Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - ED durch Kopfblockaden??
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

ED durch Kopfblockaden??

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Erektile Dysfunktion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Michse
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.10.2007
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 24.10.07, 14:59    Titel: ED durch Kopfblockaden?? Antworten mit Zitat

Hallchen!
Mein Mann (21) leidet unter ED. Wohl scheinbar schon immer war es so das sein bester Freund nur zum Pipimachen gut war. Wir waren beim Urulogen , ohne Befund , wir waren beim Sexualtherapeuten in Osnabrck und haben dort eine Sexualtherapie gemacht die allerdings unser Problem nicht lsen konnte. Er verschrieb nach abgeschlossener Therapie Johimbin und meinte wir sollten zum Psychater gehen.
Nun geht mein Mann zum Psychater aber der meinte schon er knne vielleicht am Selbstbewusstsein was tun aber die Blockade die das Sexuelle Problem verursacht knne nicht nicht finden und beheben. Erschwerend kommt hinzu das wir uns eigendlich ein Kind wnschen wrden wenn denn im Bett was laufen wrde....Also meine Fragen:
Welcher Arzt ist dafr richtig? Welche Chancen hat ein Hypnotiseur? Was kann man noch versuchen? Kann es sonst noch irgendeine Mglickeit geben die wir abklren sollten?

LG
Michse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michse
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.10.2007
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 24.10.07, 16:29    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo!
Kam vllt oben nicht so durch aber es ist alles abgeklrt was "normale" Ursachen sein knnten (Zucker Hirntumor etc) Organisch ist alles OK.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michse
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.10.2007
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 24.10.07, 18:19    Titel: Antworten mit Zitat

Also medizinisch ist ALLES( oder zumindest alles Konventionelle , Genuntersuchung wollte der Arzt nicht machen) abgeklrt was sein knnte, wir waren sogar beim Andrologen der hat das Blut auf Umweltgifte etc untersucht. Jeder Arzt schickt uns weiter aber es wird uns nicht gesagt wer helfen kann....
Hypnose wre ne Mglichkeit ? Kann ein Osteopat was tun? Oder einer der so fernstliche Sachen macht und nach Feng shui die "Meridiane" ffnet?
Wre toll wenn wir wen finden wrden der uns endlich helfen knnte.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Marcus
Account gesperrt


Anmeldungsdatum: 14.02.2005
Beitrge: 2556
Wohnort: USA

BeitragVerfasst am: 26.10.07, 17:50    Titel: Re: ED durch Kopfblockaden?? Antworten mit Zitat

Michse hat folgendes geschrieben::

Nun geht mein Mann zum Psychater aber der meinte schon er knne vielleicht am Selbstbewusstsein was tun aber die Blockade die das Sexuelle Problem verursacht knne nicht nicht finden und beheben.


Ein Halloechen zurueck, hast du vielleicht mal versucht die Blockaden zu finden>?
_________________
Viele Gruesse aus Texas



What ever........
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Michse
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.10.2007
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 26.10.07, 17:57    Titel: Antworten mit Zitat

Wie findet man Blockaden???
Ich bin ziemlich Ratlos, ich wsste nicht wie ich anfangen sollte.
Wenn du ne Idee hast immer her damit. Wir haben ihn von vorn nach hinten und zurck krempeln lassen er war in der "Rhre" und alles o.B.
Also sind wir ziemlich flexibel, wir versuchen (fast) alles was noch gehen knnte.

LG
Michse
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
theobald
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.03.2005
Beitrge: 27

BeitragVerfasst am: 29.10.07, 05:41    Titel: Re: ED durch Kopfblockaden?? Antworten mit Zitat

Michse hat folgendes geschrieben::
Welcher Arzt ist dafr richtig? Welche Chancen hat ein Hypnotiseur? Was kann man noch versuchen? Kann es sonst noch irgendeine Mglickeit geben die wir abklren sollten?


Hallo Michse,

ein Psychiater kann nicht zaubern, eine solche Therapie braucht Zeit: wie lange geht denn dein Mann schon zu dem Psychiater? Oder ist die Therapie schon beendet, oder gar abgebrochen?

parallel dazu sollte er nochmal zu einem anderen Urologen gehen, und sich evtl.eines der drei bekannten Medikamente verschreiben lassen. Vielleicht klappt es ja mit diesen Medis, und die Blockade lst sich, so dass es demnchst auch ohne geht????

Zum Kinderwunsch: dein Mann ist noch sehr jung (du auch?): will er ganz wirklich ganz sicher jetzt ein Kind????? Vielleicht liegt da ja sein Problem? Vielleicht will er noch gar kein Kind? Vielleicht sagt er nur ja zum Kind, weil DU eines willst?

So, Antworten habe ich dir weniger gegegebn als Fragen gestellt. Aber vielleicht helfen dir die Fragen ja auch ?!?!

Theobald
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Michse
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.10.2007
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 29.10.07, 12:19    Titel: Re: ED durch Kopfblockaden?? Antworten mit Zitat

theobald hat folgendes geschrieben::


wie lange geht denn dein Mann schon zu dem Psychiater? Oder ist die Therapie schon beendet, oder gar abgebrochen?

