Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Ibformationen ber eine Transplantation
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ibformationen ber eine Transplantation

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Transplantation
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
blackbeard
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.11.2006
Beitrge: 29
Wohnort: zu Hause

BeitragVerfasst am: 27.11.06, 08:42    Titel: Ibformationen ber eine Transplantation Antworten mit Zitat

Da ich an einer Leberzirrhose Stadium A leide, hat mein behandelnder Arzt mir eine Lebertransplantation in Erwgung gezogen.

Bevor ich mir eine neue Leber transplantieren lasse, will ich mich darber sehr genau informieren.

Nach der Transplantation:

Wird der Patient auf die Intensiv verlegt oder direkt danach wieder aufs die normale Station gebracht?
Falls er/sie auf die Intensiv verlegt werden sollte, wie lange bleibt er/sie dort?

mfg

blackbeard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ingrid62
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.02.2006
Beitrge: 108

BeitragVerfasst am: 27.11.06, 16:38    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo blackbeard,

nach der Transplantation die bis zu 6 Stunden dauern kann, wirst du auf die Intensivstation verlegt.
Du wirst u.U. noch an der knstlichen Beatmung hngen. Auerdem wurde dein Immunsystem ziemlich auf 0 runter gefahren und daher ist es wichtig, dass du vor anderen Patienten geschtzt bist. Man wird dann je nach Zustand, die Beatmung wegnehmen.

Bei meinem Sohn hat das einen 1/2 Tag gedauert, ich wei aber auch von Patienten wo es mehrere Tage dauerte.

Man wird langsam diese Immunmittel runterfahren. Alles in allem kannst du damit rechnen, dass du ca. 1 Woche auf der Intensivstation liegen wirst, vorausgesetzt es gibt keine Komplikationen. Das sind so meine persnlichen Erfahrungen.

LG Ingrid
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
blackbeard
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.11.2006
Beitrge: 29
Wohnort: zu Hause

BeitragVerfasst am: 11.12.06, 11:30    Titel: Antworten mit Zitat

Moin Moin,

ich habe eben gelesen, das das Immunsystem auf 0 runterfhrt. Daher ist mein Krper sehr anfllig. Wird man dann in einen Isolierzimmer verlegt?
Ist das Isolierzimmer auf der Intensiv?
Wie lange bleibt man dort?
Ist man dort allein?

Jede menge Fragen.

blackbeard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ingrid62
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.02.2006
Beitrge: 108

BeitragVerfasst am: 13.12.06, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo blckbeard,

dein Immunsystem wird nur kurzfristig vor der Transplantation so weit rungergefahren.
Nach der Transplantation wird es langsam wieder aktiviert.

Es ist also nicht zu vergleichen mit einer Knochenmarkstransplantation, wo man ber Wochen ohne Immunsystem ist.

Wie lange du auf Intensiv liegen wirst, kann ich dir nicht sagen. Das hngt von deinem Zustand ab. Mein Sohn war 1 Woche auf Intensiv. Du wirst dort alleine in einem Zimmer liegen.

Selbstverstndlich knnen Angehrige zu dir kommen. Je nach Transplantationszentrum mit Mundschutz, Kittel und Flingen.

Bei uns wurde nur ein Kittel verlangt und ich war den ganzen Tag bei meinem Sohn.
Also wirst du nicht in absoluter "Einzelhaft" sein.

LG Ingrid
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
sternchen
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 13.01.07, 00:17    Titel: Transplantation Antworten mit Zitat

Hallo ihr lieben,
habe so eben mal hier rein gestbert..... Auf den Arm nehmen Habe gelesen das man vor der Transplantation das Imunsystem runtergefahren wird,aber nur Kurzfristig berrascht . Kommt es darauf an was fr ein Organ Transplantiert wird? Denn ich weiss, dass bei einer Lebertransplantation das Imunsystem vor der Transplantation nicht runtergefahren wird. Winken Aber Nach der Transplantation das kann ich mit gewissheit nicht sagen ob das so ist.Isoliert liegt man auf der Intensivstation bei einer Lebertransplantation auch nicht, dass kann ich mit gewissheit sagen,denn mein Bekannter ist frisch Transplantiert und er liegt nicht alleine auf dem Intensivzimmer.(es sei denn,das eventuell sich ein ansteckender Keim oder Virus breit gemacht hat)dann knnte ich mir vorstellen das man dann Isoliert gelegt wird wegen der Ansteckungs gefahr.Mit der Schutzkleidung da knntest du recht haben das das von Krankenhaus zu Krankenhaus verschieden ist.Da wo mein Bekannter ist da Trgt der Beucher keine.Weder Kittel noch Handschuhe oder Schuhschutz. Sehr glcklich
LG Sternchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ingrid62
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.02.2006
Beitrge: 108

BeitragVerfasst am: 14.01.07, 16:17    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Sternchen,

ich kann nur sagen wie es bei meinem Sohn war. Sein Immunsystem wurde vor LTX
runtergefahren und ,er wurde auf Intensiv, und zwar die ganze Zeit alleine gelegt.

Auerdem wurde am ersten Tag eine Schwester, sowohl tagsber als auch nachts fr ihn alleine abgestellt.

Es ist durchaus mglich, dass es heute anders gemacht wird oder es Unterschiede gibt zwischen der Transplantation bei Kinder und Erwachsenen.

LG Ingrid
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Transplantation Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.