Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - atypische Mykobakterien Behandlung
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

atypische Mykobakterien Behandlung

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Infektiologie, Hygiene und Reisemedizin
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
chris1964
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 24.08.08, 14:37    Titel: atypische Mykobakterien Behandlung Antworten mit Zitat

Hallo,

ich (Mann, 44 Jahre alt, allgemeiner gesunder Zustand ohne Allergien oder anderen Erkrankungen - auch frher nicht, immer Nichtraucher) werde seit Februar 2007 wegen atypische Mykobakterien behandelt. Ich habe eine ca. 3-4 cm grosse Kaverne in der rechten Lunge. Zuerst gab es den Verdacht auf TBC, der sich aber nicht besttigte. Nach langen Untersuchungen im Labor wurde ich als mit atypischen Mykobakterien, ohne HIV Infektion, erkrankt eingestuft. Seit Mai 2007 nehme ich nun
    1 x Moxifloxacinhydrochlorid 400 mg
    3,5 x Ethamutoldihydrochlorid 500 mg
    2 x eine (morgens,abends) Clarithromycin 500 mg
.
Bisher vertrage ich die Medikamente recht gut und meine Leberwerte sind gut.
Nach mehrmaligen Rntgen und CT (seit Mai 07 ca. 3 x Rntgen und 3 X CT) ergibt sich eine kleine Verbesserung, d.h. Verkleinerung der Kaverne, aber viel zu langsam. Mir wird zwar immer wieder erzhlt, dass es langsam dauert, aber ich mache mir so meine Gedanken. Im September soll die Chefrztin - bin in der Tagesklinik Infektiologie an der Charite Berlin Virchow in Behandlung - entscheiden, wie es weitergeht.

Mein Fragen nun:
Was kann ich zustzlich noch tun, um die Behandlung zum Erfolg zu fhren?
Welche Alternativen gibt es?
Gibt es Hilfegruppen oder hnliches?
Sollte ich mich operieren lassen - was sicherlich von aussen nicht leicht zu entscheiden ist?
Ich vertraue im allgemeinen meinem Arzt/rztin, bei denen ich in Behandlung bin. Ich suche aber zustzliche Antworten.

Sollten noch Fragen sein, so kann ich diese gerne beantworten.

Gruss

Chris
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Infektiologie, Hygiene und Reisemedizin Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.