Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Wie glsern w o l l e n die Patienten eigentlich sein ?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wie glsern w o l l e n die Patienten eigentlich sein ?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 14.11.07, 22:14    Titel: Wie glsern w o l l e n die Patienten eigentlich sein ? Antworten mit Zitat

"... im brigen kann mir meine Kasse auch schon heute genau sagen, wann ich mich von wem wo weswegen wie hab behandeln lassen. Oder den Berechtigten einen schnen Ausdruck mit ebenjenen Daten schicken. schrieb gesundbrunnen in einem anderen thread dieses Forums.

Stimmt auffallend, war mir aber neu. Schmidt Ulla und ihre Gesundheizreform machen offenbar doch mehr mglich, als Mancher so befrchtet.

Hier in der Gegend wurde eine Bekaka von ihren als untreu verurteilten Oberen pleitegemacht und musste im Auftrag der Oberbekaka von einer anderen etwas mehr betuchten Bekaka bernommen werden. So weit so mies.

Was mich aber wirklich erstaunte, war der Bericht mehrerer Mitglieder der aufgelsten alten Bekaka: X-erlei wildfremde Bekakas hatten sie persnlich angeschrieben und mit Mitgliedsantrgen bedrngt.

Kassen tauschen also auch Listen mit Namen und Adressen von Kassen-Freiwild aus.

Schmidt Ulla macht offenbar auch dies mglich.
Ob die Patientinnen und Patienten in diesem unserem Lande dies wollen oder nicht.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gesundbrunnen
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 01.11.2007
Beitrge: 297
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 15.11.07, 13:15    Titel: Antworten mit Zitat

Schon wieder ein neuer thread, auf den man bei aller Diskussionsliebe gern verzichten knnte.

Ist es nicht selbstverstndlich, dass die Krankenkassen ber smtliche Daten ihrer Mitglieder verfgen?
Was soll die Gesundheitsministerin damit zu tun haben?
Mchten Sie die rztliche Schweigepflicht bald wohl auch gegenber den Kassen praktizieren?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 15.11.07, 13:41    Titel: Die rztliche Schweigepflicht Antworten mit Zitat

ist ein Rechtsanspruch aller Patienten und eine rztliche Pflicht.

Bis vor zwei oder drei Jahren gab es die glsernen Patienten in der jetzigen Penetranz n i c h t .

Es ist berhaupt nicht selbstverstndlich, dass wie hier gezeigt b e l i e b i g e Kassen Zugriff auf Versichertendaten haben. Ich halte dies vielmehr fr einen Rechtsbruch.

Derlei lsst Bses ahnen fr die Zeit nach Einfhrung der eCard.

PR

PS: ich schreibe hier keineswegs, um irgend jemandem irgendetwas bequemer zu machen, sondern weil a. es meine staatsbrgerliche Pflicht ist darauf hinzuweisen, wenn wo was sehr schief zu laufen droht und b. auch ich ein Seelenklo brauche
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.


Zuletzt bearbeitet von PR am 15.11.07, 14:03, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 15.11.07, 14:00    Titel: Die Bertelsmann-Umfrage von 2005 Antworten mit Zitat

ergab jedenfalls, dass das Thema eCard bei bis zu 60% der Befragten Angst auslse, und dass ber 80% der Bevlkerung nur rzten erlauben wollen, in elektronisch irgendwo auf Servern gespeicherte medizinische Daten Einsicht zu nehmen. Fremddienstleister sollen das gar nicht drfen.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 12.12.07, 12:43    Titel: Maut II Antworten mit Zitat

Ansonsten wre noch zu vermelden, dass der verantwortliche Obertechniker der Gematik zum Ende der Vertragslaufzeit seinen Job gekndigt hat. Er gilt als gewissenhaft und grndlich. Genau dies drfte der Dorn in den Hhneraugen des BMG sein. Die ECard soll offenbar technisch unausgereift unters Volk gebracht werden.

Maut II lt gren.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.