Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Wie komme ich aus sozialpsychiatrischer Einrichtung raus?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Wie komme ich aus sozialpsychiatrischer Einrichtung raus?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
homeryeah
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 20.04.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 20.04.08, 14:03    Titel: Wie komme ich aus sozialpsychiatrischer Einrichtung raus? Antworten mit Zitat

Hallo,

habe nach einem Gerichtsverfahren als Bewhrungsauflage bekommen,mich die nchsten 5 Jahre in einer sozialpsychiatrischen Einrichtung aufzuhalten.Gibt es Mglichkeiten ineine Wohngemeinschaft zu kommen bzw. in betreutes Einzelwohnen?Habe den 63 auf Bewhrung bekommen.Kann man durch ein neues Gutachten was ausrichten?

Danke,
homeryeah
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexOrange
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 25.02.2006
Beitrge: 73

BeitragVerfasst am: 04.05.08, 16:05    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

nun, manchmal werden solche Beschlsse sehr schnell und unverhltnismssig gefasst,

manchmal allerdings gibt es dafr gute Grnde.

Aus Deinem Post geht leider nicht hervor, was bei Dir der Grund fr diese Auflage ist, ohne das ich mir das Recht herausnehmen wrde, zu entscheiden ob es tatschlich richtig oder falsch ist.

Vielleicht stellst Du Deine Frage besser in den Rechte - Foren? Dann solltst Du allerdings auch etwas mehr ber die Hintergrnde sagen, denn sonst kann keiner wirklich darauf antworten.

Auch ein neues Gutachten zu beantragen drfte eine Frage Deines Rechtsanwaltes sein, Deine Fragen haben jedenfalls wenig mit diesem Forum zu tun, da es sich ja nicht primr um Fragestellungen zum Thema Psychiatrie handelt, sondern um Fragen zum Psychiatrierecht.

Versuche es am besten dort, denn dort kann man Deine Fragen wohl besser beantworten.

Ich stehe Deinen Fragen jedenfalls hilflos gegenber, ich kenne den 63 (und 64) aber habe von den rechtlichen Aspekten leider keine Ahnung, dass sind tatschlich eher Fragen, bei denen Dir jemand antworten kann, der Ahnung vom Strafrecht hat und das - glaube ich - ist hier wohl weniger der Fall.

Alles gute

Alexander
_________________
Der Mensch ist ein hervorragendes Beispiel fr den oftmals grimmigen Humor der Evolution!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 1319

BeitragVerfasst am: 04.05.08, 17:16    Titel: Antworten mit Zitat

wenn man sich den 63 durchliest kann ich mir nicht vorstellen dass es da eine Mglichkeit geibt wenn das Urteil rechtskrftig ist.

http://dejure.org/gesetze/StGB/63.html

Gru dora
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexOrange
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 25.02.2006
Beitrge: 73

BeitragVerfasst am: 04.05.08, 21:10    Titel: Antworten mit Zitat

Zitat:
Ich stehe Deinen Fragen jedenfalls hilflos gegenber, ich kenne den 63 (und 64) aber habe von den rechtlichen Aspekten leider keine Ahnung, dass sind tatschlich eher Fragen, bei denen Dir jemand antworten kann, der Ahnung vom Strafrecht hat und das - glaube ich - ist hier wohl weniger der Fall.



... wie ich schon sagte, ich kenne den 63 StGB (und den in etwa dazugehrigen 64 StGB) schon, aber was ich mir vorstellen kann und was ein Rechtsanwalt kann bzw. was in einem in dejure.org verffentlichem Urteil steht, ohne auch nur die kleinste Hintergrundinformation zu haben, ist es schwierig, darauf zu antworten.

Vorstellen kann ich mir viel, zumal 63 StGB ja eine recht grosse Palette an Straftaten abdeckt. Doch macht es keinen Sinn, einfach zu mutmassen, denn wir wissen nunmal nicht, worum es geht.

Als Auflage, sich 5 Jahre in einer sozialpsychiatrischen Einrichtung aufzuhalten kann vieles bedeuten, geschlossen, offen(?) ... was auch immer. Der OP (ich habe vergessen, diesen Link, den ich erwhnte, einzustellen, danke das Du es getan hast) wird sich anhand der dort verffentlichen Urteile selbst ein Bild ber seine Problematik und dann seine Mglichkiten machen knnen, denn wir wissen auch nicht, ob er sich einen Rechtsanwalt leisten kann / konnte oder er ber PKH einen Verteidiger bekam, der keinen entsprechenden Antrag mehr stellen mchte.
Bei Anwlten ber PKH mus man schon Glck haben, einen zu finden der "gut" ist, Rolf Bossi wird diesen Fall sicher nicht bernehmen Winken

Deshalb schrieb ich auch:

Zitat:
Auch ein neues Gutachten zu beantragen drfte eine Frage Deines Rechtsanwaltes sein, Deine Fragen haben jedenfalls wenig mit diesem Forum zu tun, da es sich ja nicht primr um Fragestellungen zum Thema Psychiatrie handelt sondern um Fragen zum Psychiatrierecht.


Weiter knnen wir hier nicht gehen, wir haben weder die rechtlichen Kompetenzen noch das Wissen um die Tatumstnde und die Kenntnisse um den 63 StGB lassen natrlich viel Raum f rSpekulationen, doch jeder Rechtsfall in .de muss einzeln verhandelt werden und welche Instanzen ihm noch offen stehen wissen wir auch nicht, also sollte er sich besser bei dejure.org umsehen, dort stehen auch eine Menge Urteile mit Begrndung, dort wird er eher etwas finden, dasss ihm weiterhilft, als wenn wir hier wild drauflos spekulieren.


Alexander
_________________
Der Mensch ist ein hervorragendes Beispiel fr den oftmals grimmigen Humor der Evolution!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ossto
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 05.02.2008
Beitrge: 47

BeitragVerfasst am: 05.05.08, 07:42    Titel: Bewahrung Antworten mit Zitat

Wahrscheinlich ist es fr die Bevlkerung besser,da du da aufbewahrt wirst....
umsonst wurden diese 5Jahre nicht beschlossen.....
es ist gut fr dich und auch gut fr die Brger....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
AlexOrange
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 25.02.2006
Beitrge: 73

BeitragVerfasst am: 08.05.08, 02:04    Titel: Antworten mit Zitat

Nun, so direkt wollte ich einfach nicht sein, gebe Dir aber Recht!

Ich habe meine Grnde dafr.



Alexander
_________________
Der Mensch ist ein hervorragendes Beispiel fr den oftmals grimmigen Humor der Evolution!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
homeryeah
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 20.04.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 10.05.08, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,

Die Straftaten die zur Verurteilung gefhrt haben,sehen folgendermaen aus:Ich habe bei einem Streit in dem es um meinen Hund ging einen Mann mittelstark in den Bauch getreten,bei einem anderen Streit mit einem Justizbeamten,biss ich diesen in den Finger und kratzte ihn.Die psychiatrische Einrichtung um die es sich handelt,ist eine offene.
Das Rechtsforum ist momentan geschlossen,deshalb kann ich da nichts einstellen.
Hoffe irgendjemand kann antworten.

Danke,
homeryeah
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dora
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.12.2006
Beitrge: 1319

BeitragVerfasst am: 10.05.08, 15:20    Titel: Antworten mit Zitat

hallo

versuchs mal damit Lachen

http://www.recht.de/phpbb/

Gru dora
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Psychiatrie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.