Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - SAS Diagnostik
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

SAS Diagnostik

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
AABNAA
Interessierter


Anmeldungsdatum: 21.11.2004
Beitrge: 19
Wohnort: Nmbrecht

BeitragVerfasst am: 30.05.06, 22:08    Titel: SAS Diagnostik Antworten mit Zitat

Hallo!

Wegen meiner Tagesmdigkeit empfahl mir mein Kardiologe eine Diagnostik im Schlaflabor, die 2-3 Tage dauert. Da meine Frau 100 % behindert ist, mchte ich anfragen, ob es nicht die Mglichkeit einer ambulanten Diagnose zu Hause gibt.

Ich bin morgens immer gerdert und schlafe nachmittags oft 2-3 Stunden. Nachts schlafe ich ca. 7-8 Std durch. Nehme aber wegen einer Bioklappe Herzmedikamente, die auch mde machen.Gehe aber erst um Mitternacht ins Bett und schnarche heftig.

MfG
BN
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
CPAPuser
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.11.2004
Beitrge: 74
Wohnort: OWL

BeitragVerfasst am: 31.05.06, 05:13    Titel: Re: SAS Diagnostik Antworten mit Zitat

AABNAA hat folgendes geschrieben::
Hallo!

Wegen meiner Tagesmdigkeit empfahl mir mein Kardiologe eine Diagnostik im Schlaflabor, die 2-3 Tage dauert. Da meine Frau 100 % behindert ist, mchte ich anfragen, ob es nicht die Mglichkeit einer ambulanten Diagnose zu Hause gibt.

Ich bin morgens immer gerdert und schlafe nachmittags oft 2-3 Stunden. Nachts schlafe ich ca. 7-8 Std durch. Nehme aber wegen einer Bioklappe Herzmedikamente, die auch mde machen.Gehe aber erst um Mitternacht ins Bett und schnarche heftig.

MfG
BN


Die ambulante Diagnostik zu Hause mittels eines Screeninggertes ist sogar die Regel vor einer Schlaflaboruntersuchung. Dieses "Screening", dahinter verbirgt sich ein zigarettenschachtelgroes Kstchen, da man fr eine Nacht mit ins Bett nimmt, kann schon weiter helfen, um festzustellen, ob es Schlafapnoe ist oder nicht. Es hat ein paar Kabel, mit denen z.B. die Sauerstoffentsttigung im Laufe der Nacht bei dir gemessen wird.

Verschiedene Lungenfachrzte habe solche Screeninggerte, erst nach einem solchenScreening werden diese dann in ein Schlaflabor verweisen.

Sollte der Arzt dies fr notwendig halten, solltest du auch im Interesse deiner Frau versuchen, dich unter allen Umstnden fr diese drei Tage aus der Betreuung deiner Frau herauszuziehen. Aktuelle Studien belegen, dass die nchtlichen Atemstillstnde besonders oft bei herzschwachen Patienten auftreten, die ohnehin ein groes Risiko haben, an Herzkreislauferkrankungen zu sterben.

Freundliche Gre
_________________
Ich bin kein Arzt, sondern Patient. Freue mich ber Besuch auf www.forum.schlafapnoe-online.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AABNAA
Interessierter


Anmeldungsdatum: 21.11.2004
Beitrge: 19
Wohnort: Nmbrecht

BeitragVerfasst am: 22.06.06, 23:26    Titel: SAS Antworten mit Zitat

Hallo!

Die ambulante Untersuchung hat ca. 50 Apnoen in 5 Std. Schlaf ergeben. Der Arzt meinte, ich sollte stationr ins Schlaflabor gehen, zumal da ich eine Bioklappenprothese habe.
Ich habe mal gelesen, dass 30 Apnoen pro Std. den Grenzwert darstellen. Stimmt das?

Die Dauer der Apnoen betrug ca. 20-45 sec.

Gruss
Pfeil
AABNAA
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
CPAPuser
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.11.2004
Beitrge: 74
Wohnort: OWL

BeitragVerfasst am: 23.06.06, 05:28    Titel: Re: SAS Antworten mit Zitat

AABNAA hat folgendes geschrieben::
Hallo!

Die ambulante Untersuchung hat ca. 50 Apnoen in 5 Std. Schlaf ergeben. Der Arzt meinte, ich sollte stationr ins Schlaflabor gehen, zumal da ich eine Bioklappenprothese habe.
Ich habe mal gelesen, dass 30 Apnoen pro Std. den Grenzwert darstellen. Stimmt das?

Die Dauer der Apnoen betrug ca. 20-45 sec.

