Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Das rgert mich....
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Das rgert mich....

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patient-Arzt-Beziehung
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Emil007
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.12.2007
Beitrge: 29
Wohnort: Aurich

BeitragVerfasst am: 13.02.08, 00:11    Titel: Das rgert mich.... Antworten mit Zitat

Ich wollte ein Termin haben in der Radiologie fr ein CTund folgendes kam dabei raus :
Termin in 3 Wochen, da habe ich gesagt geht es frher weil ich schon in ca.10 tagen operiert werde. das geht nicht kam frosch rber von der Arzthelferin. Ich habe mein Anliegen nochmal sorgflltig vorgetragen..... auf einmal legte Sie los, dann knnt ja jeder kommen, wenn das so dringent sein sollte ich mich einweisen lassen im Krankenhaus ( es musste noch vor der OP alles gemacht werden ) , usw.....
In diesem moment ist mir der Kragen geplazt und habe ewentuell ein Wort zuviel gesagt...... auf einmal kam der Chef oder Arzt um die Ecke geschossen und verwies mich aus dem Gebude .....

Meine Fragen :
Darf der Das ?
Kann man sich beschwerden ?
Und ich bekomm dort kein Termin mehr auf Lebenszeit ( und das ist die einzigste Radiologie von 150 Km ). Kann man sich dagegen wehren ?
oder soll ich zur rztekammer gehen ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gunnar Piltz
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 17.09.2004
Beitrge: 1766
Wohnort: Schleswig-Holstein

BeitragVerfasst am: 13.02.08, 01:24    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Emil,

ohne auf die emotionale Situation einer solch unschnen Begegnung einzugehen, mchte ich Ihnen kurz auf Ihre Fragen antworten.

Emil007 hat folgendes geschrieben::
Darf der Das?

Selbstverstndlich darf Sie der Arzt aus seiner Praxis verweisen und Ihnen ein Hausverbot erteilen. Damit macht er von seinem Hausrecht Gebrauch und steht Ihnen gegenber auch in keiner Behandlungspflicht.

Emil007 hat folgendes geschrieben::
Kann man sich beschweren?

Selbstverstndlich knnen Sie sich bei der zustndigen rztekammer und auch bei Ihrer Krankenkasse ber das Verhalten des Arztes beschweren.

Emil007 hat folgendes geschrieben::
Und ich bekomm dort kein Termin mehr auf Lebenszeit ( und das ist die einzigste Radiologie von 150 Km ). Kann man sich dagegen wehren ?

Da nicht davon auszugehen ist, dass mit der Unterlassung einer radiologischen Untersuchung gegen die allgemeine oder spezielle rztliche Hilfeleistungspflicht verstoen wird, knnen Sie sich gegen das Praxisverbot selber nicht wehren. Es bleibt nur der Beschwerdeweg bei rztekammer und Krankenkasse oder vielleicht auch eine Entschuldigung fr den "geplatzten Kragen".

Denn grundstzlich hat die Arzthelferin nicht ganz unrecht. Gerade wenn im Umfeld von 150 km keine weitere Radiologie angesiedelt ist, drfte die Warteliste bei speziellen Untersuchungen (wie CT und MRT) ziemlich lang sein. Wenn ein Krankenhaus von Ihnen kurzfristig eine properative, radiologische Untersuchung bentigt, dann sollte dies auch in der klinikeigenen Radiologie bei der stationren Aufnahme mglich sein. Bei ambulanten Eingriffen empfiehlt es sich, dass der Operateur im Hinblick auf die OP einen zeitnahen Termin fr etwaige Voruntersuchungen in der Radiologie vereinbart.

Die Unfreundlichkeit der Arzthelferin ist damit sicher nicht entschuldbar, wobei sie bei einem entsprechenden Andrang solche Dringlichkeitsbekundungen (denn jeder mchte natrlich so schnell wie mglich einen Termin) wohl mehr als einmal am Tag zu hren bekommt. Hier wurde wohl auf beiden Seiten etwas berreagiert. Vielleicht probieren Sie doch noch mal den gtlichen Weg in der Praxis oder fragen den Operateur, wo Sie das bentigte CT nun machen lassen sollen.

Herzliche Gre
_________________
Gunnar Piltz
DMF-Moderator
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Patient-Arzt-Beziehung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.