Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Amputation nach Thrombose???
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Amputation nach Thrombose???

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Thorax, Herz- u. Gefchirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
SansD
Interessierter


Anmeldungsdatum: 13.10.2007
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 14.10.07, 00:20    Titel: Amputation nach Thrombose??? Antworten mit Zitat

Hallo an Alle hoffentlich mir kann hier jemand weiterhelfen!

Mein Onkel (67) leidet seit vielen Jahren schon unter Knochenrheuma, hat eine knstliche Herzklappe (Makromarpatient) und Hftgelenk. Nach einem Beinbruch war er nun 4 Monate lang bettlaegerig (bekam Heparin statt Makromar) und begann gerade wieder mit Hilfe von Krcken zu laufen.

Nun wurde er gestern ins Krankenhaus eingeliefert wegen einer Thrombose (starke Schmerzen und Verfrbung im Fu). Er wurde sofort in der Gefchirurgie operiert anscheinend wurde das groe Gerinnsel, das sich vom Herzen gelst hatte und im Unterschenkel sa, entfernt, die kleineren Gerinnsel sind aber anscheinend noch da. Der Fu war zwar heute nicht mehr so stark verfrbt und auch wrmer, die Schmerzen wohl aber unertrglich. Jetzt wird von Amputation gesprochen was sich wohl morgen entscheiden soll!!!

Fragen:

1. Muss nicht erst ALLES versucht werden um die Durchblutung im Fu wieder anzukurbeln anstatt schon von Amputation zu sprechen? Was fr Mglichkeiten bestehen? Dies ist vielleicht sehr laienhaft gedacht, aber msste der Fu statt nur mit Verband dazuliegen nicht warm gehalten werden, massiert werden usw. um die Durchblutung zu frdern?

2. Nach welchen Kriterien wird entschieden, ob eine Amputation wirklich erforderlich ist und ein Krperteil wirklich nicht mehr zu retten ist? Sollte eine Zweitmeinung eingeholt werden?

2. Wenn eine Amputation so sehr auf der Hand liegt, wie kommt es dann, das heute nach der OP nicht einmal ein Arzt bei dem Patienten war, um das ganze zu begutachten?

Ich hoffe, irgend jemand hier kann hier schnell etwas Licht in das Dunkel bringen!

Gru,

SansD
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Thorax, Herz- u. Gefchirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.