Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Ist es mglich ein Implantat zu "verschieben"?
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Ist es mglich ein Implantat zu "verschieben"?

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
froggster
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 17.07.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 17.07.08, 15:05    Titel: Ist es mglich ein Implantat zu "verschieben"? Antworten mit Zitat

Zur Vorgeschichte:

Bei mir sind genetisch bedingt die oberen, ueren Schneidezhne nicht angelegt. Die Korrektur wurde erst durch das Auseinanderziehen der Zhne Mittels einer "festen Spange" begonnen und anschlieend, im Alter von 16 Jahren durch das einsetzen zweier Implantate abgeschlossen. Die OP selber wurde unter rtlicher Betubung durchgefhrt und dauerte circa 3 Stunden. Das waren 2 Stunden mehr als angekndigt. Dadurch bin ich etwas sensibel geworden, wenn es um die Implantate geht (zumal es nicht gerade angenehm ist seinen eigenen Kiefer in die Augen zu bekommen...). Es ist mir damals, nachdem die Kronen aufgesetzt wurden schon aufgefallen, dass sich die Form meines Gebisses deutlich verndert hatte. Die Oberlippe wird durch das Gebiss jetzt relativ deutlich nach Auen gedrckt. Zudem hat das Gebiss jetzt (gefhltermaen) hnlichkeit mit dem eines Primaten, was besonders aus seitlicher Sicht kombiniert mit starkem Grinsen auffllt. Das rgert mich schon seit nun mehr, als 6 Jahren und mein Entschluss dies korrigieren zu lassen wchst von Tag zu Tag. Dazu kommt, dass ich die Implantate fhlen kann, wenn ich starkem Temperaturwechsel ausgesetzt bin (von warm zu kalt), bzw. auch beim Nase Putzen, Niesen, etc. und zwar circa 7-8mm ber der Nasenffnung. Weiterhin lstig ist, dass, wenn ich durch Sport (Kickboxen, Basketball) einen Ball oder einen Treffer auf die Nase/Mundregion abbekomme, ich die Implantate, bzw. einen latenten Schmerz deutlich spre.

Nun zu meiner eigentlichen Frage(n):
Ist es theoretisch mglich, die Implantete ein Stck weiter in Richtung Rachen zu "verschieben", wie es mit Zhnen mglich ist oder die Implantate zu entfernen und etwas weiter Innen wieder einzusetzen? Damals war dies angeblich nicht mglich, da durch die Weisheitszhne kein ausreichender Platz zur Verfgung war. Diese sind nun entfernt. Wenn ja, kann man diesen Eingriff auch unter Vollnarkose durchfhren? Und wie sieht es mit einer sogennanten Schablone aus (habe vor einiger Zeit einen Bericht in Stern-TV darber gesehen. Die Leute konnten schon nach kurzer Zeit wieder normal Essen, was bei mir 1 Jahr dauerte)? Es geht mir nicht nur um den sthetischen Aspekt, sondern auch darum, das "Kribbeln" und die latenten Schmerzen loszuwerden. Kosten spielen dabei keine Rolle.
ber eine baldige (, am besten positive Winken) Antwort wrde ich mich sehr freuen.

MfG froggster
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Adr
Gast





BeitragVerfasst am: 26.07.08, 14:44    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo froggster,

das finde ich einfach wieder schlimm, dass man darber nicht vorher aufgeklrt wird das sich der Biss und die ganz Optik erheblich ndern kann.
Meiner Meinung nach htte man die Weisheitszhne gleich ziehen mssen.
In der Regel sind die Weisheitszhne eh nicht von Nutzen und machen nur Probleme.

Wurde schon berprft ob die Implantate richtig eingewachsen sind, wenn Du diese noch fhlst.
Das Kribbeln hrt sich nach einer Nervenschdigung an.
Sind diese Implantate aus Titan, falls ja, hast du noch andere Zahnmaterialien im Mund, die aus Metallen bestehen?

LG von Adriane
Nach oben
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.