Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Atempanik
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Atempanik

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Lungen- und Bronchialerkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lloreter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2007
Beitrge: 111
Wohnort: Lloret de Mar

BeitragVerfasst am: 19.06.08, 11:02    Titel: Atempanik Antworten mit Zitat

Ich hoffe, das mir hier kurzfristig jemand helfen kann, da ich erst morgen einen Arzttermin habe und nicht heute eventuell fr nix ins Krankenhaus fahre. Bin 46 Jahre.
Angefangen hat es gestern abend, als ich einschlafen wollte und die Augen zugemacht habe, bekam ich auf einmal Panikattacken, dass ich schlecht oder gar keine Luft bekommen wrde. In leichter Form setzt sich das heute vormittag fort, allerdings ohne die Panik. In letzter Zeit habe ich aufgrund einer langwierigen Erkrankung, von der seit rund 10 Monaten noch keiner wei, was es ist auch schon die eine oder andere Depri/Angstattacke.
Bin seit 4 Monaten Nichtraucher ohne jeglichen Rckfall.
Habe noch niemals Depressionen gehabt.
Habe auch kein Asthma (soweit ich wei).
Allerdings nehme ich starke, morphinhaltige Schmerzmittel.
Ich hoffe auf eine schnelle Antwort.

Mit freundlichen Gren


Uwe Popping
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Penetranto
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beitrge: 80

BeitragVerfasst am: 27.07.08, 23:50    Titel: Antworten mit Zitat

@Lloreter

das klingt aber sehr nach psychosomatisch
also im kern unbedenklich
dann sollte man sich schleunigst "andere, neue jagdgrnde", sprich hobbys oder eine neue liebe suchen und sich nach mglichkeit immer schn ablenken, auch urlaub kann da wunder bewirken, es ist jedenfalls nach meinen eigenen erfahrungen die einzige wirklich hilfreiche methode
medis helfen da kaum und morphinhaltige schon ganz und gar nicht, weil du dich rasch an die gewhnst und dann noch grere probs kriegst
ndere etwas in deinem leben und du wirst sehen: es wirkt wunder

ich wnsch dir glck und gesundheit

mfg
peno
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Lloreter
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 19.08.2007
Beitrge: 111
Wohnort: Lloret de Mar

BeitragVerfasst am: 28.07.08, 13:10    Titel: Antworten mit Zitat

Hola Penetranto,

die morphinhaltigen Medis nehme ich rztlich verschrieben aufgrund einer Kankheit gegen die Schmerzen. Die Angstzustnde und Depris sind erst nach knapp einem Jahr Krankheit aufgetreten. Mei Doc hat mir esrst mal Beruhigungsmittel verschrieben, und die helfen. Es ist also rein psychisch. Habe nun schon mal die Beruhigungschemie zum grten Teil gegen Baldrian-Tropfen ausgetauscht. Sind natrlich und bewirken das gleiche.
Und mit der neuen Liebe ?????? geht nicht. Seit 24 Jahren glcklich beisammen auch nicht ntig. Meine Frau untersttzt mich.

Trotzdem recht vielen Dank fr deine Antwort

Liebe Gre aus Lloret

Uwe Popping
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Lungen- und Bronchialerkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.