Gruss
Pfeil
AABNAA


Es gibt da so eine Faustregel, wonach:
Code:

- Normal bis zu 5 Atemaussetzer pro Stunde sind,
- ein Grenzbereich 5 bis 10 Atemaussetzer pro Stunde darstellen und
- von einem Schlafapnoe-Syndrom ab 10 Atemaussetzern pro Stunde gesprochen wird.


Die Zahl der Aussetzer pro Stunde sagt aber fr sich nur wenig; die Frage ist, wie lang die Aussetzer waren. Denn der Ausprgungsgrad der Schlafapnoe wird u.a. ber Anzahl und Dauer der totalen Atmungsaussetzer definiert. Atempausen, die lnger als 10 Sekunden dauern, werden Apnoe genannt. Jeder Mensch hat im Schlaf einige kurze Apnoen: das ist normal. Treten allerdings pro Stunde mehr als 5 Apnoen auf, so liegt nach einer anderen Definition bereits eine Schlafapnoe vor.

Du solltest deinen Arzt einmal nach dem bei dir gemessenen Apnoe-Index (AI) und dem Apnoe-Hypopnoe-Index (AHI) fragen.
Der Apnoe-Index (AI) kennzeichnet die Zahl der gemessenen Atempausen in der Nacht. Ein AI von 15 bedeutet also, da im Mittel 15 Atempausen pro Stunde in der Menacht aufgezeichnet wurden.
Code:

Apnoeindex 5 - 10 = leichtgradiges Schlafapnoe-Syndrom
Apnoeindex 10 20 = mittelschweres Schlafapnoe-Syndrom
Apnoeindex > 20 = schwergradiges Schlafapnoe-Syndrom

Neben Apnoen (vollstndiger Stop des Atemflusses) gibt es auch Hypopnoen. Hierunter versteht man eine deutliche Abnahme der Atemtiefe mit Abfall des Sauerstoffgehaltes im Blut. Ein Mittelwert aus allen registrierten Apnoen und Hypopnoen ist der Apnoe-Hypopnoe-Index (AHI). Beispiel: werden pro 6-stndiger Schlafzeit 40 Apnoen und 50 Hypopnoen aufgezeichnet (zusammen = 90), betrgt der AHI (90 : 6) = 15/Std.
Code:
Apnoe-Hypopnoe-Index 10-20 = leichtgradige Schlafapnoe
Apnoe-Hypopnoe-Index 20-40 = mittelgradige Schlafapnoe
Apnoe-Hypopnoe-Index > 40 = schwergradige Schlafapnoe

_________________
Ich bin kein Arzt, sondern Patient. Freue mich ber Besuch auf www.forum.schlafapnoe-online.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
AABNAA
Interessierter


Anmeldungsdatum: 21.11.2004
Beitrge: 19
Wohnort: Nmbrecht

BeitragVerfasst am: 06.07.06, 20:00    Titel: Diagnose:SAS Antworten mit Zitat

Hallo!
Ich habe ambulant ein Schlafscreening gemacht. Index: 20 Jetzt habe ich Mitte August einen Termin im Schlaflabor des KKH Waldbrl erhalten. 2 Tage stationr!

Danach will ich im September Urlaub in den Alpen machen? Kann ich das C-PAP Gert mit ins Hotel nehmen? Muss der Atemdruck wegen der anderen Hhe neu justiert werden?

Ich hoffe, dass die Beatmungsmaschine eine Besserung bringt. Denn ich bin nicht nur tgsber mde, sondern habe auch eine ED und Depressionen.

MfG

BN
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Radau
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.10.2006
Beitrge: 1
Wohnort: Potsdam

BeitragVerfasst am: 10.10.06, 13:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo BN!

Hast Du schon auf www.schlaf.de geschaut? Ich habe da einige Antworten auf hnliche Fragen gefunden.

Gruss[/list][/list][/quote]
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CPAPuser
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.11.2004
Beitrge: 74
Wohnort: OWL

BeitragVerfasst am: 10.10.06, 18:24    Titel: Antworten mit Zitat

Radau hat folgendes geschrieben::
Hallo BN!

Hast Du schon auf www.schlaf.de geschaut? Ich habe da einige Antworten auf hnliche Fragen gefunden.

Gruss[/list][/list]
[/quote]



Hast Du schon auf www.forum-schlafapnoe.de geschaut? Ich habe da einige Antworten auf hnliche Fragen gegeben.
Winken
_________________
Ich bin kein Arzt, sondern Patient. Freue mich ber Besuch auf www.forum.schlafapnoe-online.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ponso27
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.06.2006
Beitrge: 79
Wohnort: Sd-Thringen

BeitragVerfasst am: 12.10.06, 19:47    Titel: Re: Diagnose:SAS Antworten mit Zitat

AABNAA hat folgendes geschrieben::
.... will ich im September Urlaub in den Alpen machen? Kann ich das C-PAP Gert mit ins Hotel nehmen? Muss der Atemdruck wegen der anderen Hhe neu justiert werden?

