Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Geht die Intelligenz unbedingt den Bach runter mit dem Alkoh
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Geht die Intelligenz unbedingt den Bach runter mit dem Alkoh

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
donner und doria
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.01.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 13.01.08, 23:32    Titel: Geht die Intelligenz unbedingt den Bach runter mit dem Alkoh Antworten mit Zitat

Ich habe mal eine pauschale Frage:
Jeder Vollrausch schdigt bekanntermaen das Gehirn.
Ein Delirium erst recht. Kann man also davon ausgehen, dass der IQ
vor einer Suferkarriere mit Delirium doch um einiges hher war?
Ich sage mal ein paar Daten.
Abhngigkeit, nur die Zeit des exzessivtrinkens gerechnet, 8 Jahre.
Davor eben das bliche Trinkverhalten von 10 Fl. Bier am Tag.
Delirium mit 3 Tagen Koma, der Arzt hat die Hoffnung aufgegeben,
jemals einen gesunden Menschen wiederzusehen.
Sagen wir mal, der IQ wre jetzt erwiesenermaen so um die 130,
kein Test aus dem Internet, war schon beim `richtigen` Psychiater.
Dann knnte man doch davon ausgehen, dass diese Person vor der
Alkikarriere doch einiges mehr drauf hatte als vorher, auf jeden Fall
vor dem Delirium.
Danke, d&d
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
donner und doria
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 13.01.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 14.01.08, 13:54    Titel: Antworten mit Zitat

Und was, Bobbele, soll mir das bringen?
Dazu braucht man Abitur, um das zu verstehen. Oder kapierst Du das auf
Anhieb?
Dann schau mal lieber hier rein.
Aber die Dinger sind zu einfach, finde ich jedenfalls.
Autisten haben auch spezielle Begabungen und scheitern alleine im Leben.
Das habe ich nicht gemeint. Meine Frage war:
Was hat der besagte Proband wohl frher draufgehabt.
d&d
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 1319

BeitragVerfasst am: 14.01.08, 20:17    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:

Was hat der besagte Proband wohl frher draufgehabt.



Das kann man hier genau so wenig sagen wie bei einem Alsheimerpatienten wenn man ihn eben vorher nicht kannte.

Gru dora
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 14.01.08, 20:58    Titel: Re: Geht die Intelligenz unbedingt den Bach runter mit dem A Antworten mit Zitat

donner und doria hat folgendes geschrieben::

Sagen wir mal, der IQ wre jetzt erwiesenermaen so um die 130,


also jemand mit einem IQ von 130 sollte schon den Text von Bobble auf anhieb erstehen und meist auch Abi haben.
Denn ab 127 ist man laut Wikipedia extrem Klug.

Der Durchschnitt liegt zwischen 85 und 115.

Wenn jemand vorher sogar mehr hatte, sollte er eigendlich grade irgendwo als Wissenschaftler rumhuepfen.
Was macht denn die besagte Person so als Arbeit?
_________________
Viele Gruesse aus Texas



What ever........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
dietines
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 02.04.2007
Beitrge: 30

BeitragVerfasst am: 17.01.08, 00:31    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Abend,

da htte ich doch eine Frage an Bobbele. Wieso verweist Du auf diese Dissertation?
Ist das Deine oder die von einem Freund?
Die ist sehr interessant, aber aus Titel , Einleitung und Inhaltsverzeichnis ist eigentlich nicht erkennbar, dass es da um Verlust des IQ durch Alkohoeinflu geht, sondern es wird ein ganz spezielles Phnomen behandelt, nmlich die Gedchtnistuschung, also das man glaubt , sich an etwas zu erinnern, was man tatschlich gar nicht kennt....
Also ich glaube nicht, dass man die ursprngliche FRage nach der Lektre der Dissertation beantworten kann. Wrde mich schon interessieren , was Du Dir dabei gedacht hast.

Viele Gre, von dietines
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stefan4242
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.01.2007
Beitrge: 337

BeitragVerfasst am: 17.01.08, 14:50    Titel: Re: Geht die Intelligenz unbedingt den Bach runter Antworten mit Zitat

Hallo,

donner und doria hat folgendes geschrieben::
Ich habe mal eine pauschale Frage:

Ich finde diese Frage weniger pauschal als vielmehr rein theoretisch.

Worauf willst du hinaus? Soll der Betroffene dem nachweinen, was er frher mal alles gekonnt htte, wenn er das Saufen nicht angefangen htte? Oder worum geht es dir?

Viel wichtiger als die toten Hirnzellen vom Saufen ist in der Praxis die massive Persnlichkeitsvernderung, die Alkoholismus mit sich bringt. Das wirst du, wenn du dein Fallbeispiel nicht aus der Theorie, sondern selbst miterlebt hast, auch schon lange wissen.

Fr den Betroffenen spielt es doch berhaupt keine Rolle, was er frher htte sein, tun oder leisten knnen, wenn es den Alk nicht gegeben htte. Es hat den Alk gegeben, er war schtig, er war im Delir, er war im Entzug, er war beim Psychiater, usw. usf.

Wenn es dir wirklich um "diese Person" geht, dann sorge dich um ihre Zukunft. Nicht um ihre Vergangenheit mit was-wre-gewesen-wenn-Konjunktiven.

Verstndnislos
Stefan
_________________
Ich glaube nicht (an einen persnlichen Gott), aber ich kenne eine persnliche Kraft, deren Wirkung kein Widerstand entgegengesetzt werden kann. Ich nenne sie Gott. (C.G.Jung)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.