Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Hilfe ich weis echt nicht mehr weiter!!!
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Hilfe ich weis echt nicht mehr weiter!!!

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Angelina24
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 24.08.2008
Beitrge: 1

BeitragVerfasst am: 24.08.08, 20:50    Titel: Hilfe ich weis echt nicht mehr weiter!!! Antworten mit Zitat

Hallo,
mein freund hatte am Montag denn 11.08.2008 einen schweren Motorrad unfall auf der A92 in Richtung Landshut,vieleicht habt ihr davon gehrt ?
Das war mein schatz .......Er hat SHT 3 Grades mit hirn blutungen und sie sagen das auch ein dem da vorhanden wre .....
Von montag bis Mittwoch lag er im Komma und wurde beatmet ,
sie haben ihm am MITTWOCH morgen die Beatmungsmaschine abgenommen, er bewegte sich, aber nicht ihm bewusst.
Gestern am DONNERSTAG hatte er Regung gezeigt, in dem er seine Augen selbst ein bischen ffnete, als wie wenn man blinseln wrde, wir und die Pfleger halfen ihm die Augen offen zu hallten er sah einen auf Aufforderung an (minimalst)Das war der erste start Schuss fr ihn das man sagen kann zu 45 % das kein nerv am Grohirn gerissen ist, da er auch auf schmerz reiz reagierte.
z.B. Ein Pflaster weg reisen wenn haare dorten sind, wie am Oberschenkel zum Beispiel. Ach, ihr wisst schon was ich meine .. Da meckert er ganz schn Smilie
Ich sagte zu ihm, als ich zum ersten mal an seinem bett sitzen durfte von denn rzten aus , und seine Hand nahm (Kocham Cie ) das Heist auf schlesisch Ich liebe dich ! da drckte er meine Hand , und er bekam feuchte Augen .. Smilie
Alls Dann seine Eltern bei ihm drinnen Waren und der Pfleger seine Zhne Putzte und Ihm Mund Wasser gab schluckte er, dies erst mal krftig 2mal alles runter und verzog sein Gesicht," weil es ja nicht wirklich schmeckte" sein Vater sagte hee nicht Mikel jakson Nach machen.
Sein Vater sagte noch einmal schauen mal zum Fenster zum Pfleger und er machte dies als wre es selbst verstndlich. Der Pfleger Gab ihm noch mal was und sagte er solle es aber aus spucken, in die Nieren schale und ebenfalls machte er dies, als wre nie was gewesen.
So das der Pfleger sagte, das Htte er jetzt nie und nimmer erwartet ..
Das sind aber sehr gut Zeichen die aber leider nur fr 3 bis maximal 5 min anhalten .
Tom hat aber immer noch damit zu kmpfen, das er sein Traum noch hat! Da er denkt er sei noch auf der Maschine,
so verkrampft er seine Hnde, mit dem rechten bein zittert er um zu bremsen, da sagen wir ihm er solle sich beruhigen, er lge im bett und nicht mehr auf der Maschine..
Nun! Das war alles am Donnerstag und heute am FREITAG er fuhr ich von seinem Vater da er immer beim Arzt in der Frh anruft,
Das er heute schon JA und NEIN Sage kann, Trotzdem immer noch glaubt er sei auf dem Motorrad ..
Gestern war ich wieder bei meinem schatz. Alls ich auf ie Intensiv in seinem zimmer rein ging war er schon ein bischen wacher aber ich glaube das er es nicht so mit bekommt er sprt das aber erkann es nicht zu ordnen ,ich sagte in diesem moment zu im immer wieder (Kocham Cie ) ich liebe dich )DARAUF HIN SAGTE ER ICH DICH AUCH

ich brachzusammen vor freude ....
Aber seit 2 tagen sind keine neuen verbesserungen da ...allso er hlt sich auf dem level und davor habe ich angst das kann man nicht beschreiben ..
bitte ich kenne mich nicht aus , wie kann ich mir das vorstellen was ihm bleibt, oder nicht .
Jetzt seit einer woche ist er auf Reha , aber ich weis nicht da er nur schlft er ist zwar mal wach und spricht , aber dann schlft er wieder den ganzen Tag und die Nacht.Die rzte sagen mir nicht viel , ich habe zwar im rettungsdienst meine Lehre gemacht , aber ich bin nun mal keine rztin . Ich habe groe angst, ich kann mir nichts mehr darunter vorstellen wie es jetzt weiter geht . Ich wre sehr dank bar ber eine Nachricht von euch oder von ihnen Als Arzt. .
Danke
LG Angelina
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden MSN Messenger
AnnettLoewe
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 16.09.2004
Beitrge: 871

BeitragVerfasst am: 25.08.08, 09:09    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Angelina,
Ich bin zwar keine rztin, hab aber viel mit SHT-Patienten und ihren Angehrigen zu tun. Ich hoffe, das gengt Ihnen.
Keine Angst, das Ganze ist ja gerade erst zwei Wochen her.
Was da geschehen ist, ist ja keine Kleinigkeit und ein Gehirn "heilt" nicht so schnell und planmig, wie ...na, sagen wir ein Beinbruch.
Gnnen Sie Ihrem Freund ruhig eine Pause und haben Sie Geduld. In der Reha-Klinik werden sicherlich alle notwendigen Untersuchungen veranlasst, um herauszufinden, was alles nicht funktioniert. Ihr Freund wird entsprechende Therapien erhalten und nach und nach Fortschritte machen. Allerdings sind die Zeitrume, an die Sie dabei denken sollten, eher in Wochen und Monaten bemessen, als in Tagen. Es ist berhaupt nicht schlimm, dass jetzt noch nicht alles wie frher funktioniert. Freuen Sie sich mit ihm, dass er den Unfall berlebt und bis jetzt schon so viele Fortschritte gemacht hat.
Ob Ihr Freund Beeintrchtigungen zurckbehalten wird, hngt von vielen Faktoren u.a. auch vom Verlauf der stationren Reha ab. Dazu kann im Moment wohl noch niemand etwas sagen.
Sie mssen einfach noch Geduld haben und ihn weiter untersttzen!

Herzliche Gre,
Annett Lwe
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.