Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Absterbendes Stoma im hohen Alter?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Absterbendes Stoma im hohen Alter?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Geriatrie/Gerontologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Monsti
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.06.2005
Beitrge: 164
Wohnort: Tiroler Unterland

BeitragVerfasst am: 06.04.07, 17:48    Titel: Absterbendes Stoma im hohen Alter? Antworten mit Zitat

Hallo,

vor meiner eigentlichen Frage ein kurzer Fallbericht: Bei einer knapp 87jhrige Patientin, deren Ileostoma (bei noch vorhandenen Dickdarmanteilen) von vornherein falsch, nmlich nicht prominent angelegt worden war, war eine haltbare Versorgung desselben kaum mglich. Es wurde zu einer Revision geraten.

Statt einer Revision der Stomaanlage erfolgte nach vielen Monaten eine Rckverlegung. Die Begrndung seitens der Chirurgen war, dass eine prominente Neuanlage des Stomas nicht mglich sei, da dieses bei so alten Menschen mangels Flssigkeit schrumpfen und absterben werde.

Im Endeffekt wurde die alte Dame zu Tode operiert, denn der lange stillgelegte Dickdarm wollte nicht mehr arbeiten, so dass es zum paralytischen Ileus kam. Nach der 4. OP innerhalb von wenigen Wochen verstarb die (vorher sehr rstige) Dame schlielich.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Von einem solchen altersbedingten "Schrumpfprozess" habe ich noch nie gehrt. Gibt es das wirklich? Mich interessiert diese Frage deshalb, weil ich selbst ein (endstndiges) Ileostoma habe, das vor gut 3 Jahren wunderschn prominent angelegt wurde. Muss ich damit rechnen, dass mir mein "Spuckerle" im hohen Alter abstirbt?

Wenn mir jemand darauf eine Antwort geben knnte, wre das super. Vorab schon mal vielen Dank und frohe Ostern!
_________________
Bejahe den Tag, wie er dir geschenkt wird, statt dich am Unwiederbringlichen zu stoen.
(Antoine de Saint-Exupry).
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Geriatrie/Gerontologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.