Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - CT wegen Kopfschmerzes?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

CT wegen Kopfschmerzes?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
kopfschmerz
Interessierter


Anmeldungsdatum: 10.04.2008
Beitrge: 12

BeitragVerfasst am: 10.04.08, 16:51    Titel: CT wegen Kopfschmerzes? Antworten mit Zitat

hallo,

den kopfschmerz habe ich seit ungefhr 1 monat jeden tag, mal im kiefer, mal im ohr, mal an der kopfseite(?), aber immer links.

gestern war ich endlich beim arzt (allgemeinarzt, ich war zum 1.mal da) und habe berweisung fr eine CT bekommen.

ich habe vorher noch nie solche kopfschmerzen gehabt, also mache ich mir schon sorgen deswegen.

aber: heute habe ich ein bisschen ber CT gelesen und bin sehr besorgt wegen der strahlung. muss das wirklich sein?

noch eine frage: gibt es nicht andere methoden, ohne dass man so viel strahlung abbekommen muss?

vielen dank fr eventuelle antworten und tipps!
esther


Zuletzt bearbeitet von kopfschmerz am 10.04.08, 17:10, insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Timo1903
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.12.2006
Beitrge: 47

BeitragVerfasst am: 10.04.08, 16:58    Titel: ja... Antworten mit Zitat

es gibt eine andere Methode. Und zwar eine Kernspintomographie. Aber die ist deutlich teurer und nur in speziellen Fllen einzusetzen. Die Rntgenstrahlung vom CT ist ungefhrlich, solange du dich nicht des fteren Rntgen lsst.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kopfschmerz
Interessierter


Anmeldungsdatum: 10.04.2008
Beitrge: 12

BeitragVerfasst am: 10.04.08, 17:14    Titel: Antworten mit Zitat

danke Timo1903 fr die blitzschnelle antwort! habe das forum noch nicht mal verlassen, schon kam die antwort Smilie

ich habe hier im forum ein paar andere beitrge gelesen und habe nun noch eine frage: was ist MRT und wre das nicht eine alternative zu CT?

zum thema strahlung bei CT: wenig kann man es doch nicht nennen, oder? wikipedia schreibt es sei 1000fach soviel wie bei einer normalen rntgenaufnahme... ob das stimmt?

esther
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast H
Gast





BeitragVerfasst am: 10.04.08, 20:51    Titel: Re: ja... Antworten mit Zitat

Hallo,

Timo1903 hat folgendes geschrieben::
Die Rntgenstrahlung vom CT ist ungefhrlich, solange du dich nicht des fteren Rntgen lsst.

das ist fr mein Dafrhalten etwas miverstndlich ausgedrckt. Eine CT ist auch bei einmaliger Durchfhrung nicht generell ungefhrlich, vielmehr erfolgt stets eine kritische Nutzen-Risiko-Abwgung. Wenn daraus hervorgeht, dass eine Unterlassung der Untersuchung mit einem hheren Erkrankungsrisiko einhergeht als das der CT-Untersuchung, wird man das CT machen.


kopfschmerz hat folgendes geschrieben::
was ist MRT und wre das nicht eine alternative zu CT

Das hngt vom Untersuchungsgegenstand ab, jede Methode hat gewebespezifische Vor- und Nachteile. Ein MRT (Magnet-Resonanztomografie, auch "Kernspin") ist eine bildgebende Untersuchung unter Zuhilfenahme eines sehr starken Magnetfeldes. Eine Erluterung des kompletten Verfahrens wrde den Beitrag sprengen, vom Prinzip her nutzt man eine teilchenphysikalisches Funktion im Gewebe aus. MRT arbeitet ohne Rntgenstrahlen, das verwendete Magnetfeld gilt nach heutigem Stand als risikoarm.
Nach oben
kopfschmerz
Interessierter


Anmeldungsdatum: 10.04.2008
Beitrge: 12

BeitragVerfasst am: 10.04.08, 23:01    Titel: Antworten mit Zitat

hallo torsten,
vielen dank fr die antwort.

Torsten Horlbeck hat folgendes geschrieben:
Das hngt vom Untersuchungsgegenstand ab, jede Methode hat gewebespezifische Vor- und Nachteile.

untersuchungsgegenstand wird bei mir wohl der kopf sein, d.h. die linke seite.
passt diese MRT methode dafr?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast H
Gast





BeitragVerfasst am: 11.04.08, 08:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

kann man so pauschal nicht sagen. Meistens kann man alle Fragestellungen bezglich des Schdels mit MRT abklren. Fr Knochenprobleme oder Gefe (z.B. intrakranielle Blutungen) ist wiederum CT erste Wahl.
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.