Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Steibein-Kreuzbein-Schmerzen schlimmer durch Physiotherapie
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Steibein-Kreuzbein-Schmerzen schlimmer durch Physiotherapie

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
juska
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.11.2006
Beitrge: 37

BeitragVerfasst am: 31.12.06, 19:14    Titel: Steibein-Kreuzbein-Schmerzen schlimmer durch Physiotherapie Antworten mit Zitat

Hallo bin ganz ratlos,
habe ganz schlimme Schmerzen im bergangsbereich vom Steibein zum Kreuzbein, nehme schon strkste Medikamente (Morphine).
Die Schmerzen sind bewegungsabhngig, z.B. kann ich gar nicht Sitzen oder auf dem Rcken liegen, bei anderen Bewegungen nehmen die Schmerzen ab oder verschwinden manchmal ganz, z.B. nach lngerem Stehen. Mein Physiotherapeuth kann durch Druck auf eine bestimmte Stelle im Bereich des Hiatus Sacralus den Schmerz verstrken.

Leider wurden die Schmerzen mit der Physiotherapie immer schlimmer, mein Physiotherapeut (zu dem Ich Vertrauen habe und der mir ansonsten gut geholfen hat bei meinen ebenfalls vorhandenen Nackenverspannungen) scheint ratlos, mein Orthopde auch.
Anfangs wurde angenommen ,die Schmerzen strahlen von einer Spinalkanalstenose im L4/L5-Bereich ins Steibein, aber da eine Epidural-Katheterbehandlung zur LWS keine Besserung brachte, scheint es ein Steibein/Kreuzbein-Problem zu sein. Leider sieht man auf dem MRT nichts entsprechendes.

Habe schon berlegt ob da ein Haar-Riss ist oder ob Bnder/Sehnen gezerrt oder gerissen sind.

Hat jemand entsprechende eigene hnliche Erfahrungen ?
Liest vielleicht ein Physiotherapeut oder Orthopde mit und hat eine Idee ?

Vielen Dank fr alle Hinweise.

Juska
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 01.01.07, 17:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Juska,
wenn es ein Problem der Kreuzbein- oder ISG- oder der benachbarten Gelenke ist, dann sieht man beim MRT eigetlich kaum etwas. Ich denke aber, dass man Ihr Problem bestimmt physiotherapeutisch behandeln kann, zumal sich Ihre Beschwerden durch einen lokalen Druck verndern lassen. Vielleicht versuchen Sie einen anderen Ansatz innerhalb der vielen physiotherapeutischen Techniken. Ich wrde vielleicht eine Manualtherapie nach Maitland empfehlen oder eine Therapeut/in, der/die FBL (das heit funktionelle Bewegungslehre) versteht. Solche Techniken sind Zusatzausbildungen, die nicht alle Therapeuten haben.
Alles Gute und viele Gre
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
juska
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.11.2006
Beitrge: 37

BeitragVerfasst am: 01.01.07, 18:36    Titel: Antworten mit Zitat

Johanna Seelnder hat folgendes geschrieben::
Hallo Juska,
wenn es ein Problem der Kreuzbein- oder ISG- oder der benachbarten Gelenke ist, dann sieht man beim MRT eigetlich kaum etwas. ... Ich wrde vielleicht eine Manualtherapie nach Maitland empfehlen oder eine Therapeut/in, der/die FBL (das heit funktionelle Bewegungslehre) versteht. ...Alles Gute und viele Gre
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin


Danke Frau Seelnder, aber wo oder wie finde ich entspr. Therapeuten in meiner Umgebung ? Wohne in der Nhe von Duisburg/Krefeld/Dsseldorf. Haben Sie - oder sonst jemand - einen Tipp ? Wre auch ein Osteopath/pathin eine Ansprechadresse ?

Vielen Dank
juska
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Inge Becker
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beitrge: 716

BeitragVerfasst am: 01.01.07, 19:01    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo juska,

schau mal hier, vielleicht findet sich da ja fr dich.

http://www.physio-netzwerk.de/

Liebe Gre

Inge
_________________
Liebe Gre

Inge Becker
DMF-Moderatorin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 01.01.07, 19:42    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Juska,
auch Osteopathie knnte Ihnen vielleicht helfen. Aber Osteopathie wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen bernommen. Maitland-Therapeuten finden Sie entweden ber die gelben Seiten oder vielleicht ber diesen Link:

http://www.dvmt-maitlandkonzept.de/tv_1_5.htm

oder vielleicht auch einfach ber google.

Viel Glck
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hajoti
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 25.04.2006
Beitrge: 3418
Wohnort: RLP

BeitragVerfasst am: 01.01.07, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo juska,

ich hatte whrend oder nach der Physiotherapie/MT auch immer strkste Schmerzen im ISG/LWS-Bereich und es stellte sich heraus, dass diese durch bakterielle(auch Viren mglich !!!) Entzndungen der Nerven hervorgerufen werden.
Lass das mal im Blutbild abklren !

Die besten Wnsche fr 2007 !

hajoti
_________________
Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ndern kann, den Mut Dinge zu ndern, die ich ndern kann und die Weisheit das Eine vom Anderen zu unterscheiden. ! Beitrge von mir stellen ausschlielich meine Meinung dar !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.