Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Rckenschmerzen, dringend Hilfe gesucht!!
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Rckenschmerzen, dringend Hilfe gesucht!!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Berndi 45
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beitrge: 1
Wohnort: Kln-Bonn

BeitragVerfasst am: 08.08.06, 14:52    Titel: Rckenschmerzen, dringend Hilfe gesucht!! Antworten mit Zitat

Hallo Leute
Ich bin 45 Jahre alt und leide schon Jahre an Rckenschmerzen.Da ich berhaupt noch von Arzt zu Arzt renne, liegt an der immer kleiner werdenden Hoffnung,nicht aufzugeben. Natrlich habe ich mich schon in anderen Foren umgesehen oder im Internet Hilfe gesucht.
Schlufolgernd mu ich aber sagen,dass wage Hinweise, experimentierfreudige Ideen usw meine Schmerzen nicht beseitigen oder zumindest lindern!
Ich hoffe, ich finde in diesem Forum Hilfe bzw Kontakte, die mir helfen.

Aber Leute,die sich selbst anbieten,mchte ich bitten, von einem Beitrag abzusehen!
Danke Euer Berndi
_________________
Die Welt ist schn
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Axel F
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beitrge: 1
Wohnort: Raum Kln

BeitragVerfasst am: 08.08.06, 17:27    Titel: Betr: Rckenschmerzen Antworten mit Zitat

Hallo Berndi,
ich habe deinen Beitrag gelesen. Auch ich habe fast 4 Jahre mit starken Schmerzen gelebt.Jetzt kann ich wieder laufen und fhle mich gut und schmerzfrei.
Das alles durch die Behandlung eines hiesigen Heilpraktikers, ohne Medikamente.
Anfangs war ich ziemlich skeptisch aberjetzt bin ich froh, da ich die paar hundert Euro gelatzt habe.
Schreib mir, wenn du mehr wissen willst.
Gru Axel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
TanjaW
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 09.08.2006
Beitrge: 3
Wohnort: Raum Bonn

BeitragVerfasst am: 09.08.06, 08:47    Titel: Hilfe in Sicht Antworten mit Zitat

Hallo Berndi,

seit meiner Schwangerschaft konnte ich vor Rckenschmerzen, meinen Beruf kaum noch warnehmen.
Nach 5 Behandlungen, waren meine Schmerzen so gut wie weg.
Vielleicht war ich sogar beim gleichen wie Axel. Das war ein Behandler im Kreis Siegburg. Melde Dich, dann kann ich Dir die Telefonnummer geben.
Ich bin dort selbst auf Empfehlung hingekommen und bin froh darber.
LG Tanja
_________________
Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist fr die Augen unsichtbar!!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T.Fischer
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.08.2006
Beitrge: 416
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 09.08.06, 23:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Berndi,
ich kann Ihnen die Osteopathie empfehlen und hier die Verbandsadresse www.osteopathie.de mit Therapeutenliste fr einen Therapeuten in Ihrer Umgebung.
Viel Glck
und beste Grsse,
Thorsten Fischer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
HP S
Interessierter


Anmeldungsdatum: 29.07.2006
Beitrge: 11

BeitragVerfasst am: 13.08.06, 15:40    Titel: Antworten mit Zitat

Also die besten Erfahrungen dazu die ich persnlich kenne wurden durch Horizintaltherapie erzielt. Ist leider eine IGEL Leistung ( noch). Es gibt verschiedene rzte Therapeuten und spezielle Schmerzkliniken die dieses Verfahren anwenden.

Leider habe ich noch keine vollstndige Liste, knnte ich jedoch bei Bedarf besorgen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
a.saegebarth
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 15.08.2006
Beitrge: 1
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 15.08.06, 10:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Berndi,

Sie haben ja schon einige Tips bekommen. Welche Methoden die einzelnen Therapeuten anwenden wurde nicht immer deutlich. Ich denke, die Akupunktur wre ein Verfahren,, dass Ihnen sehr gut weiterhelfen kann. Die Schmerztherapie ist eines der Felder in denen Akupunktur sehr verlliche Resultate bringt. Wichtig ist, wie so hufig, dass Sie sich an einen guten Therapeuten wenden. Unter www.agtcm.de sollten Sie fndig werden. Viel Erfolg und gute Besserung. Winken
_________________
Mit freundlichen Gren
Axel Sgebarth
Heilpraktiker, Hannover
Akupunktur
Toyohari
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Siv
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 22.05.2005
Beitrge: 280

