Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - MRT und Piercings
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

MRT und Piercings

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Nostrum
Interessierter


Anmeldungsdatum: 22.02.2008
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 09.03.08, 21:09    Titel: MRT und Piercings Antworten mit Zitat

Hallo,

nchste Woche wird ein MRT von meinem Gehirn gemacht, meine Frage ist nun, wie das mit den Piercings ist, mssen die unbedingt raus? Ich habe eins in der Nase (Chirurgenstahl) und mehrere in den Ohren (Silber, Titan). Wenn ja, wird einem da geholfen? Ich habe nmlich kein ensprechendes Werkzeug..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
SusanneG
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.03.2005
Beitrge: 1332
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: 10.03.08, 07:35    Titel: Antworten mit Zitat

nee, helfen tun die dir da sicher nicht beim ausbauen!

was hast du denn fr komplizierten schmmuck???

klemmkugelringe und barbells bekommt man doch auch ohne werkzeug raus....

susanne
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Nostrum
Interessierter


Anmeldungsdatum: 22.02.2008
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 10.03.08, 14:14    Titel: Antworten mit Zitat

Habe mir jetzt selbst schon das eine grere Silber-Klemmkugelring-Piercing rausgenommen, das war dermaen fest, ich musste es mit einer gepolsterten Schere spreizen. Naja und in der Nase habe ich zwar auch eines mit Klemmkugel, aber so ein witzig kleines Teil, ob ich das wieder reinbring ist die Frage und dann noch Segmentringe, die sind schon schwieriger. Aber grade bei der Nase habe ich Angst dass es zuwchst, wenn ich es nicht unmittelbar danach wieder einsetze.

Ich war mal zum Rntgen beim Kieferorthopde, da haben mir die Schwestern die Ringe raus und sogar wieder rein gemacht, aber wahrscheinlich nur weil die in einer solchen Praxis eh entsprechende Zangen da haben und sich vielleicht zufllig damit auskannten..

Wren die denn wirklich so im Weg beim Hirn-MRT, oder ist das wegen der Erhitzungsgefahr?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bluebell
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.02.2008
Beitrge: 45

BeitragVerfasst am: 10.03.08, 14:39    Titel: Antworten mit Zitat

Ich bin zwar kein Arzt, aber soweit ich wei funktioniert das MRT wie ein riesiger und sehr starker Magnet - da kannst du dir nur vorstellen, was das fr deine Piercings bedeutet...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
T1NA
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 30.04.2005
Beitrge: 197

BeitragVerfasst am: 10.03.08, 15:05    Titel: Antworten mit Zitat

Metalle im Untersuchungsbereich bringen Qualittsminderungen mit sich (Verzerrungen, schwarze Felder, Auslschungen, etc)

Metalle die innerhalb der Magnetrhre, knnen sich whrend der Hochfrequenz-Impulse erwrmen ( der Hersteller spricht sogar von Verbrennungen)

Und selbstverstndlich zieht solch ein starker Magnet eisenhaltiges Metall an!

Ich denke, am besten suchst Du ein Piercingstudio auf, die helfen sicherlich gerne und sachgem bei der Entnahme Deiner Schmuckstcke.

Gru
T1NA
_________________
Soviel Rntgen wie ntig und sowenig wie mglich!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Frank Reintke
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 13.02.2007
Beitrge: 47
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 11.03.08, 09:02    Titel: Antworten mit Zitat

Da stimme ich T1na voll und ganz zu.

Auch wenn auch Titan und Silber keine groen Anziehungskrfte wirken wei man bei Piercings nie genau, was an Legierungen so verwendet wird. Selbst wenn "Chirurgenstahl" nher definiert ist und sich als ASTM316L herausstellen sollte, knnte man die Krfte durchaus spren.

Viel wichtiger wre aber die von T1na erwhnte Erwrmung und die Artefaktbildung, so dass eine diagnostische Nutzung der Bilder hinterher aufgrund von Verzerrungen und Auslschungen wahrscheinlich nicht mglich ist.

Daher auch von mir der selbe Rat: Ab in das Studio wo das Metall eingesetzt wurde und raus damit.
_________________
Frank Reintke
Verantwortlicher Prfer fr MR-Sicherheit & Kompatibilitt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.