Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - spiraldynamik und physiotherp. methodenauswahl
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

spiraldynamik und physiotherp. methodenauswahl

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
polarbear
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beitrge: 607
Wohnort: hamburg

BeitragVerfasst am: 26.01.08, 20:51    Titel: spiraldynamik und physiotherp. methodenauswahl Antworten mit Zitat

hallo Smilie

die krankengymnastin bei der ich in behandlung bin arbeitet mit der sog. spiraldynamik .
ich finde die behandlung sehr angenehm, hoffe natrlich da es mittel- biis langfristig fristig etwas bringt , aber verstanden was spiraldynamik genau ist, habe ich nicht.
auerdem ist mir aufgefallen da viele physiotherapie/krankengymnastik- praxen eine riesige methodenvielfalt anbieten, die mich als (nicht gnzlich uninformierte patientin) doch irgendwie zu berfordern drohen. gibt es irgendeine liste welche methoden halbwegs abgesichert wirksam sind ? wie finde ich mich in solch einem dschungel zurecht....?

danke fr die infos...
polarbear

_________________
es ist keine kunst in den rachen des drachen zu steigen...die kunst ist wieder herauszukommen Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Johanna Seelnder
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 648

BeitragVerfasst am: 27.01.08, 12:26    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
was meinen Sie mit halbwegs abgesichert?
Meinen Sie wissenschaftlich bewiesen?
Das ist in der Medizin, auch gltig bei op-Methoden in weniger als 30% aller Methoden der Fall. Das ist aber nicht, weil man diese Op- oder physiotherapeutische Methode nicht beweisen will oder nicht beweisen knnte, sondern, weil es eben sehr schwierig ist.
So gilt bis zu den evaluierten Beweisen eben auch die Erfahrung von Experten. Und bei physiotherapeutischen Methoden sind die Experten Physiotherapeuten. Auch die Krankenkassen haben diese Vielfalt ausdrcklich untersttzt, indem sie die sogenannte therapeutische Freiheit mit den verschiedensten Methoden zulassen.
Eine relativ gute Seite im Internet ist:
http://www.werde-gesund.info/start/therapieliste.htm

Hier sind relativ viele Methoden zusammengetragen und erlutert worden.
Viele Gre
Johanna Seelnder B.A.
Physiotherapeutin
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
polarbear
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.10.2006
Beitrge: 607
Wohnort: hamburg

BeitragVerfasst am: 27.01.08, 17:06    Titel: Antworten mit Zitat

hallo frau seebacher

das was sie mit wissenschaftlich abgesichert meinen, ist mir durchaus bekannt. aber mir fehlt als laiin natrlich die einschtzung, was ein/e physiothereputin dann eben einschtzen kann oder wobei er/sie die augen verdrehen wrde.
die im link angegebene seite entspricht in etwa dem, was ich gesucht habe und mir soviel erklrt, da ich mich informiert fhle
. DANKE!
mit freundlichen gren
polarbear

_________________
es ist keine kunst in den rachen des drachen zu steigen...die kunst ist wieder herauszukommen Winken
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michaelsch
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 28.01.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 28.01.08, 14:36    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

was ist spiraldynamik? das ist eine analyse der bewegung. leute die dies machen versuchen sich die "normale bewegung" dreidimensional zu erklren und elemente dieser analyse in bewegungsformen/-bungen einzubauen. das sind dann diese 8ter bewegungen.
fr mich persnlich ist die spiraldynamik eine hilfe um bewegungen besser zu verstehen aber kein handwerkszeug um zu therapieren.

ein hnliches konzept "normale bewegung".

was ist der unterschied: meines erachtens der bertrag fr die fortbildung und das vokabular.

hoffe ich habe dir soweit geholfen.

prinzipiell gibt es keine konzepte die nachweisliche immer helfen. manche konzepte sind gerade besonders "inn" und nach 3 jahren wieder out....

wichtig ist, dass es dem patienten tatschlich besser geht und fortschritte zu erkennen sind. was letztendlich gemacht wurde ist dann sekundr...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Physiotherapie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.