Ich hoffe, dass die Beatmungsmaschine eine Besserung bringt. Denn ich bin nicht nur tgsber mde, sondern habe auch eine ED und Depressionen.

MfG

BN


Hallo AABNAA,

leider habe ich deine Frage erst jetzt gefunden. Dein Urlaub drfte inzwischen zu Ende sein und somit drfte sich der erste Teil deiner Frage erledigt haben, denn ich glaube nicht, dass es irgendwelche Probleme im Hotel gab. Zur Frage der Druckeinstellung mchte ich sagen, dass diese vllig unabhngig vom Umgebungsdruck ist, da nur ein berdruck eingestellt wird, der entsprechend des eingestellten Wertes ber dem Umgebungsdruck liegt. Das heit, im Prinzip stellt er sich von allein auf den Umgebungsdruck ein. Zur Frage der Depressionen wre zu sagen, dass durch die CPAP-Therapie in vielen Fllen eine Besserung eintritt. Ich hoffe also auch bei dir.

Viel gute Wnsche

ponso27
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AABNAA
Interessierter


Anmeldungsdatum: 21.11.2004
Beitrge: 19
Wohnort: Nmbrecht

BeitragVerfasst am: 06.11.06, 10:51    Titel: c-pap Therapie Antworten mit Zitat

Hallo!

Seit Ende Oktober habe ich ein c-pap Gert mit Maske. Allerdings habe ich seitdem noch keine Nacht ganz damit geschlafen. Nach 1-2 Std. bekomme ich Kopfschmerzen.
Letzte Woche bekam ich einen Schnupfen, danach konnte ich die MIRAGE Swift berhaupt nicht mehr benutzen. Vielleicht brauche ich eine Full-Face-Maske?

MfG

Bernd*
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
ponso27
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.06.2006
Beitrge: 79
Wohnort: Sd-Thringen

BeitragVerfasst am: 06.11.06, 20:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Bernd,

deine Kopfschmerzen knnten ein Zeichen dafr sein, dass der optimale Druck fr dich noch nicht gefunden ist. Kopfschmerzen stellen sich meist bei zu hohem Druck ein. Vielleicht knntest du uns einmal mitteilen welches Gert dir verordnet wurde und welcher Druck eingestellt wurde. Eine full-face Maske, glaube ich, ist bei dir noch nicht angezeigt. Diese macht in der Regel nur dann Sinn, wenn du Leckagen durch den Mund hast, d.h. wenn die Luft die durch die Nase eingeblasen wird, durch den Mund wieder entweicht. Dieses macht sich dann aber durch einen trockenen Mund am Morgen bemerkbar und auch deine Frau msste dieses anhand von Gurgelgeruschen feststellen. Dein Schnupfen kann durch einen Befeuchter bekmpft werden, der dir sicherlich noch fehlt. Wir von den Selbsthilfegruppen drngen schon seit Jahren darauf, einen Befeuchter gleich bei der ersten Einstellung mitzuverordnen, da nur die wenigsten ohne einen solchen auf Dauer auskommen. Wird ein solches Gert nachgerstet, ist es notwendig erneut ein Schlaflabor aufzusuchen, was weitere Kosten fr die Kassen verursacht. Schlussfolgernd kann ich dir nur raten schnellstens einen neuen Termin im Schlaflabor zu besorgen um dort deine Probleme nochmals darzulegen weil dir nur dort weitergeholfen werden kann.
Abschlieend mchte ich dir noch einen Tipp geben. Stelle deine Probleme einmal im folgenden Forum zur Diskussion. http://www.forum-schlafapnoe.de/viewforum.php?f=1
Dieses Forum befasst sich etwas spezifischer mit SAS. Eventuell erhltst du dort weitere gute Empfehlungen.
Viele Gre

Jrgen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
CPAPuser
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.11.2004
Beitrge: 74
Wohnort: OWL

BeitragVerfasst am: 06.11.06, 20:59    Titel: Antworten mit Zitat

ponso27 hat folgendes geschrieben::

Abschlieend mchte ich dir noch einen Tipp geben. Stelle deine Probleme einmal im folgenden Forum zur Diskussion. http://www.forum-schlafapnoe.de/viewforum.php?f=1
Dieses Forum befasst sich etwas spezifischer mit SAS. Eventuell erhltst du dort weitere gute Empfehlungen.n


Aber da ist er doch schon lngst registriert. Winken
http://www.forum-schlafapnoe.de/profile.php?mode=viewprofile&u=1066

Frhliche Gre an alle hier, die mich von anderswo her kennen...
C.U.
_________________
Ich bin kein Arzt, sondern Patient. Freue mich ber Besuch auf www.forum.schlafapnoe-online.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.