Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - hilfe!was war das??
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

hilfe!was war das??

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
jens-dohle
Interessierter


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 20.04.06, 14:38    Titel: hilfe!was war das?? Antworten mit Zitat

hallo....

ich hatte heute eine merkwrdige nacht..... es fing erst an das ich oft aufgewacht bin weil ich in nem komischen halbschlaf gemerkt habe das ich aufgehrt hab zu atmen Geschockt (zu mir:asthmatiker,nichtraucher,bergerwicht ),das ging ein paar mal so... Geschockt
nun ja,heute morgen hatte ich einen setlsamen traum (ich kam mir richtig wie betrunken vor im traum),und wollte aufwachen,das ging aber nicht Verrckt habe mich mit aller kraft versucht zu bewegen und die augen aufzumachen...,dann habe ich eins aufgekriegt und auch alles gesehen,aber das andere habe ich nicht aufgekriegt,der ganze krper war wie gelhmt und um mich rum mitbekommen,aber bewegen ging nicht Geschockt und ich hatte ein wahnsinniges "drhnen" im kopf. nach ca 3-4 minuten war alles wieder ok!

weijemand was sowas sein kann Frage Geschockt mich beunruhigt das ein wenig...
lg,jens
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ponso27
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.06.2006
Beitrge: 79
Wohnort: Sd-Thringen

BeitragVerfasst am: 25.07.06, 14:45    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo jens-dohle,
was sie hier geschildert haben lsst auf eine ausgewachsene Schlafapnoe schlieen. Bestimmt leiden sie auch noch unter anderen Symptomen. So z.B. einen trockenen Mund und Hals am Morgen, lautes Schnarchen in der Nacht, sowie stndige Mdigkeit am Tage. Bereits am Morgen drften sie sich unausgeschlafen fhlen. Sollte ein Teil dieser Symptome zutreffen sollten sie schnellsten ein Schlaflabor aufsuchen. Auch ich hatte, bevor meine Schlafapnoe diagnostiziert und therapiert wurde, hnliche Erlebnisse in der Nacht. Auch ihre Einlassung ber Asthma und bergewicht (was auch ich aufzuweisen habe), sind Faktoren die eine Schlafapnoe in jedem Fall begnstigen.
Ich glaube daher, dass ich durchaus richtig liege mit meiner Vermutung und kann nur nochmals wiederholen: Auf ins Schlaflabor!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MisterX91
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.08.2006
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 28.08.06, 00:11    Titel: Antworten mit Zitat

Bei mir (15, ebenfalls Asthmatiker, Nichtraucher und habe etwas bergewicht) war es vor ca. einem Jahr auch mal so. Aber danach nie wieder.
Ich wurde geweckt und ich knnte zwar alles hren, aber ich konnte mich nicht bewegen, und ebenfalls die Augen nicht ffnen, obwohl ich vollkommen wach war.

Wie gesagt, ich hatte es seitdem nie wieder...

@Ponso27
Ihre genannten Symptome treffen bei mir alle schon seit langem zu.
Ein Schlaflabor besuchen hatte ich eigentl. nicht vor, mich strt es auch nicht wirklich (ist bei mir nicht sonderlich schlimm), kann sich dies (stndige Mdigkeit am Tage) jedoch verschlimmern? Und sollte man unbedingt in ein Schlaflabor / oder einen Arzt aufsuchen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Redtracid
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.08.2006
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 28.08.06, 01:48    Titel: hilfe!was war das?? Antworten mit Zitat

Hallo, das was Du hattest, zumindest so wie Du es beschreibst war eine Schlafstarre. Hier kannst Du genauer nachlesen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlafstarre

Gru Redtracid
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ponso27
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.06.2006
Beitrge: 79
Wohnort: Sd-Thringen

BeitragVerfasst am: 28.08.06, 11:06    Titel: Antworten mit Zitat

MisterX91 hat folgendes geschrieben::
@Ponso27
Ihre genannten Symptome treffen bei mir alle schon seit langem zu.
Ein Schlaflabor besuchen hatte ich eigentl. nicht vor, mich strt es auch nicht wirklich (ist bei mir nicht sonderlich schlimm), kann sich dies (stndige Mdigkeit am Tage) jedoch verschlimmern? Und sollte man unbedingt in ein Schlaflabor / oder einen Arzt aufsuchen?


