Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Impingementsyndrom Schulter
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Impingementsyndrom Schulter

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
meeresstrand
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.01.2005
Beitrge: 234
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 24.02.06, 08:57    Titel: Impingementsyndrom Schulter Antworten mit Zitat

Hallo,
ich hatte am 10.2. schon mal unter "Peritendinitis Schulter" geschrieben. Es wurde nicht besser, gestern wieder beim Arzt, wieder Spritze und Kinesio-Taping gegen Schmerzen (hilft das wirklich??) sowie weiter Diclo-Einnahme. Wenn es nicht besser wird, steht mir ein arthroskopischer Eingriff bevor, um die subacromiale Enge (4mm) zu erweitern.
Das will ich aber unbedingt vermeiden, da ewige Rekonvaleszenz u.., so sagte mir das auch der Arzt.
Was knnte ich noch tun??? Mir tut inzwischen auch der Ellenbogen und die ganze Rckenpartie weh, wohl bedingt durch diese Schonhaltung, die man autoamtisch einnimmt.
Was halten Sie von diesem Kinesio-Taping? Geldschneiderei (Kasse zahlt ja nicht) oder sinnvoll?
Vielen vielen Dank fr Ihre Hilfe
Mit herzlichen Gren
Meeresstrand (55 J.)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 25.02.06, 16:14    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
haben Sie noch keine KG oder Manualtherapie fr Ihre Schulter bekommen? Kinesio-Taping ist auch eine sehr serise Behandlungsmethode. Aber achten Sie darauf, dass Sie von einer/m Physiotherapeut/In durchgefhrt wird. Ich halte es allerdings fr besser, dass Sie beides kombinieren: Manuelle Therapie und Kinesio-Taping. Bei diesem Taping wird Ihre Schulter entlastet und in der "richtigen" Position gehalten. Bei der Manualtherapie soll das Bewegungsausma wieder hergestellt werden. Wenn Sie also Bewegungsschmerzen haben, reicht das Kinesio-Taping als Behandlung nicht aus. So hnlich ist das auch mit den schmerzlindernden Spritzen. Die Schmerzen werden zwar gelindert, aber Sie kommen wieder, weil die Funktion der Schulter gestrt ist. Erst wenn auch die Manualtherapie keine Linderung verschafft, ist eine op-Indikation abzuwgen. Und auch bei guter Manualtherapie kann die Wiederherstellung der Funktion und die Reduktion der Schmerzen dauern. Dabei knnte das Kinesio-Taping untersttzend helfen.
Viele Gre
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
meeresstrand
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.01.2005
Beitrge: 234
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 25.02.06, 16:20    Titel: Antworten mit Zitat

Liebe Frau Seelnder,

ganz herzlichen Dank fr Ihre Antwort. Komischerweise krieg ich berhaupt nichts verschrieben, was KG oder Manualtherapie angeht, nur dieses Tape, das in der Farbe recht auffallend ist (trkis), aber sonst....das soll jetzt 2 Wochen halten, da habe ich den nchsten Termin. Und die wollen ja dann schon eine Arthroskopie in Erwgung ziehen, ich will das eher nicht.
Ich werde jetzt einfach weiterpendeln, bestimmte Bewegungen vermeiden (mit ausgestrecktem Arm irgendetwas machen), und noch paar Tage diese Diclofenac-Hmmer einwerfen. Mehr geht nicht momentan.
Wenn es Ihnen nicht zu viel ist, melde ich mich dann nach dem nchsten Termin am 9.3., wo ja nur das Tape erneuert werden soll....

Schnes Wochenende und vielen Dank nochmal!

Meeresstrand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Christiane
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.10.2004
Beitrge: 902

BeitragVerfasst am: 26.02.06, 12:25    Titel: Antworten mit Zitat

hi,

also sorry - das tape sollte man doch frher schon mal wechseln! und du solltest deinen doc direkt auf manuelle therapie ansprechen - denn auch mit op wird ohne entsprechende physiotherapie bzw. nachbehandlung und langfristige weiterfhrung der dort gezeigten bungen kein langfristig gutes ergebnis zu erwarten sein.

und wenn es kein rezept gibt - arzt wechseln! was ist das fr eine behandlung, bei der den fr dich kostenpflichtigen behandlungen der vorzug gegeben wird, ohne dass die physiotherapie auch nur annhernd miteinbezogen wurde - und dann direkt eine op vorzuschlagen? operiert dein doc selbst?

gru, christiane.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
meeresstrand
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.01.2005
Beitrge: 234
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 26.02.06, 12:34    Titel: Antworten mit Zitat

hallo christiane,

danke fr deine mitteilung. ich kenne mich mit diesen tapes nicht aus. werde schauen, wie lange es hlt, es strt mich nicht weiter, hilft aber auch nicht. der arzt hat nichts dergleichen gesagt, dass ich es abnehmen soll, ich habe den neuen termin am 9.3. zum erneuern des tapes. sieht eigentlich wieder recht geschftstchtig aus....

glaube nicht, dass der arzt slebst operiert, der ist "nur" orthopde, allerdings eingebettet in eine entsprechende klinik in kiel. ich bin noch nicht so lange hier im norden, meine erfahrung bei der rzten hier ist eher.....

ich glaube, ich such mir selbst jemand, der eine manuelle therapie macht, mal sehen, was das wieder kostet. oder ich fordere einfach ein rezept an fr KG (ist das dasselbe im "verschreibungssprachgebrauch"?), das mssen die mir dann eben schicken, denn es sind jedes mal 40 km anreise.

glaubst du denn an dieses tape? die meinungen gehen hier total auseinander....

liebe gre von
meeresstrand
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 26.02.06, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo noch mal,
Manuelle Therapie muss in Deutschland vom Arzt verordnet werden. Ansonsten drfen es die Physiotherapeuten in Deutschland nicht durchfhren, es sei denn, der Arzt schreibt eine Unbedenklichkeitsbescheinigung oder eine Verordnung auf einem Privatrezept.

Das Tape ist durchaus gut, aber als ergnzende Manahme. Und es sollte immer wieder neu angelegt werden. Wer hat es denn bei Ihnen angelegt?

Viele Gre
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BIGJIM
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beitrge: 55
Wohnort: 33604 Bielefeld

BeitragVerfasst am: 28.02.06, 03:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Meeresstrand, Mitmensch.
.
Alle Experimente (..es sind Behandlungsuntersttzende Manahmen..) schn und gut.
.
Das Zauberwort heit: Seitensensibiblittsprfung der Segmente und dies im Leistungskatalog beim Arzt vorhanden.
Sprich mit dem Arzt, Orthopden, Neurologen darber. Das prfen der Segmente ist eine Ursachenergrndung und keine symptomatische Kurierung.
Im Klartext, eine Diagnose{er)stellung und dann mu/wird gezielt eine Behandlung erfolgen.
.
Berichte mal, was Du erreichen konntest.
.
.
MFG BIGJIM

.
_________________
Ideen sind gesucht, wer macht mit... -
Gesundheitspflege ist mehr als nur eine Dienstleistung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.