Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Kiefer knacken
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Kiefer knacken

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kingbambus
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beitrge: 34
Wohnort: 44629 Herne

BeitragVerfasst am: 13.01.08, 10:28    Titel: Kiefer knacken Antworten mit Zitat

Wenn ich meinen Unterkiefer bewege, dann knackt der. Beim kauen knackt es brigens auch.
Habe das schon lnger. Meine Freundin meinte, ich sollte der Ursache mal auf den Grund gehen.

Wollte eben noch ergnzen, dass ich absolut keine Schmerzen habe.
Den ein oder anderen Artikel zu dem Thema hab ich hier eben schon gelesen.
Mache mir deswegen auch etwas sorgen. Sollte wohl mal zum Kieferorthopden gehen oder ist der Zahnarzt die erste Anlaufstelle?

Gru
KingB
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kingbambus
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.11.2004
Beitrge: 34
Wohnort: 44629 Herne

BeitragVerfasst am: 21.01.08, 21:15    Titel: Antworten mit Zitat

War letzte Woche beim Kieferdoc. Der hat mich im Gesicht abgetastet. Hat wohl einige Druckpunkte getestet. Hab dabei aber keinerlei Schmerzen gesprt.

Bekomme nun morgen so eine Aufbisschiene. Die soll ich, obwohl ich keinerlei Schmerzen habe, tag und nacht tragen. Wie praktikabel das am Ende, auch beruflich ist, muss ich dann mal gucken. Finde das aber schon ziemlich scheie.

Hat jemand evtl. hnliche Erfahrungen gemacht bzw. ne Idee, was es fr Alternativen gibt?

Wrde mich ber reges Feedback freuen.

Viele Gre

KingB
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sophie2008
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.01.2008
Beitrge: 16

BeitragVerfasst am: 22.01.08, 11:47    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
diese Aufbichiene ist genau die richtige Therapie im Moment. Das ndert den Zusammenbi der Zahnreihen und entlastet somit das Kiefergelenk.
Rotlicht auf das Gebiet der Kiefergelenke, oder auch KW ( Mikrowellenbestrahlungen beim Arzt) helfen auch sehr gut.
Zur Zeit sollte nicht zu Hartes gebissen werden und der Mund nicht zu weit geffnet werden.
Es gibt auch verschiedene bungen die man machen kann, dafr gibt es einige verschiedene auf dem sogenannten "Myo-Bogen" , so nennt man es kurz gesprochen in der Praxis. Frag mal danach, nach diesen bungen.
Ansonsten erst mal fleiig die Schiene tragen ,nur beim Essen rausnehmen, es sei denn das Kauen schmerzt auch.
Und regelmig zu den Schienen-Kontrollen gehen, weil meist einige wenige Stellen nachgeschliffen werden mssen.Viel Erfolg.
Gru Sophie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jobohrer
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 27.05.2005
Beitrge: 1761
Wohnort: Leverkusen

BeitragVerfasst am: 22.01.08, 23:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo KingB,

Knacken im Kiefergelenk ohne Schmerzen hat Null Krankheitswert. Sie haben richtig gelesen, Null. Sie werden auch in 30 Jahren keine ernsthaften Probleme mit dem Kiefergelenk bekommen. Die Ammenmrchen, die da von interessierte Seite im Umlauf sind, entbehren jeglicher Datengrundlage. Das Kiefergelenk ist wesentlich fehlertoleranter angelegt, als immer angenommen wurde. Wenn die vielen Negativ-Vorhersagen der Fachleute wirklich zutrfen, htten wir im allgemeinen Patientengut viele Kiefergelenkskrppel. Eigenartigerweise gibt es die aber berhaupt nicht. Ergo: da stimmt was nicht mit den Vorhersagen.

Zusammenfassung: nicht ins Boxhorn jagen lassen und die alberne Schiene knnen Sie beruhigt auch in der Schublade ...


Viele Gre
_________________
Joachim Wagner
Zahnarzt
www.zahnfilm.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.