Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - ED + kompletter Libidoverlust ?!
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

ED + kompletter Libidoverlust ?!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Erektile Dysfunktion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Method
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.01.2008
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 16.01.08, 19:43    Titel: ED + kompletter Libidoverlust ?! Antworten mit Zitat

Hallo,

ich bin verzweifelt! Ich bin 21 undwar frher extrem Potent! Hatte NIE Probleme eine erektion zu bekommen, teilweise war es sogar so das ich mich schon gewundert habe wie schnell das bei mir doch geht.

Nun bin ich seit gut 1,5 Jahren kaum noch in der Lage dazu eine halbwegs Vernnftige Erektion zu bekommen.
Was mich wundert ist das mich auch nichts mehr anmacht!
Ich knnte Stundenlang Pornos gucken oder sonstiges...es bewirkt genauso viel wie als wenn ich die Wand angucke!

Kennt jemand das Problem einfach so kein lustgefhl mehr zu bekommen?
Der Wille ist ja da, aber es passiert nix...keine Lust vom Kopf her und auch "ER" will nicht mehr?!
Ich verstehe die Welt nicht mehr.

Falls jemand mir sagen kann woran das liegt, was das ist oder selbst Erfahrung hat dann wrde es mich freuen wenn er hier etwas schreiben wrde.

Vielen Dank im voraus
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 18.01.08, 00:04    Titel: Antworten mit Zitat

Geh zum Hausarzt, er soll mal deine Homronwerte kontrollieren.
_________________
Viele Gruesse aus Texas



What ever........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Method
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.01.2008
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 28.01.08, 19:35    Titel: Antworten mit Zitat

Der sagt: Alles OK!

Aber es kann nicht alles gut sein....ich verzweifle....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Move
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 29.01.08, 17:28    Titel: Antworten mit Zitat

Ich habe ein hnlich gelagertes Problem (s. Beitrag hier im Forum). Wei momentan auch nicht mehr so richtig weiter. Hoffe jeden Morgen aufzuwachen und den "alten" Zustand wieder zu erleben. Seit mittlerweile 3 Jahren aber Fehlanzeige.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Method
Interessierter


Anmeldungsdatum: 16.01.2008
Beitrge: 6

BeitragVerfasst am: 29.01.08, 22:14    Titel: Antworten mit Zitat

Warst du denn beim Arzt deswegen?
Wenn ja was hat er gesagt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Move
Interessierter


Anmeldungsdatum: 28.05.2007
Beitrge: 13

BeitragVerfasst am: 07.02.08, 17:12    Titel: Antworten mit Zitat

Method hat folgendes geschrieben::
Warst du denn beim Arzt deswegen?
Wenn ja was hat er gesagt?



Er hat gesagt, es sei von den berprften Werten alles im grnen Bereich. Mein Testosteronspiegel sei zwar niedrig, aber nicht krankhaft. Er meinte, dass ich zu viel Sport mache und mich falsch ernhre. Dabei habe ich immer viel Sport gemacht. Muss noch mal einen anderen Arzt konsultieren. Letztendlich hat er mir Testosteronspritzen verschrieben. Gebracht hats nix. Hatte aber nicht den Eindruck, als htte er eine Idee, wo die Lsung des Problems liegen knnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
juergen28
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 03.01.2008
Beitrge: 45
Wohnort: Sddeutschland / sterreich

BeitragVerfasst am: 11.02.08, 17:31    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!

versuchen sie mal einen ARZT der unter anderem naturheilkunde macht.
ich sage hier bewusst einen arzt mit naturheilkunde.

Falls hier auch keine lsung kommt, kann ich ihnen nur TCM (traditionelle chinesische medizin) anraten. Akupunktur, akupressur etc.
Hierbei auch darauf schauen, dass es sich um kompetente personen handelt. Vl nen doktor der stlichen medizin und westlicher medizin.
Oder ein arzt mit akupunktur diplom.
Oder jemand den sie durch gute mundwerbung von bekannten kennen
etc. etc.
auf jeden fall auf die kompetenz achten.

zu ihrem hormonspiegel:
es kann durchaus sein, dass es noch in der norm ist, welche ja dem durchschnitt entspricht. Aber fuer ihre individuelle norm reicht es unter umstnden nicht, da ja
jeder mensch ein individuum ist.
Das Beispiel gibt es bei menschen die profisportler waren und dann pltzlich keine leistung mehr erbringen. Es wird festgestellt dass die roten blutkrperchen der norm entsprechen. Was ist aber der Fall? Seine roten blutkrperchen haben eine viel hhere konzentration im normalzustand als der durchschnitt. => rote blutkrperchen mangel.

mfg
Juergen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
postering
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 26.06.08, 01:22    Titel: Antworten mit Zitat

Dann gibt's dort noch die Geschichte mit dem Endokrinologen. Zeige ihm deinen Leidensdruck, er soll den kompletten Test durchfhren. Schilddrse, Cortisol, Testo, Leber u.n.v.m
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Erektile Dysfunktion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.