Hallo MisterX91,

auf Grund deines noch sehr jungen Alters, wrde ich schon behaupten, dass sich die Symptome noch erheblich verschlechtern. Auch bei mir entwickelte sich das Ganze recht schleichend. Ich kann da mal etwas aus dem Nhkstchen plaudern. Die Tagesmdigkeit entwickelte sich ber Jahre bis zu dem Punkt, wo ich bei lngeren Autofahrten whrend der Fahrt eingeschlafen bin, womit ich mich und Andere erheblich gefhrdet habe. Auch das Schnarchen hatte mittlerweile ein Niveau erreicht, dass sich meine Frau weigerte, mit mir ein Hotel oder hnliches aufzusuchen. Genau das war fr mich der Knackpunkt, wo ich mich dann endlich in ein Schlaflabor bemhte. Seitdem bin ich wie ausgewechselt. Ich habe vor allem wieder Lust am Tage etwas zu unternehmen, was sich wiederum positiv auf mein bergewicht auswirkt. Da du, wie du selbst schreibst, auch etwas bergewichtig bist, kann es auf Grund der Mdigkeit zu einem Teufelskreis kommen der dann ganz schwer zu durchbrechen ist. Das soll es zu den Symptomen erst einmal gewesen sein. Allerdings mchte ich noch ein paar Worte zu den Folgeschden loswerden. Die stndige Sauerstoffunterversorgung kann im Laufe der Zeit zum Hertzinfarkt oder Schlaganfall fhren. Du hast dein Leben noch vor dir und ich, als der ltere von uns beiden, kann dir sagen es gibt auch noch sehr viel zu erleben. Ich glaube nicht, dass du das alles verpassen willst. Also gib dir einen Ruck und auf ins Schlaflabor. Du musst auch keine Angst haben, dass es unweigerlich bei einer Maske endet. Es gibt noch eine Vielzahl anderer Behandlungsmglichkeiten. Selbst wenn es doch mit einer solchen enden sollte, wirst du feststellen, sie ist das kleinere bel.

Mit freundlichen Gren

ponso27

PS. Ich bin jetzt ca. 4 Wochen im Ausland. Also nicht wundern wenn du vorerst nichts mehr von mir hrst. Wenn ich zurck bin knnen wir uns gerne nochmals darber unterhalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MisterX91
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.08.2006
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 28.08.06, 21:59    Titel: Antworten mit Zitat

Danke, zum Glck bin ich hier nicht der einzigste damit...

Ich werde sowieso demnchst zum Arzt gehen, wegen einer leichten Durchblutungsstrung in den Knien (verfrben sich beim Sport schwarz).
Wegen meinem bergewicht ist es glaube ich nicht so sehr schlimm (glaube und hoffe ich),
bin ca. 1,80m gro und wiege ca. 86kg. Und gehe 2-3x pro Woche ins Fitness-Studio, also es ist nicht so, das ich mich vor Mdigkeit fast gar nicht bewege.

Aber ich werde da etwas gegen tun.
Das mit diesen Symptomen ist zwar nur 1x mal gewesen, aber ich werde es mal beim Arzt ansprechen. Und dann eventl. mich mal bei einem Schlaflabor informieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MisterX91
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.08.2006
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 12.09.06, 21:00    Titel: Antworten mit Zitat

Ich eminte es war erst einmal wo ich mcih morgens nciht bewegen konnte und so weiter.
Tagesmdigkeit habe ich ab und zu.

Ich werde mich dann mal demnchst beim Arzt darber genau informieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
louisa-s
Interessierter


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beitrge: 15

BeitragVerfasst am: 07.02.07, 21:08    Titel: mystisch Antworten mit Zitat

Hallo
Ich hatte dieses Phnomen 3X in meinen Leben, bin 46. Das erstemal mit 17 Jahren und ich habe es noch genau in Erinnerung. Bei mir war es so als ob ich wach war, und dazu es war nachmittags. Es kam mir wie eine Ewigkeit vor und ich wollte schreien und konnte nicht, bis ich mir einen Ruck gegeben habe und der Schrei kam heraus und alles war vorbei, das war aufregend und ich dachte bis heute so fhlt sich ein Alptraum an. Es hat mich nicht beunruhigt, weil es ja ein Ausnahmefall war und ich bis heute darber nichts wusste. Das soll nicht heien das ich jetzt besorgt bin, ich habe es als eine Erfahrung gemacht die doch etwas mystisch ist.
Also wenn so etwas nur einmal auftritt , sollte man es nicht so sehr Beachtung schenken.
Alles gute, Louisa Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.