BeitragVerfasst am: 03.09.06, 10:04    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir haben da nur mehrere Facetten-Infiltrationen an der HWS und LWS geholfen und anschliessend ein Osteopath. Lass Dich nicht entmutigen, das mit dem Kreuz ist ein Kreuz und da bist Du nicht alleine.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Guardian Angel
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.02.2006
Beitrge: 7
Wohnort: England

BeitragVerfasst am: 05.09.06, 12:07    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Berndi,
ich nehme an, dass, wenn du jedesmal zum Arzt gehst, erklaerst, dass du Rueckenschmerzen hast?!

Da aber Rueckenschmerzen lediglich ein "Symtom" fuer eine andere Krankheit sein koennen (die in den Ruecken ausstrahlen, nervlich bedingt), wuerde ich einen weiteren Versuch starten, und dich mal ganz "auf den Kopf stellen" lassen.... Smilie

Ich habe z.B. diabetes-bedingt oft mit Rueckenschmerzen und Muskelkraempfen aller Art zu tun, die ueberallhin spuerbar sind.
Wenn du also sicher bist, dass du kein Rheuma, Bandscheibenvorfall, oder aehnliches hast, dann liegt die Ursache moeglicherweise woanders.

Arbeitest du in einem Beruf, wo du schwer koerperlich arbeiten musst?
Da gibt es rueckenschonende Massnahmen, die dir vieles erleichtern koennen.
Nur eine Idee, man muesste halt mehr drueber wissen...vielleicht spielt das Gewicht eine Rolle, Haltungsfehler, etc.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Franz Josef Neffe
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 28.07.2005
Beitrge: 112
Wohnort: Pfaffenhofen

BeitragVerfasst am: 20.09.06, 11:23    Titel: Steuerungsprobleme Antworten mit Zitat

Da alle Krperfunktionen ber die nerven gesteuert werden, die durch aus dem Wirbelkanal austreten, sollte doch der erste Gedanke bei jedem Gesundheitsproblem sein, zu FHLEN, ob dieses Steuersystem nicht an der Austrittstelle aus der Wirbelsule blockiert ist. Eine leichte Verdrehung von weniger als 1 mm kann schon gengen.
Wie gesagt, geht es erst einmal nur ums FHLEN, das tut nicht weh und ist nicht gefhrlich.
Ist eine Stelle schmerzempfindlich, so ist dort zu korrigieren. Da wrde ich nun nicht eine brachiale Gewalt-Methode vorziehen sondern eine einfhlsame, sanfte, auf den Patienten abgestimmte Behandlung, am besten noch in Zusammenarbeit von Betroffenem und Helfer. Eine solche Methode (von mehreren) ist die Dorn-Methode; zu ihr gehrt auch noch eine ausfhrliche Beratung ber zu vermeidende Ursachen und richtiges Liegen, Sitzen, Bcken, Tragen usw., dazu das Zeigen von Selbsthilfe-bungen.
Wenn ich nun z.B. mit der Bauchspeicheldrse Probleme habe, dann fhle ich den Rcken nicht nur ab, um R+ckenschmerzen zu beseitigen sondern um ggf. den 7.BW zu korrigieren, wo die Nerven zur Steuerung des Organs blockiert sein knnten.
Noch ein Beispiel in Zusammenhang mit der TCM: Seitlich am Kopf luft der Galle-Meridian. Bei seitlichen Kopfschmerzen wird ein Dorn-Therapeut in der Regel eine Blockade am 4.BW aufweisen, wo der Nerv zur Galle hin blockiert ist. Nach Korrektur dieses Wirbels (und ggf. korrespondierender W) ist der Kopfschmerz weg.
Ich maile, wenn sich jemand mehr dafr interesiert ggf. ber PN einen bersichtsartikel ber die Dorn-Methode zu. Mit herzlichen Gren
Franz Josef Neffe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Werner2
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.11.2005
Beitrge: 108

BeitragVerfasst am: 23.09.06, 19:53    Titel: Antworten mit Zitat

hinter chronischen Rckenschmerzen ohne organischen Befund verbergen sich meist Depressionen.

http://www.gesundheitswerkstatt.de/Depression_und_Rueckenschmerze.3503.0.html

http://www.vistaverde.de/news/Wissenschaft/0402/27_schmerzen.php

Gruss Werner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.