Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Quercetin zur Gichtprophylaxe und Linderung von Allergien?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Quercetin zur Gichtprophylaxe und Linderung von Allergien?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Rheumatologie & Immunologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
zeitgeist1959
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 07.04.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 07.04.08, 17:35    Titel: Quercetin zur Gichtprophylaxe und Linderung von Allergien? Antworten mit Zitat

Aus US-amerikanischen Quellen habe ich entnommen, dass es Hinweise gibt, dass Quercetin den Harnsurespiegel senkt, also Gicht vorbeugt, und dass Quercetin die Histaminsynthese hemmt und damit Allergien mildert.

Ich leide unter erhhten Harnsurewerten (inkl. Gichtanfall) und Heuschnupfen. Es wre natrlich wunderbar, wenn ich mit Hilfe eines harmlosen Pflanzenflavonoids zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen knnte.

Erste Frage: Wie stabil sind diese Erkenntnisse zu den Wirkungen von Quercetin? Lohnt es sich berhaupt, Quercetin einzunehmen?

Allerdings habe ich auch gelesen, dass Quercetin nicht wasserlslich ist und kaum vom Krper aufgenommen wird. Allerdings ist Quercetin in Alkohol lslich. Manche Studien vermuten, dass die gesundheitsfrderlichen Wirkungen von Rotwein allein darin begrndet sind, dass der im Wein enthaltene Alkohol das ebenfalls im Rotwein (und in vielen Speisen) enthaltene Quercetin zu lsen. Einer Quelle habe ich entnommen, dass man bei Zimmertemperatur 350ml Alkohol bentigt, um 1000mg Quercetin zu lsen. Selbst wenn eine Dosis von 250mg dreimal tglich reicht, ist die bentigte Alkoholmenge indiskutabel.

Zweite Frage: Ist es sinnvoll, Quercetin-Pulver (+ Bromelain) in geringen Mengen Alkohol (halbes Schnapsglas) zu lsen, damit es besser resorbiert wird?

Dritte Frage: Verbessert die Kombination von Quercitin und Bromelain die Aufnahme in den Krper (wie die Herstellerwerbung behauptet)?

Auerdem habe ich gelesen, dass unter der englischen Bezeichnung "Quercetin chalcone" ein wasserlsliches Quercetin-Derivat entwickelt worden ist, das auch im Handel erhltlich ist. Andere Kommentare sagen, dass dafr Wirkungsbeweise ausstehen.

Vierte Frage: Ist es sinnvoll, Quercitin chalcone einzunehmen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Rheumatologie & Immunologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.