Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Pneumokokken - wie bertragen / wie lange gefhrlich?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Pneumokokken - wie bertragen / wie lange gefhrlich?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Infektiologie, Hygiene und Reisemedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sookie
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 25.11.2004
Beitrge: 53

BeitragVerfasst am: 11.07.08, 07:58    Titel: Pneumokokken - wie bertragen / wie lange gefhrlich? Antworten mit Zitat

Ich hoffe, dass ich mit meinem Thema hier richtig bin:

Bei dem Sohn (18 Mon.) meiner Freundin wurde eine Besiedelung der Nasenschleimhute mit Pneumokokken festgestellt und er wird nun mit einem entsprechenden Antibiotikum behandelt.

Dies habe ich allerdings erst erfahren, nachdem ich einen Nachmittag lang mit ihm gespielt und gekuschelt habe und ihn unter groem Gebrll, vielen Trnen und Schnodder aus der Nase ins Bett gebracht habe.

Nun habe ich aber zuhause meine Mutter, die seit vielen Jahren Asthma hat, eine starke Lungenschdigung (braucht fast stndig Sauerstoffuntersttzung) und ein angeschlagenes Immunsystem hat. Sie hatte vor ca. 2 Jahren bereits eine schwere Lungenentzndung, die sie fast nicht berlebt htte.

Jetzt frchte ich, dass ich diese Pneumokokken (die ja wohl vor allem fr ltere und/oder kranke Menschen gefhrlich sein knnen) aufgefangen haben knnte und an sie weitergeben knnte.

Wie werden Pneumokokken bertragen? Kann ich jetzt ein bertrger sein, ohne es selbst zu merken? Wie lange bin ich dann gefhrlich? Sollte ich mich unter den genannten Umstnden vorsorglich auch mit Antibiotika behandeln lassen?

Ich bin sehr in Sorge und halte mich natrlich erstmal fern von meiner Mutter. Aber das kann ich natrlich auch nur begrenzt tun. Daher wre ich fr eine schnelle Antwort sehr dankbar.

Gru
Sookie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heidu
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 04.11.2006
Beitrge: 386

BeitragVerfasst am: 12.07.08, 12:45    Titel: Antworten mit Zitat

hallo sookie

eine bakterien-bertragung erfolgt von mensch zu mensch ber eine trpfcheninfektion.

es wird jedoch nicht jeder mensch krank. die erreger knnen nur gefhrlich werden,
wenn das immunsystem geschwcht ist.

der arzt kann die unverkennbaren bakterien im hustenauswurf und im blut mittels
spezieller verfahren im labor nachweisen.

also sicherheitshalber zum arzt und situation der evt. ansteckung schildern.

habe mich selbst vor jahren angesteckt, seither bin ich geimpft, hlt ca. 6 jahre.

gruss rudi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Infektiologie, Hygiene und Reisemedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.