Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - seit einiger Zeit Schlafstrungen
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

seit einiger Zeit Schlafstrungen

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Kaddi1984
Interessierter


Anmeldungsdatum: 10.01.2008
Beitrge: 9
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 03.02.08, 14:49    Titel: seit einiger Zeit Schlafstrungen Antworten mit Zitat

Hallo,
ich habe schon seit einiger Zeit Schlafstrungen. Ich kann zwar ganz gut einschlafen, dafr schlafe ich aber nie durch. Ich wache nachts bestimmt 4-6 mal auf. Manchmal kann ich schnell wieder einschlafen, manchmal dauert es bis zu einer Stunde. Ich versuche schon, immer zu der gleichen Zeit ins Bett zugehen und wieder zur gleichen Zeit aufzustehen. Ich bekomme eigentlch fast immer 7-8 Stunden Schlaf, fhle mich aber trotzdem nach dem Aufstehen wie gerdert und bin auch am Tag immer recht mde. Hab auch nicht mehr richtig Lust zu irgendwas. Ich hab schon ber lngere Zeit Einschlaftees und Baldrian versucht. Es hilft einfach nichts. An etwaigem Lrm kann es auch nicht liegen, konnte trotz Ohrstpseln nicht durchschlafen...
Woran kann das liegen?
Ich bin dankbar fr jede Antwort, so langsam verzeifle ich nmlich!
Katharina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Piper
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 08.10.2007
Beitrge: 88

BeitragVerfasst am: 03.02.08, 16:22    Titel: Antworten mit Zitat

Schlafstrungen knnen unendlich viele Ursachen oder Grnde haben, dass man alleine aufgrund des geschilderten beschwerdebilds nicht einfach sagen kann, woran es liegt. das wrde ich mit einem arzt abklren.

ansonsten - stehst du vielleicht viel unter stress? Mut du jedesmal auf toilette, wenn du aufwachst? So knnte man ewig weiterfragen.

Denke, als erstes ist es wichtig abzuklren, ob es physische oder psychische Ursachen hat.

wie lange geht das schon so bei dir und gab es eine Art auslser?
Gru, piper
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaddi1984
Interessierter


Anmeldungsdatum: 10.01.2008
Beitrge: 9
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 03.02.08, 21:22    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Piper,
also das ist seit ca. einem Jahr so. Allerdings kam ich da noch besser morgens aus dem Bett. Inzwischen brauch ich fast eine halbe Stunde, bis ich aufstehen kann, fhl mich nur noch mde. Am Wochenende ist es nicht so schlimm.
Zur Zeit stehe ich ziemlich unter Stress. Studium und Arbeiten. Und im Mrz stehen Klausuren an. Ich wei gar nicht, wie ich das alles schaffen soll. Hab mir schon gedacht, dass meine Schlafstrungen an meiner ganzen Grbelei liegen. Versuche schon, mich abends zu entspannen und nicht mehr so viel ber alles nachzudenken. Wenn ich gegen 19. Uhr nach Hause komme, knnt ich schon auf dem Sofa einschlafen und zwinge mich dann, wach zu bleiben. Es ist ja auch nicht gut, zu frh ins Bett zu gehen.
Auf Toilette muss ich eigentlich selten, wenn ich nachts aufwache. Ich werde einfach wach. Mein Partner schnarcht nicht und bei uns ist es ruhig im Schlafzimmer (Zimmer zum Garten raus, kein Straenlrm, keine helle Lampe, etc). Meine Mutter hat mir schon geraten, Yoga zu machen, damit ich mal runter komme. Allerdings bin ich abends nach der Arbeit so kaputt, dass ich mich zu nichts mehr aufraffen kann. Richtig schlimm ist es seit Dezember. Meine Lebensqualitt leidet grade extrem darunter.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kaddi1984
Interessierter


Anmeldungsdatum: 10.01.2008
Beitrge: 9
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 03.02.08, 21:36    Titel: Antworten mit Zitat

mir ist noch etwas eingefallen: ich kann abends manchmal meine Beine, oder Fe nicht still halten. Das habe ich schon, seit ich klein bin. Manchmal "drehe" ich meine Fe so lange hin und her, dass mir die Waden richtig weh tun. Das ist manchmal wie ein Zwang. Wenn ich grade am Einschlafen bin, dann kann ich das auch nicht beeinfluen. Allerdings ist das schon viel besser geworden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Susanne.Reuter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 21.05.2005
Beitrge: 3513

BeitragVerfasst am: 03.02.08, 21:46    Titel: Antworten mit Zitat

Stress kann eine Ursache fr diese Probleme mit dem Durchschlafen sein. Wenn man nicht abschalten kann und einem stndig alle mglichen Gedanken durch den Kopf gehen kann das eben auch Schlafstrungen verursachen. Man hat Stress, kann nicht schlafen, die Gedanken kreisen um das Schlafen "mssen" und man kann nicht entspannen.

Ich persnlich denke, dass der Ratschlag deiner Mutter ganz gut ist. Es gibt verschiedene Entspannungsmethoden. Also bungen wie z. B. Yoga, oder progressive Muskelentspannung. Kurse dazu werden oft auch in den Volkshochschulen angeboten. Oder du knntest es mit speziellen CDs (Musik) versuchen. Manchmal kann ja auch so eine Art Ritual helfen: z. B. angenehme Musik, ein warmes Vollbad mit entsprechenden Zustzen und/ oder die gute alte Milch mit Honig. Das kann beim Abschalten untersttzen. Ein Spaziergang oder ein gutes Buch sind auch sicher empfehlenswerter als ein "aufregendes" Fernsehprogramm.

Wenn es aber so einschrnkend ist, dass deine Lebensqualitt leidet, dann solltest du dich auch nicht scheuen deinen Hausarzt darauf anzuprechen. Eben um da nicht in so eine Tretmhle zu geraten: Du hast Stress wg. dem Studium, bist evtl. nicht so leistungsfhig weil die Erholung fehlt und bekommst dadurch wieder Stress... Es gibt auch leichte (pflanzliche) Mittel, die in solchen Situationen helfen. Da kann der Arzt dann weiterhelfen.

Susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Schlafmedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.