Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Elektroakupunktur (EAV), ist es sinnvoll oder quatsch???
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Elektroakupunktur (EAV), ist es sinnvoll oder quatsch???

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Wolfgang666
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 29.03.2008
Beitrge: 3
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 29.03.08, 15:01    Titel: Elektroakupunktur (EAV), ist es sinnvoll oder quatsch??? Antworten mit Zitat

Habe durch einen Bekannten von diesem Test gehrt.
Da ich unter denn verschiedensten gesundheutlichen Problemen leide, bei der mir biher kein Arzt helfen konnte (siehe bei Interesse meinen anderen Beitrag) Wollte ich es mal mit der
EAV-Testung versuchen, angeblich kann man damit die Ursachen von Beschwerden und Erkrankungen erkennen.
Meine Frage dazu ist, ist es sinnvoll so ein Test zu machen?
Kann man mit so einem Test tatschlich verborgene Infekte bakterieller oder virueller Art feststellen obwohl das groe Blutbild beim Arzt keine Aufflligkeiten zeigt.?
Wrde mich ber Antworten freuen.
Mit freundlichen Gren,
Wolfgang
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 29.03.08, 15:55    Titel: Antworten mit Zitat

Seher geehrter Wolfgang666,

weder fr Diagnostik noch fr Behandlung liegen Studien vor, die eine Wirksamkeit belegen knnen.

Die Stiftung Warentest mein daher: "EAV ist weder zur Diagnostik noch zur Therapie von Krankheiten oder Strungen geeignet."

Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jckel
Facharzt fr Innere Medizin
www.medizin-forum.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HP Kallmeyer
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.08.2007
Beitrge: 30
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 07.04.08, 18:30    Titel: ... und trotzdem hilft es... Antworten mit Zitat

Hallo Wolfgang!

Ich kenne Deine Leiden nicht. Doch wenn Du das Gefhl hast, dass eine EAV Testung Dir helfen knnte, so mach es. Such' Dir jemanden in Deiner Nhe, von dem Du Gutes gehrt hast und dann probier' es.

Natrlich gibt es auch zig andere Richtungen, die helfen knnen. Eine Krankheit ist immer ein Weg, den der Mensch zu gehen hat. Und den richtigen Arzt/Therapeuten/Therapie zu finden ist einfach Teil des Weges. Achte aber darauf, dass Du dabei nicht ber den Tisch gezogen wirst. Lass' Dir einen Therapieplan machen, lass' Dir erklren, was Dein Therapeut meintm, was Du hast, und nach ca. 10-20 Behandlungen sollte dieser Plan, eine Pause vorsehen.

Und wenn das Ganze fr Dich plausibel klingt und Du dem Therapeuten vertraust, dann versuch' es einfach...

Viel Erfolg.
_________________
Andreas Kallmeyer
Heilpraktiker, Hannover
http://www.kallmeyer-naturheilpraxis.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Reiki-Land
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 27.04.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 27.04.08, 22:03    Titel: Antworten mit Zitat

jaeckel hat folgendes geschrieben::
Die Stiftung Warentest mein daher: "EAV ist weder zur Diagnostik noch zur Therapie von Krankheiten oder Strungen geeignet."

Die Aussagen der Stiftung Warentest waren meines Wissens zu den Bereichen der Alternativmedizin durchaus fragwrdig und nicht auf dem Niveau wie z.B. Tests von Elektrogerten.

EAV wurde mir krzlich in der Klinik Name und Sitz entfernt vorgestellt. Fr weitere Informationen wrde ich empfehlen, die Doctores im dortigen Fachbehandlungsthemen anzufragen - wenn sie diese Methode einsetzen, sollten sie dies auch begrnden knnen.
_________________
Frank Doerr
Chefredakteur Reiki-Land / Team phpBB.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Brigitte Goretzky
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 26.08.2006
Beitrge: 1947
Wohnort: Keighley, West Yorkshire

BeitragVerfasst am: 27.04.08, 22:09    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr geehrte(r) DMF-Nutzer/Nutzerin,

bitte beachten Sie Folgendes:
  • Verschreibungspflichtige Medikamente
    In einem offenen Publikumsmedium (wie dem DMF) drfen Fachinformationen zu verschreibungspflichtigen Arzneimitteln grundstzlich nicht verffentlicht werden (Heilmittelwerbegesetz).

  • Medikamenten-Handelsnamen / Produkte / Firmen / Personen-Namen/ Klinik-Namen
    Jede ffentliche Aussage zu einem Medikament / Produkt / Firma usw. kann einem kommerziellen Anbieter bzw. einer Person nicht passen und als geschfts- o. rufschdigend interpretiert werden. Da das DMF fr solche anonymen Aussagen seiner Mitglieder haftbar gemacht werden kann, sind Beitrge

    - mit Nennung von Handelsnamen, eingetragenen Marken, Nennung von Firmennamen usw.

    generell nicht erwnscht. Schlimmer ist es noch, wenn solche Beitrge insbesondere negative Bewertungen enthalten. Diese Beitrge mssen gelscht werden!

  • Hilfen/So gehts:
    Nennung nur von Wirkstoffnamen, Vermeidung von Bewertungen, Weitergabe nur von belegbarem "Lehrbuchwissen" und Transparenzinformationen
Bitte beachten Sie dies bei jedem weiteren Posting. Wir bitten Sie um Verstndnis, dass Beitrge, die das ingnorieren, editiert, gesperrt oder sogar ganz gelscht werden. Diese Manahmen dienen nur dem Schutz des DMF und unserer Nutzerschaft.

Mit freundlichem Gruss
Ihr DMF-Moderatorenteam
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.