Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Am Tag sehr Mde
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Am Tag sehr Mde

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Konsti
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 06.06.07, 08:53    Titel: Am Tag sehr Mde Antworten mit Zitat

Guten Morgen alle miteinander.
Ich habe ein groe Problem , ich bin noch relativ jung (1Cool und habe ein Problem und zwar bin ich am Tag immer sehr Mde. Ich schlafe meistens von 23-7 Uhr in der Woche. Am Wochenende wird es meistens etwas spter so von 4-11/12 Uhr.
Vor ca. 1 1/2 Jahren war das alles fr mich kein Problem ich war am Tag immer Topfit, nur jetzt bin ich ziemlich mde am Tag und wenn ich in der Schule sitze knnte ich ebenfalls einfach nur einschlafen. Das heit leider auch, dass ich schlechter in der Schule geworden bin und mich nicht konzentrieren kann. Frher war es kein Problem ich stand sofort auf aber wenn der Wecker jetzt klingelt mache ich ihn meistens aus und Schlafe dann weiter.
Ich habe ungefhr vo 2 Jahren angefangen Regelmssig Computer zu spielen und dachte es wre ein Grund da ich wirklich 4-5 Stunden lang am Computer sa und mich verblded habe aber mittlerweile Sitze ich nur noch max. 3 Stunden am Computer und wenn dann Chatte ich mit meinen Freunden oder Surfe einfach durchs Netz.
Knnte der Computer ein Problem sein ?

In der Nacht habe ich keine Probleme , ich Schnarche ab und zu aber oft aufstehen tu ich nicht.
Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps fr mich.
Mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moewe
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.05.2007
Beitrge: 76
Wohnort: Rostock

BeitragVerfasst am: 06.06.07, 12:00    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Konsti,
hast Du mal versucht, ein paar Tage ohne den Computer auszukommen? Auch das "nur chatten" oder ziellose surfen ist eine geistige Anstrengung und eben auch anregend, es kann damit auch den Schlaf beeinflussen. Schau, dass Du wirklich zur Ruhe kommst, wenn Du ins Bett gehst. Sollte es daran nicht liegen, bliebe noch der Weg zum Arzt, der weiteres veranlassen kann. Das Schnarchen kann natrlich auch ein groes Problem sein, aber das solltest Du dann eben auch beim Arzt ansprechen.
Alles Gute
Mwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 06.06.07, 15:50    Titel: Antworten mit Zitat

Wie alt bist du und bist du M oder W?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Konsti
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 06.06.2007
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 06.06.07, 17:24    Titel: Antworten mit Zitat

Danke fr deinen Tip ich werde es mal versuchen.
Ich bin 18 und Mnnlich.
Mfg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-Ghost
Interessierter


Anmeldungsdatum: 08.12.2007
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 09.12.07, 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hi,
ich habe auch so ein Problem. Schlafe in der Woche ca. 6-bis max. 7 Stunden. Ich bin auf der Arbeit und in der Schule oft sehr mde. Aber auch wenn ich am Wochenende mal 12 Stunden schlafe, bin ich auch immer mde. Ich habe mal gehrt in Wissensenudngen, das man irgend nicht aus einer Tiefschlafphase aufwachen sollte, sondern eher danach. Kann das mit der Mdigkeit zufllig an der Ernhrung (esse wenig Obst und GEemse) liegen und schaue viel Fernsehen.
Kann das daran liegen?

Ich wr ber eine Antwort sehr verbunden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ponso27
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 10.06.2006
Beitrge: 79
Wohnort: Sd-Thringen

BeitragVerfasst am: 09.12.07, 19:56    Titel: Antworten mit Zitat

Hall I-Gohst,

das Aufwachen aus der Tiefschlafphase erschwert lediglich das Aufstehen selber etwas. Es hat aber nur wenig mit der Tagesmdigkeit zu tun. Wenn man immer relativ zur gleichen Zeit aufsteht, stellt sich der Krper, d.h. die verschiedenen Schlafphasen, von selber darauf ein. Die Ernhrung spielt hier auch nur eine mittelbare Rolle. Zur Tagesmdigkeit kann es z.B. bei organischen Schden, wie Diabetes, Schilddrsen-Fehlfunktionen usw. kommen. Diese Mglichkeiten wrde ich zunchst vom Hausarzt oder Internisten ausschlieen lassen. Sollte das zu keinem Ergebnis fhren, bleibt nur noch der Weg ins Schlaflabor. Auf alle Flle sollte die Tagesmdigkeit diagnostiziert und behandelt werden, da sich sonst auf Dauer erhebliche Folgeschden einstellen knnen.

Viele Gre

ponso27
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
I-Ghost
Interessierter


Anmeldungsdatum: 08.12.2007
Beitrge: 9

BeitragVerfasst am: 09.12.07, 21:14    Titel: Antworten mit Zitat

Ok danke, ich werde mal meinem Arzt drber reden. Smilie
_________________
Mit freundlichen Gren
I-Ghost
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.