Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Physiotherapie abbrechen sinnvoll?!
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Physiotherapie abbrechen sinnvoll?!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Julie01
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.09.2005
Beitrge: 35
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 26.01.06, 19:43    Titel: Physiotherapie abbrechen sinnvoll?! Antworten mit Zitat

Hi,
Ich habe folgendes Problem: Bin seit ca. 1 1/2 Jahren bei einem Orthopden in Behandlung, da ich nach mehrmaligem Umknicken mit dem Fu starke Schmerzen hatte. Die Diagnose nach einer Arthroskopie am Sprunggelenk waren Verwachsungen, ein Knorpelschaden und eine Entzndung des unteren Sprunggelenks. Nach der OP habe ich dann KG bekommen, die jedoch von der Therapeutin abgebrochen wurde , da ich weiter Schmerzen hatte. Danach folgten Kortisonspritzen und Schmerztabletten, bis mir der Arzt dann im Juni KG, manuelle Therapie und Strom verschrieben hat. Als ich dort mit der Therapie angefangen habe meinte meine Therapeutin, dass man mit der Therapie schon viel frher htte anfangen mssen und sie wahrscheinlich auch so lange dauern wrde wie ich schon mit den Schmerzen rumgelaufen bin.
Die Therapie hat dann auch ziemlich schnell angeschlagen, wobei es zwischendurch auch jetzt noch zu Schmerzen in der Wade und im Fu kommt.

Um nun zu meiner eigentlichen Frage zu kommen: Ich war gestern bei meinem Arzt und hab ihm geschildert, dass sich die schmerzlosen und scmerzhaften Phasen stndig abwechseln, daraufhin hat er nur geantwortet, dass das ja eigentlich gar nicht sein knne, da ich schon so lange in Behandlung bin. Nun will er, dass ich mit der Physiotherapie erstmal eine weile aussetze um zu sehen, ob ich danach strkere Schmerzen habe. Jetzt frage ich mich, ob das eine sinnvolle Behandlungsmethode ist?
Ich hatte bisher eigentlich schon das Gefhl,dass die Therapie etwas bringt und meine Therapeutin hat mir auch gesagt, dass ich Geduld haben muss. Muss ich wieder ganz von vorne anfangen wenn ich jetzt eine Pause einlege?

Hoffe, dass ich trotz meines Romans einige Antworten bekomme Winken

lg Julie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sabsi17
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2005
Beitrge: 166
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: 26.01.06, 19:59    Titel: Antworten mit Zitat

Hi julie!!

ich hab zwar kein sprungelenksproblem sondern ein knie problem. und mir wurde auch geraten mit der therapie zu pausieren als mein knie nach der therapie anschwoll und schmerzte und soweiter. ich machte dann auch ne pause und bin zwar noch immer in behandlung aber das ist eine lngere geschichte.

aber scheint das durchaus fr eine sinnvolle behandlung! probiers doch mal mit einer woche aussetzen aus und dann siehst eh wie es dir ergeht!!

na dann alles gute!!

lg sabsi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Julie01
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 11.09.2005
Beitrge: 35
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 27.01.06, 19:32    Titel: Antworten mit Zitat

Hi Sabsi!
Danke fr Deine schnelle Antwort!
Ich war heute bei der Physiotherapie und hab meiner Therapeutin erzhlt, dass ich 3 Wochen Pause machen soll. Sie meinte daraufhin, dass das genau das falsche ist da es mich wohl im Heilungsprozess wieder zurckwerfen wrde, weil ich gerade erst angefangen habe wieder vorsichtig Sport zu machen und danach ziemlich groe Schmerzen hatte Traurig
Naja jetzt kann ich nur hoffen, dass das alles nicht wieder von vorne anfngt Geschockt
Liebe Gre Julie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sabsi17
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.10.2005
Beitrge: 166
Wohnort: Salzburg

BeitragVerfasst am: 28.01.06, 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

hi julie!!!

bei mir war es halt so das es nach den therapien immer probleme gab und ich dann auch nicht mehr therapie gehen konnte weil nach jeder therapie mein knie punktiert worden ist und so!

aber ich denke in deinem fall red nochmal mit deinem arzt und sag ihm das was die therapeutin meint. und dann schau das was vernnftiges raus kommt dabei!!!!

viel glck und vorallem gute besserung!!!

lg sabsi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 29.01.06, 13:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ich denke, dass heute viel zu viele Therapieunterbrechungen aus konomischen, nicht aus medizinischen Grnden empfohlen werden. Wenn eine Therapie anschlgt, warum sollte dann pausiert werden? Ich sehe keinen Grund, auer dem genannten konomischen.
Viele Gre
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.