Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Rheumaschub nach Bolerioseinfektion
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Rheumaschub nach Bolerioseinfektion

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Rheumatologie & Immunologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
evilcamper
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 24.06.06, 12:48    Titel: Rheumaschub nach Bolerioseinfektion Antworten mit Zitat

Hallo...
Bei mir ist im Frhjahr eine Bollerioseinfektion im Sptstadium festgestellt worden, nachdem ich schon eineinhalb Jahre Schulter und Armschmerzen hatte. Schlielich traten die Schmerzen auch in den Hnden und in den Knien auf. Daraufhin machte man einen Bolleriosetest, dessen Ergenbniss viel zu hoch ausviel. Ich wurde darauhin mit Infusionen und Cortison behandelt. Gleichsam stellte man durch ein MRT Schleimbeutelentzndungen, und durch die Entzndung beschdigte Senen fest.
Die Schultern wurden daraufhin beide erfolgreich operiert. Die Schmerzen in den Hnden und den Knien wurden jedoch immer schlimmer. Auf den Rat meines Artztes hin lie ich mich von einem Rheumathologen untersuchen. Der stellte fest das ich eine rheumatische Artritis in nahezu allen Gelenken habe. Man versorgte mich daraufhin mit folgenden Medikamenten: Lantarel 2x7,5 einmal wchentlich, Decortin 5mg tglich 1,5x,
Tramagit retard 100mg 2xtglich. Ich nehme die Medicamente seit 3 Wochen, aber eine wesentliche Verbesserung ist leider noch nicht eingetreten. Was gibt es noch fr mglichkeiten, einen besseren Heilungsprotze zu erreichen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 24.06.06, 13:12    Titel: Antworten mit Zitat

Kurzfristig hilft ein nichtsteroidales Antirheumatikum hufig sehr gut (z. B. Diclofenac, Ibuprofen). Sie sollten die Einnahme aber mindestens mit Ihrem Hausarzt besprechen, da es auch Kontraindikationen gibt und diese Medikamente insbesondere in Kombination mit Cortison die Magenschleimhaut sehr stark angreifen. Wahrscheinlich ist ein zustzlicher "Magenschutz" erforderlich.

Den Effekt des Cortisons (Decortin) merken Sie evtl. noch nicht, weil die Dosis relativ niedrig liegt. Bei Lantaral knnen Ihnen noch gar keine positiven Effekte aufgefallen sein, da dieses Medikament nur die Langzeitschden verhindert, jedoch keine kurzfristige Besserung bringt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
evilcamper
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 24.06.2006
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 25.06.06, 13:35    Titel: Antworten mit Zitat

Dann werde ich es noch einmal mit Ibuprofen versuchen. Den Magenschutz habe ich schon verschrieben bekommen. Vielen Dank fr die Hilfe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
stenzel.koeln
Interessierter


Anmeldungsdatum: 29.09.2006
Beitrge: 15
Wohnort: Kln

BeitragVerfasst am: 29.09.06, 17:32    Titel: Borrelieninfektion= Antibiotika Antworten mit Zitat

Hallo
Was ist den mit Antibiotika??? bei einer Borrelieninfektion behandlet man mit Antibiotika
Gru Tina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
FataMorgana
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 15.08.2005
Beitrge: 3419

BeitragVerfasst am: 29.09.06, 18:01    Titel: Re: Borrelieninfektion= Antibiotika Antworten mit Zitat

stenzel.koeln hat folgendes geschrieben::
Was ist den mit Antibiotika??? bei einer Borrelieninfektion behandlet man mit Antibiotika


Die werden in den beschriebenen Infusionen enthalten gewesen sein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Rheumatologie & Immunologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.