Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - erektile dysfunktion
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

erektile dysfunktion

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Erektile Dysfunktion
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Hesu
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.01.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 22.01.08, 17:25    Titel: erektile dysfunktion Antworten mit Zitat

Hallo,
auch ich bin neu hier und ich hoffe, dass mir geholfen werden kann.

Ich bin 25 Jahre alt und mnnlich und es wird Zeit, dass sich etwas in meinem Sexualleben tut.

Mit ca. 19 Jahren hatte ich mein erstes Mal Geschlechtsverkehr. Bereits davor startete ich oft den Versuch mit einer Frau zu schlafen (2 verschiedene). Allerdings habe ich trotz oraler Befriedigung und allen Versuchen meiner damaligen Partnerinnnen keine ausreichende Erektion bekommen. Ich schub die Schuld damals auf die Aufregung vor dem ersten Mal.
Nach meinem ersten Beischlaf hatte ich eine 3jhrige Beziehung mit diesem Mdchen und wir hatten trotz selten vorkommenden Erektionsproblemen ein mehr oder weniger ausgeflltes Sexualleben.
Nach der Beziehung wollte ich wiederholt mit einigen Frauen Sex haben, doch tut sich immer wieder das Problem der unzureichenden Erektion auf. Der Beischlaf war maximal, wenn berhaupt, nur mit einem nicht voll eregiertem Penis ausfhrbar. Auch schlafft der zuerst eregierte Penis regelmig vor dem Eindringen in die Vagina schnell wieder ab. Allerdings lsst sich das Problem nun nicht mehr auf die Aufregung vor dem ersten Mal schieben und es ist mir zunehmend peinlich vor den Frauen, so dass ich immer mehr Angst habe, wieder zu versagen.
Des Weiteren muss ich sagen, dass es meiner Meinung nach nicht an einem physischen Problem liegen kann. Schlielich habe ich regelmig beispielsweise beim Anblick erotischer Filme oder Bilder oder morgens starke Erektionen. Auf der anderen Seite kann ich mir aber auch nicht vorstellen, ein phychisches Problem zu haben. Schlielich bin ich normal entwickelt, sehe durchschnittlich attraktiv aus und bin im Beruf sehr angesehen und erfolgreich.

Woran kann es denn liegen? Und wie lsst es sich behandeln.

Ich wre sehr sehr froh um jegliche Antworten.

Vielen Dank im Voraus.

Ulf
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Volmering
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 09.07.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 09.07.08, 11:32    Titel: ED im Kopf Antworten mit Zitat

Vielleicht ist es bei Dir, wie ja bei vielen, doch eine Kopfsache.
_________________
Webmaster
http://www.volmering-optik.de/
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Erektile Dysfunktion Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.