Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - schlimme kiefergelenksprobleme+schlechter MRT-befund
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

schlimme kiefergelenksprobleme+schlechter MRT-befund

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
rainbow75
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beitrge: 180

BeitragVerfasst am: 10.12.07, 14:25    Titel: schlimme kiefergelenksprobleme+schlechter MRT-befund Antworten mit Zitat

hallo!

trotz meiner erst 32 jahre habe ich extrem schlimme probleme mit meinen kiefergelenken.

MRT-befund von vor 10 tagen:

rechts:

- ventrale discusluxation mit verdrehung um seine achse
- degenerative vernderungen der pars posterior
- keine reposition bei mundffnung
- starke arthrotische deformierung des kieferkpfchens
- nachweis einer gerllzyste
- nachweis von flssigkeit

links:

- ventrale discusluxation
- keine reposition bei mundffnung
- arthrose des kieferkpfchens
- degenerative vernderungen der pars posterior des discus


momentan kann ich seit einigen tagen, nachdem es rechts tierisch laut krachte und sich "was verschob", NICHTS mehr: nicht sprechen, nicht lachen, geschweige denn essen - ich kann noch nicht mal lutschen! ich kann nur den mund etwas ffnen, lffel mit brei reinschieben und runterschlucken!!!

ich habe echt HLLISCHE schmerzen!!! zudem auch noch an beiden seiten meine trigeminusnerven irritiert sind und ich heftige schmerzattacken kriege.

zudem ist mein ganzer mund/gaumen und mein kopf- und gesichtsbereich TAUB und kribbelt, abhngig von kieferbewegungen wird es schlimmer!! war schon beim neurologen, mrt schdel und mrt hws war ok! und es kommt eindeutig vom kiefer. wenn ich z.b. meinen unterkiefer nach vorne schiebe, wird meine zunge und mein gaumen taub.

das ganze hat sich ber die jahre verschlimmert, seitdem ich 2001 eine komplette brckenversorgung im unterkiefer bekam und seitdem vllig falsch zubeie. ich habe mehrfach behandlungen mit diversen aufbischienen gehabt, die nichts brachten. ich kann seit ca. 1 jahr nun eh schon nichts "hartes" mehr kauen, wie z.b. fleisch oder hrteres brot, aber in den letzten wochen bahnte sich diese eskalation schon an: ich konnte selbst weibrot nicht ohne schmerzen kauen!

das gelenk springt dauernd raus und es fhlt sich schrecklich an, als wrde nur noch knochen ber knochen scheuern. es knirscht und knackt und springt aber an beiden seiten nacheinander raus, so da mein mund dann schief ist und ich nur noch einseitig aufbeie.

ich bin seit 2001 durchgehend in einer uni-zahnklinik in behandlung. ich habe das gefhl, die nehmen das nicht ernst!! WAS bitte soll NOCH kommen??? ich war heute nochmal da. der arzt meinte, operiert wird nur, wenn nichts mehr hilft. aber es hilft doch nichts mehr???? soll ich dann in ein paar monaten knstlich ernhrt werden oder wie? oder kann es so schlimm nicht werden? arthrose wird doch immer schlimmer, oder???

die einzige mglichkeit wre wohl eine schiene, die richtig vorher vermessen wird. aber die kann ich nicht bezahlen!! ich lebe aus gesundheitlichen grnden von sozialhilfe und die kostet an die 600 euro!!! (die kasse zahlt nicht!)

nun soll ich einfach ABWARTEN!! habe ibuprofen bekommen und mydocalm zur muskelentspannung. wenn die akute phase vorber geht (wobei der arzt sich nicht sicher war, ob es nicht so bleibt *heul*) nochmal krankengymnastik (die hatte ich auch schon, da fingen bei der manuellen therapie die probleme erst richtig an!)


wei nicht mehr ein noch aus, viell hat jemand tips?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
underwater
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 12.03.2005
Beitrge: 1264
Wohnort: Gelsenkirchen

BeitragVerfasst am: 10.12.07, 15:39    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo rainbow75,

Dich hat es ja absolut heftig getroffen, das tut mir leid.
Ich kann Dir als ehemalig hnlich Betroffene folgendes dazu sagen:
Solange Dein Biss nicht stimmt ( den man aber mit einer richtig vermessenen Schiene knstlich in die fr Dich richtige Bisslage bringen knnte) wirst du keine Linderung , auch Physiotherapie wrde es in dem jetzigen Zustand nur verschlimmern, weil Dich Dein falscher Biss immer wieder in Dein wirklich sehr heftiges Beschwerdebild zurckholt.
Eine speziell auf Dein Beschwerdebild abgestimmte Schienen -und Manualtherapie mit der Bercksichtigung aller Krperachsen und der Krperstatik wird l e i d er von den Krankenkassne nicht bezahlt. Diese Behandlung muss auch von einem in diesem Bereich erfahrenen Zahnarzt interdisziplnr ausgefhrt werden , der sich gerade auch mit sehr schweren Fllen gut auskennt. Vielleicht sprichst du noch mal mit Deiner Krankenkasse zwecks Kostenbernahme oder Beteiligung , denn Du bist durch das Beschwerdebild ja auch arbeitsunfhig , was ich sehr gut nachempfinden kann. Es gbe auch sicherlich die Mglichkeit mit dem Behandler einen Ratenvertrag abzuschlieen um die Behandlungskosten zu bezahlen, denn so kann es ja auch nicht weiter gehen.

Viele Gre und gute Besserung

underwater
_________________
Die Dinge, die wir wirklich wissen, sind nicht die, die wir gehrt oder gelesen haben.
Vielmehr sind es die Dinge, die wir gelebt, erfahren, empfunden haben.
( C. M. Woodwards )
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sirka
Interessierter


Anmeldungsdatum: 09.04.2008
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 12.05.08, 12:10    Titel: Antworten mit Zitat

2-Klassen-Medizin

Hallo rainbow,

in Punkto Kostenbernahme notwendiger Behandlungsmanahmen bei Kiefergelenksproblemen/CMD/TMD haben wir leider eine 2-Klassen-Medizin!

Als Beamter hat man z.B. kein Problem notwendige Leistungen (wie z.B. die GOZ Positionen 800-810) erstattet zu bekommen. Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen leider nur symptomatische Behandlungen wie z.B. Physiotherapie.

Viele liebe Gre
Sirka
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.