Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Freund hat Prostatitis
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Freund hat Prostatitis

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Prostatitis
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
karla13
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beitrge: 2
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 20.01.06, 16:51    Titel: Freund hat Prostatitis Antworten mit Zitat

Hallo!
Bei meinem Freund wurde diese Woche eine bakterielle Prostatitis diagnostiziert. Sein Urologe riet mir, meine Frauenrztin aufzusuchen, damit auch ich mich mal durchchecken lasse. Meine Frage ist jetzt, ob Prostatitis in diesem Sinne "ansteckend" ist (das es sich bei mir z.B. auf die Blase schlagen kann) und welche Ursache die Prostatitis hat? Das es Bakterien sind, ist mir schon klar, aber die muss man sich ja auch irgendwo geholt haben...
Es wre klasse, wenn mir jemand helfen knnte!

Vielen Dank,
Karla
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
LEO2004
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.02.2005
Beitrge: 22
Wohnort: Ketsch

BeitragVerfasst am: 20.01.06, 19:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karla,
Du mest mal hinterfragen, was genau diagnostiziert wurde. Falls es Bakterien sind, kann das ansteckend sein. Je nach Art der Bakterien knnen diese ber alle mglcihen Wege zu Deinem Freund gekommen sein. Typische Wege sind Schwimmbad, Toilette, und auch Sexualkontakt ggf aber auch ein geschchtes Imunsystem oder bertragung ber den Darm. Z.B. Enderokokken kommen mit Wonne ber den Darm in die Vagina und ber die Vagina in die Harnrhre des Mannes zur Prostata. Ggf. knnen die Bakterien aber auch ber das eigene Lympknotensystem oder den eigenen Darm in die Prostata kommen.
Also: Mein Rat la Dich untersuchen und schau mal ob Du Bakterien hast. Diese mssen ggf. mit Antibiotika behandelt werden. Auf Ping Pong Effekt aufpassen. Dein Freund sollte sich mit einer hohen Dosis Antibiotika gem der WHO Richtlinien behandeln lassen. Das ist ganz wichtig!
_________________
Schne Gre,
Leo
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Olaf Urban
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 24.11.2004
Beitrge: 1191
Wohnort: HH

BeitragVerfasst am: 20.01.06, 20:23    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Karla,
Fachleute beschreiben Prostatitis als weitgehend ungeklrtes Phnomen. Bakterien werden lediglich als eine von vielen Ursachen betrachtet. Verdchtige Bakterienarten sind E.Coli, Chlamydien, Myko- und Ureplasmen. Diese Arten sind extrem weit verbreitet. In vielen Fllen lsen sie keine Krankheitssymptome aus. Zu ihrer Verbreitung bedarf es keines GV's.
Eine Partnerbehandlung kann sinnvoll sein, falls tatschlich Keime nachgewiesen werden.
Welche Beschwerden hat denn dein Freund?
Gru
Olaf


Zuletzt bearbeitet von Olaf Urban am 21.01.06, 12:14, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
karla13
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 20.01.2006
Beitrge: 2
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 21.01.06, 10:27    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Olaf,

hauptschlich Blut im Sperma und Brennen beim Wasserlassen. Das Brennen hat aber sehr nachgelassen. Wir mssen noch die Ergebnisse der Laboruntersuchung des Ejakulats abwarten. Mal sehen, was dabei herauskommt.

Auf jeden Fall danke ich Euch schon jetzt fr Eure Antworten!

Gru,
Karla
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Prostatitis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.