Er geht zu diesem Psychater schon seit ber einem halben Jahr wird dort auch weiter hingehen. Allerdings sagte der Psychater selber das er die Blockaden nicht aufspren und beiseite rumen knne.

parallel dazu sollte er nochmal zu einem anderen Urologen gehen, und sich evtl.eines der drei bekannten Medikamente verschreiben lassen. Vielleicht klappt es ja mit diesen Medis, und die Blockade lst sich, so dass es demnchst auch ohne geht????

Ja wir waren bereits bei hm 4 verschiendenen Urologen , unter anderem in der Uni Klink in Mnster, blaue Pillen hatten wir schon allerdings schlft mein Mann davon ein Traurig. Und wenn er schlft ists auch irgendwie doof...

Zum Kinderwunsch: dein Mann ist noch sehr jung (du auch?)
Ich bin 7 Jahre lter als er und er ist eher der treibende Pol, wir haben bei uns meinen 3 Jhrigen Sohn aus einer anderen Beziehung dem er ein wundervoller Vater ist.

will er ganz wirklich ganz sicher jetzt ein Kind?????
Ich denke er wei was er will, er wei genau worauf er sich einlsst da er ja nicht erst seit gestern eine Papa-Rolle innehat.
Vielleicht liegt da ja sein Problem? Vielleicht will er noch gar kein Kind? Vielleicht sagt er nur ja zum Kind, weil DU eines willst?

So, Antworten habe ich dir weniger gegegebn als Fragen gestellt. Aber vielleicht helfen dir die Fragen ja auch ?!?!
Ja ich hoff schon es erklrt die Problematik ein bisschen.
Wir suchen eine noch nicht bedachte Mglichkeit, etwas woran es liegen knnte.

Ich habe aber noch eine Frage an die Mnner unter euch:
Wie war es bei euch als ihr die Sexualitt entdeckt hattet? Konntet ihr direkt zum Erguss kommen oder musstet ihr das erst "lernen"?
Mein Gedanke zu der Frage ist der das mein Mann vllt ein extremer sptznder ist und einfach noch ein wenig mehr Zeit braucht? Seit ein paar Tagen versucht er ab und an sich selber zu befriedigen. Er ist zwar sonst "erwachsen" und benimmt sich auch so allerdings knnte es doch vllt sein das er den Schritt in der Pubertt vllig bersprungen hat???Zumal er auch nie wirklich aufgeklrt wurde .

Theobald


Liebe Gre und Danke fr eure Hilfe und eure Infos!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
postering
Interessierter


Anmeldungsdatum: 12.06.2008
Beitrge: 8

BeitragVerfasst am: 26.06.08, 01:40    Titel: Antworten mit Zitat

Ich wrde nochmal versuchen ein neuroligisches Problem auszuschliessen.
Serotoninmangel z.B.
Dagegen aber blos keine Anti-Depressivas nehmen!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lasska
Interessierter


Anmeldungsdatum: 24.06.2008
Beitrge: 5

BeitragVerfasst am: 26.06.08, 14:16    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Michse,

ich bin auch betroffene Partnerin und habe deinen Bericht mit Interesse gelesen.

Schn, dass dein Partner (im Gegensatz zu meinem) wenigstens auf Ursachenforschung geht und sich mit dem Problem auseinandersetzt. Ich wnschte, wenigstens das wrde mein Partner tun. Traurig

Was mir hnlich vorkam und mir sofort aufgefallen ist, ist deine Bemerkung, "sein bester Freund sei bisher nur zum Pipimachen gut gewesen" und auch das mit dem Selbstbewusstsein strken. Da knntest du auch von meinem Partner sprechen.

Darf ich dich fragen, ob dein Partner (vom Geschlechtsverkehr mal abgesehen) berhaupt irgendein Interesse an Sex bzw. krperlicher Nhe zeigt und wie es ihm damit geht? Leidet er fr sich selbst darunter oder leidet er nur, weil du leidest bzw. weil er eben unbedingt ein Kind mit dir mchte und dazu nun mal Geschlechtsverkehr ntig wre. Oder knnte er - nur fr sich selbst gesehen - genauso gut auf Sex verzichten, weil das etwas ist, das ihn nicht wirklich "interessiert"?

Meinem Partner scheint nmlich JEDER "Trieb" zu fehlen, was mich allmhlich zur Verzweiflung treibt (siehe mein eigener Thread). Er hat zwar gesundheitliche Probleme mit der Prostata, aber ich bin mir nicht mehr so sicher, ob er die nicht wenigstens teilweise nur vorschiebt.

ch vermute langsam auch ein wirklich schwer wiegendes Trauma, denn wenn auch Geschlechtsverkehr - aus welchen gesundheitlichen Grnden auch immer - nicht mglich ist, so sollte doch noch irgendein Bedrfnis an Zrtlichkeit oder eine gewisse Sehnsucht nach sexuellem Kontakt vorhanden sein. Oder sehe ich das falsch??? Wie ist das bei euch?

Ach ja, auch bei meinem Partner wurde der Testosteronspiegel bereits gemessen und liegt offenbar im "normalen" Bereich. Erektionen hat er - so weit ich wei (manchmal komme ich ja gar nicht nahe genug an ihn heran, um das wissen zu knnen - schon.

Oder kann mich irgendein Betroffener einmal aufklren? Bin wirklich am Verzweifeln.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Erektile Dysfunktion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.