Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Schmerzen nach manueller Therapie
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Schmerzen nach manueller Therapie

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
emilie
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beitrge: 30

BeitragVerfasst am: 12.03.06, 09:12    Titel: Schmerzen nach manueller Therapie Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

habe wg. Kapselschrumpfung (hatte Schulter-OP wg. Kalk, Impingement etc. im Sommer - erste Beschwerden traten wieder im Oktober auf) in der Schulter 10x manuelle Therapie verordnet bekommen.

War jetzt das zweite Mal da und die Schmerzen nach der Behandlung haben stark zugenommen (hab die letzte Nacht kaum schlafen knnen vor Schmerzen) --- ausserdem habe ich jetzt noch strkere Verspannungen im Schulter/Nackenbereich als vorher und Rckenschmerzen im oberen Bereich.

Es ist mir durchaus klar, dass durch das Dehnen und Bewegen der Schulter (welche ja wieder voll beweglich werden soll) Schmerzen entstehen knnen, aber in diesem Ausma mchte ich das eigentlich nicht noch 8x ertragen mssen.

Bin froh seit Anfang des Jahres ohne Schmerzmittel auszukommen - Akupunktur sei dank - ...muss ich jetzt wieder Schmerzmittel nehmen und die neu hinzugekommenen Beschwerden ertragen, damit es meiner Schulter besser geht oder gibt es da noch andere Mglichkeiten???

Viele Gre und schmerzfreie Tage
emilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
sachmet
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.01.2006
Beitrge: 20

BeitragVerfasst am: 12.03.06, 16:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Emilie,

ich hab auch gerade "das Glck" Winken MT zu bekommen. Nach dem zweiten und dritten Mal wars auch schlimmer, aber das gibt sich . Nur Geduld und warme Moorpackungen.


Gru Kathrin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
emilie
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beitrge: 30

BeitragVerfasst am: 12.03.06, 19:38    Titel: Antworten mit Zitat

hallo kathrin,

schlimmer ist da wohl relativ zu sehen...hast du auch vor schmerzen nicht schlafen knnen? ich kann meinen kopf nicht mehr richtig bewegen und muss, wenn ich liege und aufstehen will meinen kopf mit hilfe der hnde anheben, weil ich sonst denke er fllt ab.

hattest du auch so starke beschwerden?

gre
emilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beardog
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.01.2005
Beitrge: 36
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 12.03.06, 20:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,

die Anwendung von Manueller Therapie wirkt auf das Kollagen der Kapsel. Die Bindegewebefasern "vercrimpen" sich nach ca 6-8 Wochen - danach ist fast nur noch mit langzeitlicher Manueller Therapie eine Verbesserung des Bewegungsausmaes mglich.

Die Manuelle Therapie nach diesen 8 Wochen muss an die Schmerzgrenze gehen um einen Erfolg zu erzielen (manche gehen auch etwas darber). Die Irritation der Kapsel fhrt dazu, dass am gleichen Abend durchaus ein Schmerz autreten sollte - dann ist die Intensitt der Behandlung ok und hat da gewirkt, wo es sein soll. Ein erheblicher Nachtschmerz und darber hinaus bis zum nchsten Tag ist jedoch nicht indiziert.

Was genau ist an der Schulter gemacht worden und an welchen Stellen hast du jetzt die Probleme (genaue Lokalisation) und welche Bewegungseinschrnkungen bestehen?

Mfg Stephan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
emilie
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beitrge: 30

BeitragVerfasst am: 13.03.06, 09:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

ich war Heute Morgen schon bei meinem Orthopden...drei Nchte ohne Schlaf (naja - fast zumindest) das ist zu viel. Jetzt hoffe ich, dass die Schmerzmittel wirken und ich gleich ein paar Stunden Schlaf nachholen kann.

Bei der MT wurde die Schulter halt an der Grenze bewegt, wo ich sie normalerweise nicht mehr bewegen kann. Habe allerdings nur Einschrnkungen in der Bewegung nach vorne/oben, da fehlen mir ca 35 Grad zur Streckung nach oben...ansonsten hat er noch an der Halswirbelsule Wirbel hin- und herbewegt und das war es eigentlich schon.

Beim ersten Mal MT ist mehr auf den Sehnen in der Schulter rumgedrckt worden, was allerdings auch nicht gerade sehr angenehm war...danach fingen aber schon die Verspannungen an.

Beschwerden habe ich momentan folgende: Schmerzen in der Schulter (zieht in den Oberarm), vorne an der Schulter, starke Nackenmuskelverspannungen (Kopf drehen und nach vorne beugen schmerzhaft eingeschrnkt) und Rckenschmerzen im oberen Bereich des Rckens (auch mehr muskulr - hab insgesamt ne relativ gut ausgebildete Muskulatur)

Hoffe jemand hat nen Tipp fr mich!!!

Viele Gre
emilie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.