Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Folgen der Hypnotherapie bei dissoziativen Strungen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Folgen der Hypnotherapie bei dissoziativen Strungen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hypnotherapie und Hypnose
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
marli
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 10.01.07, 18:51    Titel: Folgen der Hypnotherapie bei dissoziativen Strungen Antworten mit Zitat

Hallo
falls mir jemand Informationen zu den Auswirkungen auf die Patienten nach der Behandlung geben kann wre das echt gut.
Ich muss meine Seminarfacharbeit ( Thema: Hypnotherapie bei dissoziativen Strungen) kommende Woche prsentieren und brauche unbedingt noch Informationen ber die Folgen der Behandlung!!!???

Danke schon im voraus.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
DavidW
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.11.2006
Beitrge: 328
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 10.01.07, 19:15    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

Was ist denn genau mit Folgen gemeint? Was bei negativen Erfahrungen passieren kann? Behandelt der Hypnotiseur ein Problem von jemanden, der eine dissoziative Strung hat oder soll gegen die Strung selber etwas unternommen werden?
_________________
Viele Gre
David

Ein Kompromi, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, da jeder meint, er habe das grte Stck bekommen. (Ludwig Erhard)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
marli
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 11.01.07, 19:25    Titel: Folgen der Hypnotherapie bei dissoziativen Strungen Antworten mit Zitat

Mit Folgen sind sowohl die positiven, als auch die negativen Auswirkungen auf den Patienten nach der Bahandlung gemeint.
Also welche Gefahren knnen auch nach Abschluss einer erfolgreichen Behandlung noch auftreten?
Was fr ein Leben kann der Patient nun fhren?
Kann eine solche Strung komplett geheilt werden oder wurde die Strung nur in sein Bewusstsein integriert, so dass er den Umgang mit seiner Strung erlernt hat?

All sowas halt...

Ich danke euch schonmal im Voraus!!!!

Marli
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
DavidW
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 24.11.2006
Beitrge: 328
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 11.01.07, 20:50    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Marli!

Das ist ein wirklich kompliziertes Thema!! Vorab mchte ich auch sagen, dass es sich hier um meine eigene Meinung handelt.

Eine dissoziative Strung ist sehr komplex und um diese Strung behandeln zu knnen, mu die Ursache bekannt sein. Ein Mensch fngt an zu dissoziieren, wenn der Stressfaktor extrem steigt und die Situation nicht mehr richtig verarbeitet werden kann. Das ist ein wichtiger Schutzmechanismus im Krper der auch sehr wichtig ist. Fngt jedoch jemand an in "kleinen" bzw. "normalen" Situationen an pltzlich zu dissoziieren, kann dies sich zu einer ernsthaften Strung entwickeln.
Phobien / ngste oder hnliche Erkrankungen werden in der Regel verhaltenstherapeutisch behandelt. Durch die Mglichkeiten in der Verhaltenstherapie, leiten sich die Suggestionen bei der Hypnose ab. Die Erfolge werden daher als sehr hoch eingestuft.

Anders ist es bei der Dissoziation. Diese kann nicht verhaltenstherapeutisch behandelt werden, sondern bedarf anderen Techniken. Da in den meisten Fllen Traumata (nicht verarbeitete Erlebnisse) der wahre Auslser sind, so muss genau hier angeknpft werden, damit berhaupt der Mensch neu lernt zu handeln und Situationen wahrzunehmen.
Kleines Beispiel wre eine Spinnenphobie: Sieht der Betroffene eine Spinne, so kommt es zu einem Ekelgefhl, einer Gnsehaut und Angst. Bei einer dissoziativen Strung luft es anders ab. So kann die Person ein normales Gesprch fhren und von einer Sekunde auf die andere fngt die Person an zu dissoziieren. Sie nimmt in dem Moment keine Gefhle wahr, kann diesen Vorgang nicht kontrollieren und auch nichts dagegen tun.
Daher kann hier nicht so einfach mit "klassischen" Suggestionen gearbeitet werden, sondern es wird eine Art Retraumatisierung gemacht. Die Gefahren sind zum Teil hnlich wie bei einer Traumatherapie selbst. Wie sowas genau abluft ist dir aber sicher bekannt, da dies keine Frage von dir war.
Aber um nochmal auf die Gefahren zurckzukommen. Im Gegensatz zu Patienten mit einer Posttraumatischen Belastungsstrung fngt der Betroffene an sofort zu dissoziieren, wenn er an Dinge aus der Vergangenheit oder aus der Hypnosesitzung denkt. Das Verhalten verndert sich daher nur wenig. Gravierend ist jedoch das evtl. zerstrte Vertrauen. Sowas kann einen abhalten einen weiteren bzw. neuen Versuch zu starten.

Wenn die Sitzungen richtig und erfolgreich durchgefhrt werden, so kann es zu einer Heilung meiner Meinung nach kommen. Bei der Traumatherapie luft es i.d.R. nach folgendem Schema ab:
(Haupt)Traumasitzung wird durchgefhrt -> Patient ist fertig, geschwcht, bricht evtl. zusammen, braucht erstmal Ruhe und Schlaf -> 1 Woche spter verarbeitet der Patient die Sitzung -> Jetzt zeigen sich im Alltag neue Verhaltensmuster -> Problemverhalten verschwindet

Das waren nur einige Punkte, das Thema ist jedoch viel komplexer.
_________________
Viele Gre
David

Ein Kompromi, das ist die Kunst, einen Kuchen so zu teilen, da jeder meint, er habe das grte Stck bekommen. (Ludwig Erhard)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
marli
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 10.01.2007
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 12.01.07, 14:40    Titel: Antworten mit Zitat

okay dann dank ich dir erstmal... Sehr glcklich
falls du irgendwelche anderen Internetseiten kennst, auf denen es eventuell Studien zu diesem Thema gibt, kannst du mir die dann mal schreiben?
Wre nett!

Liebe Gre
Maria
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
Vielfalt
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.06.2007
Beitrge: 12
Wohnort: Sddeutschland

BeitragVerfasst am: 18.06.07, 08:59    Titel: Antworten mit Zitat

Mich wrde interessieren ob jmd schon Erfahrungen mit hypnose gemacht hat. Ich hrte dass dies gerade bei DIS/MPS absolut unangebracht sei.
_________________
Keiner kann so verrckt sein dass er nicht einen Verrckteren fnde, der ihn versteht..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hypnotherapie und Hypnose Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.