Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Nackenschmerzen, Panikattaken, Atemnot
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Nackenschmerzen, Panikattaken, Atemnot

 
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wolk
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 30.11.2007
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 30.11.07, 15:40    Titel: Nackenschmerzen, Panikattaken, Atemnot Antworten mit Zitat

Hallo.
Ich bin 24 Jahre alt. Vor ca. 8 Monaten hatte ich Angine die sich dann spter glaub ich zur Mittelohr entzndung entwickelt hat. Nach dem das schlimmste vorbei war, hatte dann nachher stndig laufende Nase, einmal wollte ich richtig schneuzen, und dabei kamm wahrscheinlich innen drin irgendwo luft durch und mir wurde schwarz vor augen, mir wurde schwindlig. Seit dem habe ich so schwindel mal mehr mal weniger, atemnot, danach hab ich noch nackenverspannungen gekriegt, danach bekamm ich stechende schmerzen im linken brustbereich, ab und zu mal kommen die auf der rechten seite. Seit dem hab ich komische kopfschmerzen. Am meisten beunruhigt mich der stechende schmerz. Hab angst bei der arbeit irgendwo umzufallen wenn der schwindel kommt, oder berhaupt hab ich angst das ich was schlimmes haben knnte. Will auch keine chronischen krankheiten. Beim arzt in den letzten 8 monaten war ich schon fters wie in den letzen 10 Jahren. EKG wurde schon gemacht, Blutdruck ist immer normal, 2x Blutuntersuchung war auch i.O.
Untersuchung bei HNO war auch i.O
Vor 2 jahren belastungs EKG war auch sehr gut.
Seit dem war meine Nase eigetlich nie frei, stndig war entweder eine seite fast zu oder andere.
Was knnte es sein, und wie kann man das loswerden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolk
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 30.11.2007
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 30.11.07, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

zur ergnzung noch.
Ich komme jetzt viel schneller aus dem Artem wenn ich laufe, obwohl frher war ich ffters laufen, hab sogar seit 6 moaten aufgehrt zu rauchen da ich gedacht hab das es was mit lungen zutun htte. Ich muss jetzt berlegen wie ich artme, wenn man morgens aufsteht denkt man gleich ob irgendwo irgendwas nicht weh tut.
Meistens krieg ich so schwindel anflle wenn z.b irgendwie duch die nase zuwenig luft reinkommt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wolk
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 30.11.2007
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 01.12.07, 12:19    Titel: Antworten mit Zitat

Wei den keiner was das sein knnte?
Und wie man das los wird.
Will nur so gesund sein wie vorher, und nicht stndig dran denke was in der nchsten stunde passieren knnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.med. Vornhusen
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 1790
Wohnort: 49377 OM

BeitragVerfasst am: 01.12.07, 14:38    Titel: Antworten mit Zitat

was hat der hno denn untersucht? wenn doch dort alles in ordung war, wei ich nicht wie ich ihnen helfen knnte.
schwindel kann verschiedene ursachen haben. sofern die hno-rztlichen ausgeschlossen sind, sollte ein neurologe, ein orthopde, ein augenarzt und auch der zahnarzt (bzgl des kiefergelenks) stellung nehmen. sind organische ursachen ausgeschlossen ist eine psychosomatische oder psychiatrisch/psychologische vorstellung indiziert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Wolk
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 30.11.2007
Beitrge: 4

BeitragVerfasst am: 04.12.07, 13:46    Titel: Antworten mit Zitat

HNO Artzt hat eigentlich alles untersucht. Gleichgewicht, reaktion, gehr.
Aber in der letzten zeit hab ich mehr angst von stechendem schmerz im linken brustbereich wie von dem schwindel.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Dr.med. Vornhusen
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.02.2006
Beitrge: 1790
Wohnort: 49377 OM

BeitragVerfasst am: 04.12.07, 17:01    Titel: Antworten mit Zitat

nun gut, damit hat sich die hno-rztliche symtomatik sicherlich erledigt. bitte posten sie ihre aktuellen beschwerden in einem neuen thread im entsprechend passenden forum
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden AIM-Name
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Dieses Thema ist gesperrt, Sie knnen keine Beitrge editieren oder beantworten.    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.