Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Strahlenschaden im und um das Herz
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Strahlenschaden im und um das Herz

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Olske1770
Interessierter


Anmeldungsdatum: 17.01.2008
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 17.01.08, 14:49    Titel: Strahlenschaden im und um das Herz Antworten mit Zitat

Moin,

Ich suche Literatur und Informationen zu jeder Art von Strahlenschaden durch Strahlentherapie / Strahlenchirurgie (Dosierungen) im Herzen und von Organen nahe des Herzen (z.B. Speiserhre). Wir wollen mit einem robotergesttzen Strahlenchirurgie System das Herz bestrahlen (gegen Flutter und AF).

Oliver Blanck
Medizinforschung
www.zukunfts-medizin.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gast H
Gast





BeitragVerfasst am: 07.04.08, 14:55    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

nur so am Rande: Ist ein AF berhaupt einer Strahlentherapie zugnglich und auf welchem Wege soll die Wirkung eintreten? Mglicherweise Ablatio via Strahlen?
Ist man denn heute berhaupt technisch schon in der Lage, die Strahlen (auch unter Bercksichtigung der Herzdynamik) so zu fokussieren, dass man damit gezielte Leitungsbahnen abladieren kann? Wenn ja, wre die Frage nach Schden an Nachbarorganen ja quasi nebenschlich, da ja ein paar "" daneben schon einen kompletten AVBlock oder einen Infarkt auslsen knnen.
Nach oben
Olske1770
Interessierter


Anmeldungsdatum: 17.01.2008
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 11.04.08, 16:18    Titel: Strahlenschaden im und um das Herz Antworten mit Zitat

Noch ist eine AF nicht der Strahlentherapie bzw. Strahlenchirurgie zugnglich. Noch nicht aber wir sind sehr zuversichtlich, dass wir nchstes Jahr die ersten Patienten behandeln knnen (fr AF). Fr dieses Jahr ist bereits eine Isthmus Ablation vorgesehen.

Zur Technik: Wir verwenden das CyberKnife (Stereotaktische Strahelnchirurgie) mit hoch prziesen Strahlen und Ausgleich von interfraktionren Organbewegungen durch z.B. Atmung. Das bringt die Przision der Tumorortung auf bis zu 1mm in gesamten Krper. Nun den den interessanten Fragen: Herzbewegung. Das Positive an den Pulmonarvenen ist, dass sie sich kaum oder gar nicht mit der Herzkontraktion bewegen. Das macht die Sache einfacher. Das Problem ist das Markerlose Tracken den Venen whrend der Behandlung, aber wir sind auf dem besten Wege.

Zur Therapie an sich: Durch die hohe Przision erzeugen die Strahlen eine Narbe im Herzen (gilt ja auch fr die Ablation). Diese Narbe verhindert dann das Signale durch kommen (Block). Die Narbe kann mit den CyberKnife so przise platziert werden, dass die Schaden minimal sind. Die Przision ist sogar hher als bei einer AF, da wir eine geschlossene Narbe mit sub mm Genauigkeit erzeugen knnen. Das wird mit eine konventionellen AF schwierig. Und die Methode ist komplett nicht-invasiv. Und ja wir haben es bereit an Schweinen getestet. AVKnoten Block (3rd degree) und mehrfach Isthmus Block (repeatable) ohne Nebenschden. Auch erfolgreiche AF konnte gezeigt werden. FDA Approval is on its way.

Zu Risiken: Strahlendosis in der Speiserhre kann genau kontolliert werden. Stenosis ist unwahrscheinlich und wurde bisher beim CyberKnife nicht beobachtet (tausende Lungenkrebsbehandlungen). Auch die Chance auf secondary cancer ist gering fr die Strahlenchirurgie allgemein, wobei man hier natrlich sagen muss, dass die Frage zur Zeit noch schwierig zu beantworten ist, da die Behandlungen doch relativ neu sind (10 Jahre) und man erst in einiger zeit sehen kann, ob dies tatschlich zutrifft.

Festzuhalten sei: Wir haben bereits gezeigt, dass wir mit einer Strahlenchirurgischen Behandlung eine Ablation sicher simulieren knnen. Jetzt kommt die Frage: Wie wird das bei Patienten angenommen.

Beste Gre aus Kalifornien
_________________
Oliver Blanck
<a href="http://www.zukunfts-medizin.de>www.zukunfts-medizin.de</a>
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.