Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - OP Methoden bei Bandscheibenvorfall
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

OP Methoden bei Bandscheibenvorfall

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurochirurgie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Pitfra
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beitrge: 2

BeitragVerfasst am: 30.03.08, 21:15    Titel: OP Methoden bei Bandscheibenvorfall Antworten mit Zitat

Hallo zusammen,

ich habe seit ca. 3 Monaten einen Bandscheibenvorfall (LWS) bei dem die Bandscheibe auch nach unten umgeschlagen ist. Der Vorfall war von Anfang an nicht schmerzhaft, ich hatte "lediglich" ein Taubheitsgefhl im rechten Bein (Oberschenkel auen, Unterschenkel auen und Fu) und konnte den rechten Fu nicht richtig anheben.
In den letzten 3 Monaten habe ich den Vorfall mir Fureflexzonenmassagen (2 mal wchentlich), Akupunktur (2 mal wchentlich) und leichten Gertetraining in einem gesundheitsorientierten Fitness Studio (3 mal wchentlich) behandelt. Ich bin nun vllig schmerzfrei und das Taubheitsgefhl beschrnkt sich auf die groe Zehe des rechten Fues, dies nun aber bereits seit ca. 4 Wochen.
Der Zustand scheint einigermaen stabil zu sein.
Nun habe ich von einer OP gehrt, bei der die ausgetretene Bandscheibe im Rahmen einer minimal-inversiven Operation mit Strom gereizt wird und sich so wieder zwischen die Wirbelkrper zurckziehen soll.
Hat jemand im Forum hier einschlgige Erfahrungen oder Hinweise? Auch fr Tipps zur weiteren konservativen Behandlung bin ich sehr dankbar!
Viele Gre
Pitfra
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Medibuck
noch neu hier


Anmeldungsdatum: 27.08.2008
Beitrge: 1
Wohnort: Bondorf

BeitragVerfasst am: 27.08.08, 19:11    Titel: Bandscheibenvorfall Antworten mit Zitat

Hallo
Im Jahre 2000 hatte ich auch einen Bandscheibenvorfall. Ich begab mich in die Neurochirurgie nach Tbingen, wo ich konservativ behandelt wurde. Dort hat mich eine Physiotherapeutin namens Doris Brtz konservativ mit einer damals neuen Methode nach McKenzie behandelt. Ich kann dafr zwar nicht garantieren, denn jeder reagiert anders. Ich bin ohne Operation wieder geheilt. Es ist wichtig, dass man sich an bestimmte Haltungsregeln hlt. Es ist ein Versuch wert. Wnsche gute Bessung und viel Erfolg.
Freundliche Gre
Alfred Buck
_________________
Wuten Sie schon, dass man Bandscheibenprothesen aus Titandraht stricken kann?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Neurochirurgie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.