Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Bypass OP mit Wasser in der Lunge ????
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Bypass OP mit Wasser in der Lunge ????

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
sternenlunatanz
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 22.08.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 22.08.08, 17:59    Titel: Bypass OP mit Wasser in der Lunge ???? Antworten mit Zitat

Hallo !
Ich habe eine wichtige Frage ! Mein Vater bekommt in den nchsten Tagen eine Bypass-OP. Er hat aber noch Wasser in der Lunge (ich denke aufgrund der verminderten Pumpleistung seines Herzens). Kann er mit Wasser in der Lunge operiert werden ? Ist das nicht zu risikoreich ?

Wer kann mir darauf Antwort geben ?

Vielenlieben Dank !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jaeckel
Administrator


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beitrge: 4711
Wohnort: Bad Nauheim

BeitragVerfasst am: 23.08.08, 08:42    Titel: Antworten mit Zitat

Sehr geehrte(r) sternenlunatanz,

eine lesenswerte umfassende allgemeine Netiquette fr Foren.

Die Kardiologen und Kardiochirurgen werden alle diese berlegungen selbstverstndlich sehr ausfhrlich angestellt haben. Nur mit dem Unterschied, dass sie die Befunde natrlich viel besser beurteilen knnen als wir/Sie.

Eine Operation ist immer eine Chancen-Risiko-Abwgung. Es gibt viele Flle, wo eine Koronare Herzkrankheit urschlich zu einer verminderten Pumpleistung gefhrt hat. D.h. man erhofft sich in solchen Fllen, dass man die Pumpleistung mit der verbesserten Durchblutung des Herzmuskels verbessern kann. Natrlich sollte der Patient vor der OP mglichst gut stabilisiert sein. Aber die besten Experten, die wir haben, um das verantwortlich abzuwgen und zu beurteilen, sind die oben Genannten und stellen die Indikation zur OP und stehen ggf. "am Tisch".

Alles Gute!
Ihr
Dr. med. Achim Jckel
Facharzt fr Innere Medizin
www.medizin-forum.de

Hat Ihnen die Antwort weiter geholfen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Kardiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.