Navigationspfad: Home
medizin-forum.de :: Thema anzeigen - MRT-Schdel
Deutsches Medizin Forum
Foren-Archiv von www.medizin-forum.de
Achtung: Keine Schreibmglichkeiten! Zu den aktiven Foren whlen Sie oben im Men "Foren aus!
 
 SuchenSuchen 

MRT-Schdel

 
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie
Vorheriges Thema anzeigen :: Nchstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
mondmaus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2007
Beitrge: 103

BeitragVerfasst am: 23.08.08, 13:53    Titel: MRT-Schdel Antworten mit Zitat

Hallo,

ich habe eine Frage: muss beim MRT vom Schdel immer ein Kontrastmittel gespritzt werden? Ich habe nmlich schon einmal allergisch auf ein Kontrastmittel reagiert und mchte es nicht nochmal darauf anlegen! Danke und LG
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Julian Mller
DMF-Moderator


Anmeldungsdatum: 08.11.2007
Beitrge: 126

BeitragVerfasst am: 24.08.08, 11:59    Titel: Antworten mit Zitat

Guten Tag mondmaus,

also ich denke das kommt immer darauf an, was gemacht werden soll. Ich wei aus Erfahrung in meinem Umfeld, dass auch Schdel-MRTs gemacht werden, ohne Kontrastmittel zu verwenden.
Ich denke, man benutzt KM v.a. dann, wenn die Gefe und/oder die generelle Hirnperfusion dargestellt werden sollen.
Bei der "einfachen" Darstellung des Gehirns, denke ich, wird kein KM verwendet.

Aber die Frage ob KM verwendet wird, wird im Vorgesprch nochmal angesprochen. Dazu braucht man dann auch Blutwerte, die vorher bestimmt werden mssen! Und wenn Sie bereits eine allergische Reaktion auf KM hatten, wird man wahrscheinlich wegen des hohen Risikos ohnehin darauf versichten?!

Auf jeden Fall den Arzt/Radiologen darauf hinweisen.

Schnen Sonntag...

MfG Julian Mller
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bochdalek
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 01.10.2007
Beitrge: 56

BeitragVerfasst am: 27.08.08, 21:19    Titel: Antworten mit Zitat

Das kommt immer auf die Indikation und Fragestellung an.
Desweiteren sind die Kontrastmittel, die bei MRT-Untersuchungen verwendet werden,grundstzlich verschieden von Kontrastmitteln, welche bei konventionellen Rntgen und CT-Untersuchungen verwendet werden.
Haben sie damals auch auf ein KM bei einer MRT-Untersuchung reagiert? Allergische Reaktionen auf solche Kontrastmittel sind nmlich sehr selten.

Gru
B.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
mondmaus
DMF-Mitglied
DMF-Mitglied


Anmeldungsdatum: 29.04.2007
Beitrge: 103

BeitragVerfasst am: 29.08.08, 19:30    Titel: Antworten mit Zitat

Hallo,
ja ich habe damals auch beim MRT mit KM allergisch reagiert.
Ic habe aber auch "extrem" viele Allergien (Schweinefleisch, Grser, Penicillin...) vielleicht reagiere ich dehalb schneller als "Normalos"
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beitrge vom vorherigen Thema anzeigen:   
Neuen Beitrag schreiben   Auf Beitrag antworten    medizin-forum.de Foren-bersicht -> Radiologie Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehen Sie zu:  
Sie knnen keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Sie knnen auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie knnen Ihre Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Sie knnen an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
© Deutsches Medizin Forum 1995-2019. Ein Dienst der Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim ,HRB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail jaeckel@medizin-forum.de.