Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Entscheidungshilfe Budget?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Entscheidungshilfe Budget?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Beitragszahler
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 939

BeitragVerfasst am: 27.02.08, 21:34    Titel: Entscheidungshilfe Budget? Antworten mit Zitat

Hallo,

ein wieder aktueller und nun gelster, selbst durchlebter Fall, dessen Verlauf ich bei allem von mir unterstellt gutem Sachverstand von Experten, zur Zeit nur einem gewagten, aber fr mich nahe liegenden Grund zuordnen knnte und deshalb auch nur mal skeptisch mit etwas Schilderung frage.

Kann eine ber Jahre mehrfach sicher nur nach Sichtung diagnostizierte Schuppenflechte bei niedergelassenen Dermatologen und in einer Hautklinik so weit mglich sein, obwohl ich nach allen Bildern keine hnlichkeit erkennen konnte, auch Bekannte mit Psoriasis das nicht konnten, die typisch silbrige Schuppung fehlte ja schlielich auch?

Dafr zog sich seit etwa acht Jahren beginnend mit Fieber und ungeklrten neurologischen Problemen (zu komplex und ohnehin schwierig bei mir) von der Wirbelsule horizontal bis zur Flanke im Brustbereich des Rckens eine groe unspezifisch verndert rote Flche mit juckenden und schmerzenden Ausstrahlungen, so auch immer bei den rzten vorgestellt und berichtet.

Nun kam wieder ein Schub und damit immer in der Flche diese rundlichen Erhebungen mit teilweisen Erffnungen, eben wie immer.

Nur diesmal diagnostizierte ein mit Finger auf der Landkarte gewhlter Allgemeinmediziner auch nur nach Sichtung, obwohl alles genau so war, wie sonst bei den Schben und den anderen Fach!rzten, einen Herpes Zoster.

Ich bekam Brivudin verschrieben und nun nach ein paar Wochen, einer wundersamen Wandlung gleichzusetzen, in dem Areal sich mehrere kreisrunde, sich stark entbltternden Bereiche zeigten, ist nun alles weg, nicht mehr so wie es auch dauerhaft zwischen den Schben war, ist eine mit der restlichen Haut gleiche Ebene, wenn auch nun etwas brunlich verfrbter und kleinerer Bereich zurckgeblieben.
Nichts juckt mehr und die Schmerzen sind auch weg, die zum Schlu schon heftig waren.

Hatte ich nun Glck, weil Anfang des Jahres?
Denn das Medikament kostet ja fast 100 und fr eine kleine Praxis doch nicht so gut zu verkraften?

Viele Gre

Ein Beitragszahler

(P.S. Und mich bitte nicht so verstehen, als wenn es hier um eine Art Abrechnung oder Schuldzuweisung ginge. ber solche Dinge bin ich schon lange hinweg, denn dazu sind mir einmal die Sachzwnge bekannt, meine Zeit verschwende ich auch nicht gerne damit, kmmere ich mich lieber selbst um meine Gesundheit und hatte schlielich auch gengend gute Begegnungen mit der Medizin)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
PR
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.03.2005
Beitrge: 2794
Wohnort: Lrrach

BeitragVerfasst am: 28.02.08, 08:30    Titel: Wenn eine Hauterscheinung ber Jahre hinweg Antworten mit Zitat

nie ganz weg ist, tt ich an einen Zoster auch nicht denken.

PR
_________________
Von Fremdinteressen freie an Patienteninteresse orientierte eigene Meinung.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitragszahler
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 939

BeitragVerfasst am: 28.02.08, 10:30    Titel: Nun denn... Antworten mit Zitat

...waren beim Erstauftritt mit dieser "Erscheinung" bei diversen Fachrzten nur Tage bis Wochen vergangen.
Danach hatte ich es einfach so hingenommen und damit gelebt, so wie ich es mit anderen Dingen auch ber sehr lange Zeitrume gewohnt war und bin.
Aber was soll es, denn ich freue mich ber diesen, wenn auch immer viel zu spten Behandlungserfolg.
Mich wundert ja gar nichts mehr, da sich mein Krper schon fter auch in den anderen Angelegenheiten frecherweise nicht lehrbuchangelehnt verhielt.

Viele Gre

Ein Beitragszahler
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Gesundheitspolitik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.