Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Eukalyptus, Pfefferminz und CO. in der Homopathie
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Eukalyptus, Pfefferminz und CO. in der Homopathie

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Naturheilkunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mandolinchen
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beitrge: 30

BeitragVerfasst am: 23.09.07, 11:32    Titel: Eukalyptus, Pfefferminz und CO. in der Homopathie Antworten mit Zitat

Habe hier eine fr mich wichtige Frage: seit einiger Zeit befinde ich mich bei einem Homopathen in Behandlung, und dieser sagte mir, das ich meine Zahnpasta nicht mehr nutzen soll, sondern eine, die speziell mit Homopathen und der Industrie entwickelt wurde. Auch Pfefferminztee darf ich nicht mehr trinken, was ich sonst tglich gemacht habe. Gilt das eigentlich auch fr Duftllampen? Minzbonbons etc. sind auch verboten Was ist so schdlich an diesen Dingen?
Auerdem hat man bei mir Asthma festgestellt und ich soll, laut Humanmediziner, zwei mal tglich Formoterol inhallieren, und zwei mal morgens und zwei mal abends Budesonid. Nun sagt mein Homophat, das Budesonit soll ich auf keinen Fall nehmen, und das Formoterol nur, wenn ich extreme Atemnot habe.
Nun sitze ich aber ganz schn in der Zwickmhle--- wer wei da einen Rat und/oder berhaupt, wie das weiter gehen soll? Mit den Augen rollen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Inge Becker
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 12.02.2005
Beitrge: 716

BeitragVerfasst am: 23.09.07, 12:40    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mandolinchen,

die Wirkung der Globuli wird durch die therischen le beeitrchtigt. Deshalb der Verzicht darauf.
Das Absetzen bzw. die Dosierungsnderung der Medikamente kann ich nicht nachvollziehen. Die Homopathie sollte untersttzen nicht ersetzen. Der bessere Weg wre eine Zusammenarbeit zwischen dem Heilpraktiker und dem Mediziner.

Einen schnen sonnigen Sonntag noch.
_________________
Liebe Gre

Inge Becker
DMF-Moderatorin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mandolinchen
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 20.09.2007
Beitrge: 30

BeitragVerfasst am: 23.09.07, 13:52    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo, der Wunsch fr den sonnigen Sonntag hat gewirkt, es ist herrlich heute! Vielen Dank fr die Antwort, nun bin ich schon mal ein bichen weiter. Bezglich der Asthmamedikamente werde ich noch einmal den Homopathen fragen ( er ist brigens auch Arzt fr Allgemeinmedizin, aber nicht mein Hausarzt) , von daher ist die Aussage wohl noch unverstndlicher.
Alles Gute fr Sie und herzliche Gre
Mandolinchen Winken

Kurz noch hinterher: die Medizin wurde vom Lungenfacharzt verschrieben, und ich denke, ich werde sie nehmen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 24.09.07, 18:02    Titel: Antworten mit Zitat

Mandolinchen hat folgendes geschrieben::

Kurz noch hinterher: die Medizin wurde vom Lungenfacharzt verschrieben, und ich denke, ich werde sie nehmen.


Dann solltest du sie wirklich nehmen, der ist ja weit besser im Stoff als der Allgemeinmediziner. Solange es um deine Atmung geht.
_________________
Viele Gruesse aus Texas



What ever........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Gangibein
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.07.2007
Beitrge: 88

BeitragVerfasst am: 24.09.07, 18:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Mandolinchen,

sprechen Sie mit Ihrem Homopathen und nennen Sie ihm auch die Medikamente (und Nahrungsergnzungsmittel) die Sie sonst noch nehmen. Als Arzt fr Homopathie (Allgemeinarzt) kann er Ihnen sicherlich ergnzend helfen.

Viele Gre und alles Gute
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Naturheilkunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.