Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Bitte um Hilfe!
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bitte um Hilfe!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mausispatz71
Gast





BeitragVerfasst am: 27.09.04, 21:58    Titel: Bitte um Hilfe! Antworten mit Zitat

Hallo,
Habe folgendes Anliegen und brauche Rat:

Ich habe seit etwa 3 Tagen am Hals, rechtsseitig in Hhe des Kehlkopfes eine von auen druckempfindliche Stelle. Bis dato dachte ich, ich bekomme eine Erkltung, da ich es vor einigen Tagen mit einer beiseitigen Bindehautentzndung begann, die aber nunmehr abgeklungen ist! Da auch meine Tochter von einem hartnckigen Virus mit gelben Schnupfen seit mehreren Tagen geplagt ist, dachte ich eher an eine Ansteckung! Da meine Mandeln schon sehr lange entfernt sind, dachte ich an eine Seitenstrangangina.Ich habe aber keine Schluckbeschwerden (mehr) sondern einzig und allein Schmerzen, wenn ich von Auen an der rechten Seite des Hals drcke oder ab und an beim ghnen. Ich dachte an einer geschwollenen Lymphdrse??! Nun muss ich dazu erwhnen, da ich vor einigen Tagen ebenfalls leichte Schmerzen an einem Weisheitszahn hatte, die aber auch nicht mehr da sind! Dieser sitzt ebenfalls auf der rechten, betroffenen Seite! Der Zahn ist aber meiner Meinung nach nicht entzndet oder vereitert, da ich keinerlei Schmerzen mehr habe und auch nie Groe hatte!
Mein Allgemeinbefinden ist derzeit eigentlich recht gut, ich habe weder Fieber noch empfinde ich Abgeschlagenheit lediglich ab und an ein flaues Gefhl im Magen, welches ich aber schon etwas lnger habe und nicht denke, das damit ein Zusammenhang besteht!
Nun war ich heute bei einem HNO-Arzt, der mein Hals untersuchte und NICHTS fand!! Es wre lt seiner Sicht alles ok! Er fragte mich, ob ich bei einer Zahnarztbehandlung den Mund zu weit geffnet htte, denn es wre, als htte ich meinen Kiefer zu sehr beansprucht, da es auch etwas unterhalb des Kiefergelenkes auf Druck schmerzt! Jedoch habe ich das nicht, da mein ZA-Termin erst nchste Woche ist!
Da ich soweiso ein sehr ngslicher Mensch bin male ich mir nun die schlimmsten Dinge aus! WAS kann das blo sein? "Nur" eine vergrssertes Lymphdrse? Kann es etwas Ernsthaftes sein oder msste ich dazu Fieber und allgemeines Krankheitsgefhl besitzen? Habe schon noch vorhanden antibiotische Tabletten ( DRYLIN ) eingenommen aber es hat sich nichts verndert!
Habe auch Angst vor einer Blutvergiftung! Bitte sagen Sie mir etwas zu meinen beschriebenen Symptomen.
Vielen Dank im Vorraus!

Gre N.Winterfeldt
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.