Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Allergischer Husten aus dem Nichts....
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Allergischer Husten aus dem Nichts....

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Lungen- und Bronchialerkrankungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
alanjanelt
Interessierter


Anmeldungsdatum: 07.08.2008
Beitrge: 9
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 07.08.08, 19:45    Titel: Allergischer Husten aus dem Nichts.... Antworten mit Zitat

Hey, ich bin 16 Jahre alt und habe eine Katzen,- Hundenallergie. Das Problem ist, dass ich selbst seit einem Jahr eine Katze habe. Anfangs (das erste halbe Jahr) verlief alles beschwerdenlos. Seit Dez. 07 habe ich aber ziemlich viel Schleim...Ich gehe zum Lungenarzt, welcher sagt, dass eine Hyposensibilisierung bei der Menge der Alergene (durch das Anschaffen einer Katze) nicht moeglich sei. Wieso hatte ich dann ein halbes Jahr keine Beschwerden???! Also das verstehe ich nicht...aber das ist nicht mein Problem...
Seit 3 Wochen bin ich in Irland, bei meinem Onkel, der eine Katze und einen Hund hat. Auch hier hatte ich wirklich garkeine Beschweren...die ersten 2 Wochen zumindest...Dann : Er fand ein junges Kaetzchen, das er mitnahm. Ploetzlich (nach 2 Tagen) hatte ich aufeinmal einen starken Schnupfen und "Allergiehusten". Ich bezweifle, dass es etwas mit der kleinen Katze zu tun hat, bzw. der Menge der Alergene. Ich war oft bei Verwandten, die mehrere Katzen bestizen ; auch dort hatte ich keinerlei Beschwerden.
Meine Frage: Wieso treten bei mir Allergiesymptome wie aus dem Nichts auf???
Viele Freunde (die eine Katzenallergie haben) meinen, dass ihre Allergie nach ein paar Wochen verschwand, nachdem sie sich eine Katze gekauft haben.
mfG
Alan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Penetranto
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beitrge: 80

BeitragVerfasst am: 20.08.08, 22:23    Titel: Antworten mit Zitat

@alanjanelt

nach meiner meinung wird das allergenproblem allerorts berstrapaziert
es ist so wie mit den rckenschmerzen, die gern mit der wirbelsule erklrt und abgetan werden
allergie-welch ein zauberwort, es mu fr alles mgliche gradestehen und herhalten,
als htten die rzte ihren narren daran gefressen?

lass dich doch einfach nicht kirre machen,
httest du eine allergie auf katz oder hund, dann sollte diese immer und regelmig auftreten bei kontakt,
sobald etwas unregelmig erscheint, sollte man nach anderen grnden und ursachen weitersuchen,

man kann so einen allergietest auch ganz simpel mit einem kleinen haarbschel seines eigenen haustieres machen lassen
nur so bekommt man schon wenige tage spter ein verwertbares, sichereres ergebnis

alles andere scheint mehr oder weniger spekulativ
und desensibilisieren liesse ich mich persnlich nie, mit einer einzigen ausnahme: bienen

alles gute
mfg
peno
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Lungen- und Bronchialerkrankungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.