Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - Fazialisparese, re.
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

Fazialisparese, re.

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gummibaerchen
Interessierter


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beitrge: 11

BeitragVerfasst am: 12.08.08, 10:45    Titel: Fazialisparese, re. Antworten mit Zitat

Hallo,
aufgrund einer recht schnellen Geburt, "hngt" bei unserer Tochter nun der rechte Mundwinkel beim Lachen und beim Weinen nach unten. In der Geburtsklinik konnte uns hierzu keine Behandlung empfohlen / vorgeschlagen werden.
Jetzt ist unsere Tochter 4 Wochen alt und es ist bisher keine Besserung eingetreten.
Was kann gemacht werden? Welche Alternativen gibt es?
LG
Gummibaerchen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
M. Wittstadt
Gast





BeitragVerfasst am: 12.08.08, 16:52    Titel: Antworten mit Zitat

Vier Wochen ist schon recht lang. Es sollte jetzt schnell mit der Vojta Behandlung begonnen werden. Parallel wrde ich einen sehr guten Homopathen aufsuchen, habe aber leider keine Namen fr sie.
Nach oben
Gummibaerchen
Interessierter


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beitrge: 11

BeitragVerfasst am: 13.08.08, 09:11    Titel: Antworten mit Zitat

wieso einen Homopathen? Ich dachte eher an einen Osteopathen, oder?
Welche Behandlung nimmt ein Homopath auf diesem Gebiet vor?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
M. Wittstadt
Gast





BeitragVerfasst am: 14.08.08, 07:48    Titel: Antworten mit Zitat

Osteopathie wre sicher auch nicht schlecht. Allerdings ging ich davon aus, dass sie sich unter den vielen manuellen Therapien fr Voita entschieden htten. Natrlich kann man beides zusammen versuchen.

Ein Homopath wird ihrem Kind Globuli verschreiben, die es dann einmal oder mehrfach einnehmen muss.
Nach oben
Gummibaerchen
Interessierter


Anmeldungsdatum: 03.08.2007
Beitrge: 11

BeitragVerfasst am: 14.08.08, 10:16    Titel: Antworten mit Zitat

Vojta wurde von meiner Kinderrztin verordnet - nachdem die erste Kinderrztin meinte, es gbe keine Behandlungsmglichkeiten und wrde sich von allein wieder geben.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
HP Kallmeyer
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 06.08.2007
Beitrge: 30
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 29.08.08, 09:45    Titel: Antworten mit Zitat

Also als weitere Alternativen fallen mir noch ein:
* Laserakupunktur
* Pflanzenheilkunde
* Spagyrik
_________________
Andreas Kallmeyer
Heilpraktiker, Hannover
http://www.kallmeyer-naturheilpraxis.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Alternative Heilmethoden Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.