin. Solche Verengungen knnen Strmungsverhltnisse erzeugen, die teilweisen Abflu von Urin in Prostata bewirken. Man nimmt u.a. (!) an, da als Reaktion auf den eingedrungenen Urin eine komplexe Entzndung hervorgerufen wird, in deren Folge, die beschriebenen Symptome entstehen. Diese Annahme ist aber spekulativ und kann bei weitem nicht auf jeden CP/CPPS- Fall bertragen werden.
Ergnzend ist anzumerken, da Fachleute chirurgische Eingriffe bei CP/CPPS im wesentlichen ablehnen. Da eher wenige Urologen CP/CPPS- Fachleute sind und bei einzelnen Vertretern eine gewisse berschtzung chirurgischer Methoden nicht auszuschlieen ist, wrde ich an deiner Stelle auch andere Arztmeinung einholen. An den Uni-Kliniken in Gieen und Straubing gibt es z.B. spezielle Prostatitissprechstunden in denen entspr. international anerkannte Fachleute anzutreffen sind.
Gru
Olaf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Prostatitis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.