Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - wie ermittelt man gewicht der brust?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

wie ermittelt man gewicht der brust?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
stine82
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 29.08.2007
Beitrge: 1
Wohnort: Rheinland Pfalz

BeitragVerfasst am: 29.08.07, 22:08    Titel: wie ermittelt man gewicht der brust? Antworten mit Zitat

Hallo,

wollte mal hren, ob jemand wei, wie das gewicht der brust bestimmt werden kann. gibt es hierfr eine relativ sichere Methode?wahrscheinlich jedoch nicht..
Ich hatte vor ca.4 Wochen einen Termin beim MDK .Da wurde ich ausreichend "vermessen" und das Gewicht der Brste ermittelt. Die Methode kam mir ein wenig merkwrdig vor. Ermittlung des Krpergewichtes 62 kg, Gre 166 cm; 80 E; die rztin nimmt zunchst eine Brust in ihre Hand, whrend ich auf der Waage stehe, Gewicht geht auf ca. 61 runter und die ermittelte Differenz zum Krpergewicht ist dann das Gewicht der Brust. Gleiche Methodik 3 mal pro Seite mit anschlieender Errechnung des MW.
Ist dies die bliche Technik,um das Gewicht der Brust zu ermitteln?

Bin dankbar fr jede antwort, vielleicht hat ja jemand ideen oder erfahrungsberichte.

danke, stine Sehr glcklich
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sixtus Allert
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 953
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 30.08.07, 15:37    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
fr den tglichen gebrauch gibt es nur anhaltsweise Mglichkeiten, das Gewciht der weiblichen Brust zu bestimmen. Es liegt in der Natur der Sache, dass diese nicht sehr przise sind - allerdings schon Differenzierungen zwischen leicht mittel und schwer zulassen . Es gibt Untersuchungen mit 3D Modellen und Volumenverdrngung, um so auf das Gewicht zurckzuschlieen. Das ist allerdings sehr aufwendig und sicher nicht Sache des MdK.
Beste Gre
Dr. Sixtus Allert
_________________
Arzt fr Plastische und sthetische Chirurgie, Handchirurgie
Chefarzt der Klinik fr Plastische und sthetische Chirurgie am Sana Klinikum Hameln - www.dr-allert.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lisali
Interessierter


Anmeldungsdatum: 23.11.2006
Beitrge: 17
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 30.08.07, 18:29    Titel: gewicht der brust Antworten mit Zitat

Hi,

bei mir hat der MdK das genau so gemacht, glcklicherweise, er hat sich nmlich zu meinen Gunsten vermessen, so dass die KK bezahlt hat....

Smilie
Ich habe das zuhause hnlich versucht, eine Brust auf die Kchenwaage gelegt und die dann so angehoben, dass die Brust komplett entlastet war, die Methode war genauer - und ich hatte auch weniger gemessen.

Wieviel hat er denn gemessen? Wenn du genaueres wissen willst, kannst du mir auch eine PN schicken.

Lisali
_________________
Lisali
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jasmin8811
Interessierter


Anmeldungsdatum: 01.04.2007
Beitrge: 10

BeitragVerfasst am: 01.09.07, 12:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

also bei mir wurde das Brustgewicht beim MDK auf dieselbe Weise ermittelt. Ist wohl eine gngige Methode.
Bei meinem PC wurde es allerdings mit der berlaufmethode bestimmt. Diese Methode beruht auf dem Prinzip der Verdrngung, d.h. man hat ein Gef, das randvoll mit Wasser gefllt ist und in einem berlaufbecken (greres Gef) steht. Anschlieend taucht man eine Brust in das Gef mit Wasser. Das Wasser, das durch die Brust verdrngt wird, luft in das grere Gef (berlaufbecken) und kann in einen Messbecher umgefllt werden. An dem Messbecher kann man das Volumen ablesen. Und da bei Wasser gilt: Volumen = Masse, hat man somit das Gewicht der Brust bestimmt. Dasselbe macht man dann mit der amderen Brust.
Ich hoffe, dass ich es einigermaen verstndlich erklrt habe Winken

Liebe Gre, Jasmin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Plastische und Wiederherstellungschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.