Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Geschftsfhigkeit bei Alzheimer-von Arzt besttigen lassen?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Geschftsfhigkeit bei Alzheimer-von Arzt besttigen lassen?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Geriatrie/Gerontologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Xantia
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 25.06.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 25.06.08, 18:26    Titel: Geschftsfhigkeit bei Alzheimer-von Arzt besttigen lassen? Antworten mit Zitat

Hallo,
ich knnte auch Rat brauchen:
bei meinem Vater besteht Verdacht auf Alzheimer. Leider haben sich meine Eltern bisher nicht um eine Vorsorgevollmacht gekmmert. Traurig Dies soll jetzt nachgeholt werden.

Wir wollen jedoch nicht erst beim Notar rausfinden, das der Notar nach dem Gesprch evtl. nicht von einer Geschftsfhigkeit meines Vaters ausgeht. Dies wrde ja ohne gltig beurkundete Vollmacht (da Immobilie involviert) und dennoch mit Notarkosten enden.

Im Netz habe ich jetzt den Hinweis gefunden, die Geschftsfhigkeit knnte man sich vom Arzt besttigen lassen.

-Stimmt dies so wirklich ?
- Was fr ein Arzt knnte dies tun (Hausarzt ?, Neurologe+Psychater ?, ... )

Wre dankbar fr schnelle Hilfe,

mit freundlichen Gren,
Xantia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Annette Koch
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 29.09.2004
Beitrge: 994
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 25.06.08, 20:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Xantia!

Ist denn ihr Vater schon in Behandlung bei einem Hausarzt bzw. Neurologen? Dieser wre fr die Begutachtung in diesem Falle zustndig. Auerdem muss eine Vorsorgevollmacht befristet werden , um dem Vollmachtgeber die Mglichkeit zu geben, aus wichtigen Grnden zu widerrufen. Eine unwiderrufliche Generalvollmacht ist nach 138 I BGB unwirksam. Das sollte vielleicht bei dem Krankheitszustand ihres Vaters bedacht werden je nach Diagnose des Arztes.
_________________
Liebe Gre

Annette Koch
---------------------
DMF-Moderatorin
Geriatrie/Gerontologie
Pflege
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Xantia
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 25.06.2008
Beitrge: 3

BeitragVerfasst am: 25.06.08, 21:21    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Fr. Koch,

vielen Dank fr die schnelle Antwort,...mein Vater wird zur Zeit vom Hausarzt zur Abklrung mglicher anderer Ursachen fr die Gedchtnis-/Orientierungsprobleme zu verschiedenen Spezialisten geschickt - in Krze auch zu einem Neurologen.

Somit sollte eine Besttigung also mglich sein.

Danke auch fr den Tipp ber das widerrufen der Vollmacht - dies hatte ich trotz intensiver Recherche im Netz bisher so nirgends gefunden.

Mit freundlichen Gren,
Xantia
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Geriatrie/Gerontologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.